Schlagwort: Les Murray

TS Eliot Prize an Debütband

Der TS Eliot-Preis geht an eine junge Dichterin. Zum erstenmal in seiner Geschichte geht der mit £20.000 dotierte Preis an einen Debütband. Aus einer als sehr stark bewerteten Shortlist, zu der u.a. Don Paterson, Claudia Rankine, Sean O’Brian und Les Murray gehörten, wählte die…

Fantastic year for poetry

TS Eliot poetry prize shortlist “This is a fantastic year for poetry, with the highest amount of entries submitted in the history of the prize, and an exceptional number of outstanding collections,” said Petit, who was joined on the panel of judges by fellow…

Kann man

… heute noch christliche Lyrik schreiben? Christian Lehnert feiert die Schöpfung und begegnet Engeln auf der Autobahn, schreibt Dorothea von Törne in der Welt – sie wird dabei richtig feierlich: Lehnerts Verse sind dem Dunklen und Rätselhaften gewidmet, das sich rationaler Deutung entzieht. Damit ist…

Lyrikempfehlungen

Viele gute Gedichtbücher sind zwischen Anfang 2014 und März 2015 erschienen. Welche darunter sind außerordentlich bemerkenswert, interessant, überraschend? Kritiker, Lyriker und Vertreter literarischer Institutionen haben zwölf deutschsprachige und zwölf ins Deutsche übersetzte Gedichtbände ausgewählt, die sie für besonders empfehlenswert halten. Die Empfehlungsliste erscheint einmal…

16. Grenze der Verständnislosigkeit (Lyriktester)

Irgendjemand hat unserem Autor mal erzählt, dass das Lesen von Gedichten eine meditative Wirkung hat. Also besucht er die Eröffnung des 15. Berliner Poesiefestivals und probiert das Ganze aus. Ein Bericht von der Grenze der Verständnislosigkeit. (…)  Gernhardt-Preisträger Paulus Böhmer ist ein Meister des…

98. Poetry Foundation Celebrates National Poetry Month

Free issues of Poetry, new educational resources, Record-a-Poem, and more   CHICAGO —The Poetry Foundation is pleased to announce an exciting array of literary programs and poetry events across the country in celebration of National Poetry Month, April 2013. Poetry Fifty thousand free copies of Poetry’s…

38. Selbstinspektion

Bei seiner Selbstinspektion muss sich Les Murray auch der eigenen Vergangenheit stellen, dem Gefühl, schuld zu sein am Tod der Mutter, den erduldeten Demütigungen und schulischen Schikanen, den selbstzerstörerischen Impulsen, den Unzulänglichkeiten als Erzieher und Ehemann. Neben familiärem Zuspruch war die Poesie das Instrumentarium,…

27. Murray in Lana

Im kleinen Lana las am 15. Mai ein ganz Großer aus seinem neuen Buch: Les Murray. Der Lyriker, der 1937 in New South Wales geboren wurde, wird immer wieder als Kandidat für den Literaturnobelpreis gehandelt. Seine deutsche Verlegerin Margitt Lehbert übersetzte „Killing the Black…

7. Lesereise mit Les Murray

Edition Rugerup stellt einen neuen Band des australischen Dichters Les Murray vor: Der Schwarze Hund. Der Schwarze Hund ist ein mutiger und schonungsloser Essay über Les Murrays Kampf gegen die Depression, mit Gedichten, die der Autor aus dieser Krise heraus schrieb und seinem Essay beigegeben…

9. Tiersprache

Tiere in Gedichten sind ein leidiges und herrliches Thema. Ich denke nicht an Rilkes Panther! Sondern an Gedichte, in denen Tiere selbst sehen, fühlen, sprechen. Nie werde ich vergessen, wie sehr mich Ted Hughes‘ Crow, ein Zyklus von fast 90 Gedichten, innerlich sprachlos ließ vor…

92. Murrays Verse

Der australische Dichter Les Murray gilt seit Jahren als Literaturnobelpreisanwärter. In seinen Versen überträgt er die Sprache der Natur in geschmeidige Rhythmen, versetzt sich in Fauna und Flora hinein, beobachtet „grasende Tiere / an den Steilhängen der Erde“. Mit Pferden, Fischen, Spinnen, Katzen und…

56. Hotlist 10

Noch bis zum 15.8. kann man für die Nominierung zur Hotlist der 10 besten Bücher aus unabhängigen Verlagen abstimmen. Aus diesen werden dann 2 Preisträger gewählt. Unter den 30 nominierten Büchern sind auch 3 Gedichtbände: John Ashbery: Ein weltgewandtes Land (luxbooks) Les Murray: Größer im…

116. Der Betrieb ist schlecht! Aber warum denn?

Diskussionsbeitrag von Bertram Reinecke Siehe auch: 119. Sound, Modus und produktives Misstrauen 118. Vertane Chance 107. Wenn Hölderlin Heute Lebte… 111. Originalität Ist Kein Jargon 87. Zu Viel Originalität       Eigentlich ist der Text von Brôcan nicht der Rede wert. Das hat man ja…

107. Wenn Hölderlin heute lebte…

Auszüge aus einem Aufsatz von Jürgen Brôcan in der NZZ vom 22.7. (L&Poe #87. Zu Viel Originalität): Der deutschsprachige Leser wird gegenwärtig mit zwei Phänomenen konfrontiert: Einerseits mit der unglaublichen Fülle an Gedichten in Anthologien, im Netz oder auf Poesiefestivals, die es ihm ohne…

87. Zu viel Originalität

Die NZZ diagnostiziert grundsätzliche Lesebereitschaft des Publikums trotz deutschsprachiger Avantgardelyrik, schreibt der Perlentaucher: Auch wenn die Lyrik in Zeitschriften, im Netz oder auf Festivals blüht, meint Jürgen Brocan, macht sich beim Leser Überdruss breit. „Die Lyrik heute gleicht jedoch nicht selten einem Laborversuch, dessen Ergebnisse dem Publikum in…