Schlagwort: Ror Wolf

der vater spricht von dem franzos

Ror Wolf der vater spricht von dem franzos der vater spricht von dem franzos des kaisers maßkrug schwarzweißrot steht zugeklappt auf der kommod der vater spricht der krieg ist groß der vater mittlerweile spricht von dem franzos das kind lauscht still die mutter lauscht…

L&Poe ’17-01

Liebe L&Poe-Leserinnen und -Leser, nur wer sich ändert bleibt sich treu. Mit dem 16. Jahr startet L&Poe als Wochen-Digest. Jeden Freitag neu mit Nachrichten aus der Welt der Poesie. Poetry is news that stays news, sagt Pound. In den nächsten Wochen werde ich Logo und…

Mosse-Lectures

Brigitte Kronauer berichtet, wie sie dem Nouveau Roman entkam, Ror Wolf entdeckte und Jean Paul mit Joseph Conrad verkuppelte, Lutz Seiler erzählt von John Maynard, Peter Huchel, Georg Trakl und Pink Floyd, Reinhard Jirgl inspiziert die Werkstatt von Alfred Döblin, Vladimir Sorokin gibt Auskunft…

Lyrik-Empfehlungen 2016 veröffentlicht

Eine Initiative der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung, der Stiftung Lyrik Kabinett und der Literaturwerkstatt Berlin/Haus für Poesie Veranstaltungen am 18. März auf der Leipziger Buchmesse und am 23. März in der Literaturwerkstatt Berlin/Haus für Poesie Welche Gedichtbücher sind besonders bemerkenswert, interessant, überraschend?…

In Mainz im Müll im März

Die Wahrheit ist dann doch eher so wie in den Gedichten von Ror Wolf: „Seit zwanzig Jahren das vertraute Schnaufen / in Mainz im Müll im März im dritten Stock, / im großen Zimmer wo ich hock im trock / im trocknen Rock beim…

65. Günter-Eich-Preis für Ror Wolf

Die Medienstiftung der Sparkasse Leipzig vergibt den mit 10.000 Euro dotierten “Günter-Eich-Preis” 2015 an den Hörspielautor Ror Wolf. Die Preisverleihung wird am 7. Juli 2015 im Rahmen des Sommerfestes der Medienstiftung auf dem “Mediencampus Villa Ida” in Leipzig stattfinden. “Ror Wolf hat ein Radiokunst-Werk…

27. Preis für Ror Wolf

Ror Wolf erhält den diesjährigen Georg-K.-Glaser-Literaturpreis des Landes Rheinland-Pfalz und des Südwestrundfunks (SWR) in Mainz. Der Autor, Lyriker, Essayist und Lexikonschreiber bekommt die Auszeichnung für sein literarisches Schaffen, mit dem er sich unter anderem auch seiner langjährigen Heimat Rheinhessen angenähert hat. „Ror Wolfs Werke…

100. Ror Wolf 80

Im Entwurf seiner Dankesrede zur Verleihung des von der Deutschen Akademie der Darstellenden Künste vergebenen Preises »Hörspiel des Jahres 2007« schreibt Ror Wolf: »Ich könnte mich auf verschiedene Weise darstellen: Der Außenseiter. Der Nichtmitmacher.« Und er fährt fort: »Die Literaturindustrie erwartet totale Unterwerfung. Sie…

119. Sound, Modus und produktives Misstrauen

Ein Kommentar zur gegenwärtigen (aber nicht neuen) Diskussion. Originalbeitrag von Marius Hulpe Vor einigen Jahren bemühte Ron Winkler den Begriff des Modus, der innerhalb einer sich entwickelnden Poetik Schwankungen unterliege. Misstrauen gegenüber dem einmal erarbeiteten und nur vermeintlich Eigenen war die Waffe, die er…

38. Gedichte mit Entschuldigung

Anfang der 90er hatten übrigens nicht nur alternative Spinner aus dem Osten (L&Poe #32) was für Lyrik übrig – die taz hatte eine hervorragende Serie zur Weltlyrik. Das ist lange vorbei. Heute gibts da Gedichte fast nur noch auf der (satirischen) Wahrheit-Seite. Gestern „Der…

168. Für unerschrockene Leser

Ror Wolf versucht beharrlich, die eingespielten ästhetischen Konventionen zu durchbrechen. Seine Romane haben keinen nennenswerten Plot, seine Erzählungen brechen immer wieder nach einer vielversprechenden Exposition ab, seine »Enzyklopädie für unerschrockene Leser« verspricht zwar mit großen Worten Ratschlag und Unterweisung, aber sein Alter ego Raoul…

51. Ror Wolfs kurzzeitige, heftige Popularität

Ror Wolfs bisheriges Gesamtwerk umfasst mehr als zwanzig Bücher – von den großen Prosawerken „Die Gefährlichkeit der großen Ebene“ und „Nachrichten aus der bewohnten Welt“ über die balladeske und reimschöne Lyrik von „Hans Waldmanns Abenteuern“ und „Pfeifers Reisen“ bis hin zu den Kurzprosastücken, die…

141. „Nur oben brennt das Ministerium“. Neue Ror-Wolf-Ausgabe

„Unklarheit“ ist ein Stichwort in Raoul Tranchirers „Enzyklopädie für den unerschrockenen Leser“, ein gewiss existenzielles Problem: „Unter den Menschen herrscht eine beklagenswerte Unklarheit über die Verhältnisse“, heißt es da. Der Enzyklopädist will dem abhelfen und uns die Welt erklären, mit seinen Kollegen Wobser und…

68. Aus gegebenem Anlaß

… sehe ich doch noch einmal genauer nach, was in dem bescheiden „Der Kanon“ betitelten Buch fehlt (vgl. #64). Eine flüchtige Durchsicht. Ich vermisse zum Beispiel: Richard Anders, C.W. Aigner, Erich Arendt, Arnfrid Astel, Konrad Bayer, Uli Becker, Marcel Beyer, Nicolas Born, Christine Busta,…

Ror Wolf

Der Autor Ror Wolf erhält in diesem Jahr den mit 15 000 Euro dotierten Großen Literaturpreis der Bayerischen Akademie der Schönen Künste. Gewürdigt werde damit das Gesamtwerk des in Mainz lebenden Schriftstellers, teilte die Akademie am 10.4.03 mit. (dpa)