Schlagwort: Kritik

Keine Kritik

Der Fluch, keine Kritik zu haben, die uns zum Äußersten unserer literarischen Möglichkeiten zwingt… Damals, bei der Lesung meiner ersten Übertragungsversuche von Gedichten Józsefs und Adys hier in Budapest konnte ich an der Reaktion des Publikums an jeder Zeile ihr Gelungen- oder Mißlungensein merken,…

Genau das gilt es auszuhalten

Elke Engelhardt schrieb einen zweiten Beitrag zur Lyrikkritikdebatte. Ihr letzter Absatz gäbe ein gutes Schlußwort, finde ich: Ich weiß tatsächlich nicht, was ein Gedicht ist. Aber ich versuche es bei jeder neuen Lektüre herauszufinden. Manchmal scheitere ich und manchmal bin ich die einzige, die trotz…

Zwei Stimmen

Dieter Gräf über die Lyrikszene (heute bei Facebook) Das ist irgendwie wahr und irgendwie Käse. Das Image der Lyrik hat sich positiv verändert, insbesondere wenn man „jung“ addiert. Man denkt nun an eine fluffige Szene, gut besuchte Festivals, an eine sympathische Variante des prekären…

Zwischenruf zur Lyrikdebatte

„Lyrik hat keine gesellschaftliche Bedeutung. Das liegt aber nicht an der Lyrikkritik, sondern an der Lyrik, die heute geschrieben wird. Wenn sie sich selbst genügt!“ (Artur Nickel mit Bezug auf Ioana Orleanu bei Fixpoetry). Das hätte auch Goethe über Hölderlin sagen können, und umgekehrt….

Lyrikkritikdebatte geht weiter

(Frühere Beiträge hier) Matthias Mader: Lesen und Kritik, 31.3. matthiasmader.de Guido Graf: Lyrikdebatte: Wie relevant ist Lyrikkritik? 26.4. Deutschlandfunk Jan Drees: Debatte: Über Lyrikkritik und ihre (Nicht-) Relevanz, 26.4. Lesen mit Links Mario Osterland: Kleines Statement zur Debatte, 26.4. Fixpoetry Jamal Tuschick: Die Gegenöffentlichkeit der Gegenwart, 27.4. der Freitag –…

Letzte Antwort

Maren Jäger, Bertram Reinecke, Stefan Schmitzer und Christian Metz sprachen in der Literaturwerkstatt über Lyrikkritik im Netz. Jamal Tuschik war da und schreibt darüber, obwohl er sich weder für die heutige Lyrik noch die auf sie antwortende Lyrikkritik interessiert. Ja, in seiner Jugend, da…

Wie relevant ist Lyrikkritik?

Befindet sich die Lyrikkritik in einem beklagenswertem Zustand? Das findet der Dichter Tristan Marquardt. In der aktuellen Debatte um Literaturkritik und Lyrik spielt nach Einschätzung unseres Autors vor allem eines die Hauptrolle: die Unsicherheit über das, was Kritik ist und sein kann. Spannend auch,…

These zur Lyrikkritik

von Jan Kuhlbrodt (Postkultur) Wahrscheinlich gab es noch nie so viel Lyrikkritik wie heute, auch wenn sich das nur bedingt in den großen Medien spiegelt. Das Internet aber ist voll davon, und es gibt eine Menge unabhängiger Literaturzeitschriften. Und wahrscheinlich wurde auch noch nie soviel…

Dialegometha?!

Weiter geht die Debatte. Unter dem Beitrag von Carl Reiner Holdt bei Fixpoetry mit Leserkommentaren sowie mit einem zweiten Beitrag von Holdt. Jetzt antwortet Armin Steigenberger unter dem langen Titel „Dialegometha?! Versuch einer Darstellung des Status Quo in der Lyrikdebatte. Metaebene, Wissenschaft, Belehrung“ auf…

Und weiter

geht die Debatte. Jemand, der sich (vorsichtshalber?) einen „Gebildeten unter den Lyrik-Verächtern“ nennt, möchte seins auch beitragen: Obwohl alle das Wort haben, tun einige so, als hätten sie extra Einsichten: Fragen eines Gebildeten unter den Lyrik-Verächtern. 08.04.2016 Von Carl Reiner Holdt Fixpoetry Die bisherige Debatte

Der Diskurs geht weiter (1)

schreibt Kristian Kühn von den Signaturen: Lyrik und Kritik Und zwar mit dem ersten Germanisten (& Lyriker), der sich einschaltet: Wolfram Malte Fues: „Objektive Kriterien“? Ein Beitrag zu den Debatten über Literaturkritik http://signaturen-magazin.de/wolfram-malte-fues—objektive… Wie die Zahl (1) schon andeutete, ging es über Nacht weiter…

Vermittler und Dienstleister

Beitrag von Bertram Reinecke zur Debatte um Lyrikkritik Die bisherige Debatte Das Uninteressanteste zuerst: Natürlich bin ich auch der Meinung, dass Lyrikkritik zu schlecht honoriert wird. (Ich würde gern öfters rezensieren, kann mir das aber nicht leisten.[1]) Aus diesem Grundproblem erwachsen viele der Probleme….

Debatte

Die neue Debatte zur Lyrikkritik im Überblick (wird laufend ergänzt, Hinweise auf Übersehenes willkommen) Konstantin Ames: Schlafbereich der Superlative und Abflughalle – Lyrik von Jetzt 3 und die Poesie in Zeiten von „Babelsprech“, 8.3. Signaturen Christoph Szalay: zu Konstantin Ames‘ Kritik an Lyrik von Jetzt 3 oder…

Zur Kritik

Kommentar zur Debatte von Jan Kuhlbrodt (Postkultur) Kritik im Sinne eines akademischen oder feuilletonistischen Krittelns kümmert mich herzlich wenig. Sie wendet sich ihrem Gegenstand nicht zu, sondern neigt sich, in ihrem Selbstverständnis, und nur da, zu ihm hinab, hält sich für klüger. Sie ist…

Lage der Lyrikkritik

2 Auszüge aus dem Aufsatz von  Tristan Marquardt: Zur prekären Lage der Lyrikkritik (bei Signaturen) 1 Zwar steigt die Anzahl an Rezensionen zu Lyrikbänden in den Feuilletons zurzeit erfreulicherweise wieder, doch ist sie noch immer so überschaubar, dass das Besprochene weder repräsentativ wäre, noch gefeit…