Kategorie: Nordamerika

Sappho Fragment

H. D. (* 10. September 1886 in Bethlehem, Pennsylvania; † 27. September 1961 in Zürich, Schweiz) Fragment 113 “Weder Honig noch Biene für mich. ” -SAPPHO. Nicht Honig, nicht die Beute der Biene aus Blüten von Wiese oder Sand oder Busch am Berg; aus… Continue Reading „Sappho Fragment“

Apeneck Sweeney

T. S. (Thomas Stearns) Eliot (* 26. September 1888 in St. Louis, Missouri, Vereinigte Staaten; † 4. Januar 1965 in London) SWEENEY UNTER DEN NACHTIGALLEN Warum sollte ich von der Nachtigall sprechen? Die Nachtigall singt von ehebrecherischem Unrecht Apeneck Sweeney spreizt die Knie, Die… Continue Reading „Apeneck Sweeney“

Judith

Noch einmal Adelaide Crapsey. Ich finde es wunderbar, dass der gestrige Beitrag mehrere Versionen ihres Gedichts gebracht hat. Das Cinquain ist einerseits von japanischen Gedichten inspiriert und andererseits eng mit den amerikanischen Modernisten verbunden, ich nenne Ezra Pound und Hilda Doolittle (H. D.). Ich… Continue Reading „Judith“

Fünfzeiler und Cinquain

Adelaide Crapsey (* 9. September 1878 in Brooklyn Heights, New York; † 8. Oktober 1914 in Rochester, New York) Die amerikanische Dichterin ist außer der englischen Wikipedia nur der ägyptischen, italienischen, japanischen, polnischen und ukrainischen Version bekannt. Was ich da (also in dem Teil,… Continue Reading „Fünfzeiler und Cinquain“

Mitspracherecht

Linda Hogan (…) Da ist der Mund eines Mannes, seine Zunge, verschwistert dem Gras und dem Licht und den vierbeinigen Geschöpfen. Er spricht von einem neuen Morgen. Er gibt den kleinen Tieren eine Stimme. Er gibt den Adlern das Mitspracherecht. Er spricht für die… Continue Reading „Mitspracherecht“

USA 1966

Allen Ginsberg (* 3. Juni 1926 in Paterson, New Jersey; † 5. April 1997 in New York) Uptown Leuchtend gelbe Budweiser Reklame über der Bar, „Ich hab alles gesehn“ – der Barmann gab mir das Wechselgeld auf 10 Dollars heraus. Freundlich sah ich ihn… Continue Reading „USA 1966“

„Dichtung der Naturvölker!“

Zum Welttag der kulturellen Vielfalt zwei Gedichte aus einer Sammlung, die im Sprachgebrauch der Zeit „Dichtungen der Naturvölker“ hieß. Terminologisch und begrifflich sozusagen nicht auf der „Höhe“ unserer Zeit, aber wieviel Material! Was für ein Entdecker- und Sammlergeist. Aus der Einleitung: Zu den wenigen… Continue Reading „„Dichtung der Naturvölker!““

Blühende Pflaume

Louise Glück (* 22. April 1943 in New York City) Blühende Pflaume Im Frühling verkündet die Walddrossel aus den schwarzen Ästen des blühenden Pflaumenbaums ihre alljährliche Botschaft vom Überleben. Woher kommt ein solches Glück, das die Nachbarstochter in diesen Gesang hineinliest, und einstimmt? Nachmittags… Continue Reading „Blühende Pflaume“

Sodom den Sodomern, sonst für keinen!

Chaim Grade (auch Chajim Grade; חיים גראדע) (Geboren am 4. April 1910 in Wilna, Litauen, damals Russisches Reich; gestorben am 26. April 1982 in New York) Sodom Gotts Antlitz der Abendhimmel voll Trauer guckt auf Sodoms Mauer. Die Sonne sinkt, daß sie in Weiten… Continue Reading „Sodom den Sodomern, sonst für keinen!“

Hunger

Anna Krommer (* 31. März 1924  in Dolny Kubin, Tschechoslowakei) Hunger (London 1944) Ich kann sie zählen und zählen, doch die Münzen vermehren sich nicht. Ich rieche Gerüche, die mich quälen im kleinen Cafe, bei schwachem Licht. Ich bin von allen vergessen. Ich schweige,… Continue Reading „Hunger“

Jüdischer Friedhof

Joseph Brodsky (Iossif Alexandrowitsch Brodskij, russisch Иосиф Александрович Бродский; * 24. Mai 1940 in Leningrad; † 28. Januar 1996 in New York) Jüdischer Friedhof Jüdischer Friedhof bei Leningrad. Ein schiefer Zaun aus modrigem Holz. Hinter dem schiefen Zaun, liegen nebeneinander Juristen und Kaufleute, Musiker… Continue Reading „Jüdischer Friedhof“

Der Chefredakteur

T.S. Eliot (* 26. September 1888 in St. Louis, Missouri, Vereinigte Staaten; † 4. Januar 1965 in London) Was den Deutschen ihr Expressionismus ist den Russen ihr Futurismus (ja, da gabs besonders viele Ismen), den Briten und US-Amerikanern, ja was eigentlich? Sie waren etwas… Continue Reading „Der Chefredakteur“

Verborgene Schrift

Christopher Morley (* 5. Mai 1890 in Haverford, Pennsylvania; † 28. März 1957) Deutsch von Julius Bab (* 11. Dezember 1880 in Berlin; † 12. Februar 1955 in Roslyn Heights, New York) Die Geheimschrift Da ist in jedermanns Herz chinesische Schrift – eine Geheimschrift,… Continue Reading „Verborgene Schrift“

Fragt uns aus

Hans Sahl (* 20. Mai 1902 in Dresden; † 27. April 1993 in Tübingen) Die Letzten Wir sind die Letzten. Fragt uns aus. Wir sind zuständig. Wir tragen den Zettelkasten mit den Steckbriefen unserer Freunde wie einen Bauchladen vor uns her. Forschungsinstitute bewerben sich… Continue Reading „Fragt uns aus“

Likht

Mikhl Likht (* 30. Juni 1893 im Dorf Plisk, Distrikt Kremenits, Wolhynien; † 10. Juni 1953, New York) (kh wie ch in ach) Aktuelle Leseempfehlung. Im soeben erschienenen Heft 93 der Literaturzeitschrift Schreibheft wird u.a. der jiddische Avantgardist Mikhl Likht vorgestellt. Das von Norbert… Continue Reading „Likht“