Kategorie: Asien

Corona

Jun Er CORONA The virus sifts country by country. Tests public trust & civilization, tests civil spirit & responsibility, tests dictatorship & democracy, tests freedom and love. This poison poised for destruction should also belong to life. March 10, 2020 Translated by Martin Winter,…

Drei Mondgedichte

Kälter als der Schnee scheint der bleiche Wintermond auf mein weißes Haar – Der Dichter, Jôsô (1661-1704), starb mit 43 Jahren. (S. 334) „Der bleiche Wintermond ist Symbol des Krieges, des Wahnsinns und des Todes.“ (S. 319) Ohne einen Freund, auf der Heide ausgesetzt, scheint…

„Gähnen“ (khamyāza)

Zur Entwicklung der (islamischen) Dichtung in Indien im 19. Jahrhundert schreibt die Übersetzerin Annemarie Schimmel über das Motiv khamyāza (eigentlich „Gähnen“): … daher wird für ‚Urfis Nachfolger khamyāza das unendliche Sehnen, «die Sehnsucht der Küste, das Meer in sich zu schließen» – ein unerfüllbarer,…

Mäuse

Albert Ehrenstein (* 23. Dezember 1886 in Ottakring; † 8. April 1950 in New York) Aus dem Schi-King Mäuse Große, große, große Maus, Friß mir nicht die Hirs im Haus! Drei Jahre hast du mich geplagt, Drei Jahre hast du mich genagt, Nächstens gar…

Umdichtung, Nachdichtung und Original

FRAU ONO NO KOMACHI Ono no Komachi (jap. 小野小町; * ca. 825; † ca. 900) Anfangs wagte man die radikale Kürze japanischer Lyrik nur umgemodelt, „poetisiert“ vor westliche Leser zu bringen, wie hier noch 1942. Dennoch Dank an den Nachdichter, dass er uns Einblick…

Hajlik

Itzik Manger (geboren 30. Mai 1901 in Czernowitz, Österreich-Ungarn; gestorben 21. Februar 1969 in Gedera, Israel) Vagabunden Sie schlafen in den Parks und sie sind heilig Mit Heiligkeit der unbestirnten Nacht. Streift barfuß Wind vorüber, hört er sacht Im Schlaf sie reden. Und dann…

Jenseits (der Bedeutung?)

Weiter über Übersetzen. In einem Reclambändchen steht dieser Vierzeiler (Rubaiyat) von Rumi (1207-1273). Die Übersetzerin Annemarie Schimmel hat neben einer sechsbändigen Ausgabe des Diwan und einem weiteren Buch die Handschrift Istanbul Esad (2936 Blätter) benutzt, die „älteste[…] Vierzeilerhandschrift“. Von Glauben und Unglaub‘ liegt jenseits…

Bis auf einen indischen Berg aufgrund seiner Purpurfarbe

Georges Schehadé (* 2. November 1905 in Alexandria; † 17. Januar 1989 in Paris) Bis auf einen indischen Berg aufgrund seiner Purpurfarbe Und diesen Bronzegeruch den manchmal die Pferde haben Lassen die welken Blätter uns kalt Es gibt Traurigkeiten die nicht die unsrigen sind…

Denke, schreibe, dichte

Yitzhak Laor (יצחק לאור) (* 11. April 1948 in Pardes Hanna-Karkur, Bezirk Haifa) Dichten Der Tote starb im Sommer und das Gedicht entstand im Winter und auch Frühling und Herbst zogen vorüber mehr als einmal doch ich schreib es wieder und wieder: Der Tote…

[Ich, Itzik]

Yitzhak Laor [Ich, Itzik] Nachts, Regen, wir gingen durch die Straßen der besetzten Stadt Ausgangssperre. Vorneweg einer vom Geheimdienst, verantwortlich für den Offizier der verantwortlich für uns, wir verantwortlich für den Informanten unter einer Decke mit zwei Löchern für die Augen (wir werden leben,…

An mich

Else Lasker-Schüler (geboren am 11. Februar 1869 in Elberfeld, heute Stadtteil von Wuppertal; gestorben am 22. Januar 1945 in Jerusalem) AN MICH Meine Dichtungen, deklamiert, verstimmen die Klaviatür meines Herzens. Wenn es noch Kinder wären, die auf meinen Reimen tastend meinetwegen klimperten. (Bitte nicht…

Landschaftsbeschreibung

Schnee am Fluß Liú Zhōng-Yúan (773-819) Die Vögel fliegen nicht mehr in den Bergen. Auf den Wegen gehen keine Menschen. In einem Boot sitzt einsam ein Alter im Strohmantel. Im kalten Schnee des Flusses angelt er allein. ––––––––––––––––– Interpretiert: Kleine Landschaftsbeschreibung. Aus: Ausgewählte Tang-Gedichte….

Gegen alle organisierten Lügen

Yan Jun Aus: GEGEN ALLE ORGANISIERTEN LÜGEN gestern nacht träumte ich von sojasoße. gestern nacht begann ich zu wachsen. gestern nacht ging die wüste weit fort, wie ein seufzen. ich habe die wolken gehört, unterm dachstuhl, während der letzte von den jungen, die weggehen…

Knospen

Jehuda Amichai (hebräisch יהודה עמיחי) (* 3. Mai 1924 in Würzburg; † 22. September 2000 in Jerusalem) Knospen Ich stieg auf das Dach des weißen Hauses Um zu sehen, was war Und mich zu erinnern an die, die hier starben. Zwischen den Eukalyptusbäumen und…

Der Spiegel

Der Spiegel Tschö Tschi Won (857-915) Die Fuchsfee kann sich verwandeln in ein wunderschönes Weib, und mancher üble Geist erscheint in einem Gelehrtenleib. Das sind zwar keine Menschen, doch gleichen sie ihnen genau, der böse Geist im Gelehrtenleib und die Fuchsfee als schöne Frau….