Kategorie: Afghanistan

Der Trieb, der Treiber und die Trift bist du

Dschalāl ad-Dīn Muhammad Rūmī  (Rumi) (* 30. September 1207 in Balch, heute in Afghanistan, oder Wachsch bei Qurghonteppa, heute in Tadschikistan; † 17. Dezember 1273 in Konya), Du bist der Schreiber und die Schrift bist du,   Tint‘ und Papier und Schreibestift bist du. Du bist… Continue Reading „Der Trieb, der Treiber und die Trift bist du“

L&Poe Rückblende – Oktober 2001

Thomas Kling lebt und kommt auch im Oktober öfter vor Z.B. hier „Das Abscannen von Gesichtsdaten“ nannte Thomas Kling in seiner Laudatio das poetische Verfahren von Friederike Mayröcker, und es ist, als hätten die jungen Lyriker eine Ahnin im alten Wien gefunden: eine Meisterin… Continue Reading „L&Poe Rückblende – Oktober 2001“

Poetry Project

Wer eine Kultur verstehen will, der liest ihre Literatur. Um Deutschland zu verstehen, liest man seine Romane und Erzählungen. Der persischen Kultur hingegen nähert man sich am besten durch ihre Gedichte, ihnen kommt dort eine bedeutendere Rolle zu als bei uns. Ganze Generationen schreiben… Continue Reading „Poetry Project“

Un-Mutterland

Mohammad Ebrahim Rahimi packt die Sehnsucht nach seinen Lieben in Gedichtzeilen. Aber nicht nur diese. Seine langjährige Auseinandersetzung mit Themen wie Gott, Religion, Satan, Mensch, Geist und nicht zuletzt Regierungen, die offene geistige Auseinandersetzung unterbinden, verbieten, Menschen dafür einsperren und sogar töten schreibt er… Continue Reading „Un-Mutterland“

Poems of Afghan Women

A new poetry collection connects Herat, Afghanistan, to Duluth, Minn., proving that poetry transcends geography and culture. „Load Poems Like Guns,“ edited and translated by former Air Force officer Farzana Marie, is made up of poetry by eight young Afghan women from Herat. This… Continue Reading „Poems of Afghan Women“

87. Zweizeiler afghanischer Frauen

I call. You’re stone. One day you’ll look and find I’m gone. Rahila Muska Im Frühjahr 2010 tötete sich die Dichterin durch Selbstverbrennung. Ihre Brüder hatten sie böse zugerichtet, als sie erfuhren, daß sie Gedichte schrieb. Rahila Muska war ein Pseudonym, eigentlich hieß sie… Continue Reading „87. Zweizeiler afghanischer Frauen“

86. Heroes

THE daughter of a hero soldier killed in Afghanistan will read her own competition winning poem at one of the region’s biggest First World War centenary events. Ginalee Brownson will recite My Country – about life on the frontline – at a special service… Continue Reading „86. Heroes“

17. Why Afghan Women Risk Death to Write Poetry

Remember Nadia Anjuman? Poetry is still inextricably linked with death for the women of Afghanistan. In Eliza Griswold’s article for the Pulitzer Center on Crisis Reporting, “Why Afghan Women Risk Death to Write Poetry,” we learn the heartbreaking story of a more recent martyr… Continue Reading „17. Why Afghan Women Risk Death to Write Poetry“

16. Afghan landays

Eliza Griswold and Seamus Murphy have made a book that is necessary reading for anyone who has ever made assumptions from a distance about what a burka-wearing woman might be like, and for anyone who cannot fathom how poetry could get you killed. In… Continue Reading „16. Afghan landays“

74. Zitat des Tages

von der New York Times: „A poet’s job is not to write about love. A poet’s job is not to write about flowers. A poet must write about the plight and pain of the people.“ MATIULLAH TURAB, a poet in Afghanistan who is critical… Continue Reading „74. Zitat des Tages“

107. But some men in Badakhshan

Documentary about Afghan woman poet by Rahmat Haidari and Sajia Hussain

41. Solidarität

271 bekannte Dichter, unter ihnen Nobel- und Pulitzerpreisträger ebenso wie Gewinner kontinentaler und nationaler Literaturpreise, Präsidenten von internationalen Poesiefestivals, PEN-Clubs und Schriftstellerverbänden aus 88 Ländern unterzeichneten einen offenen Brief an führende Politiker der Welt, in dem sie ihre Solidarität mit dem Volk der Hazara… Continue Reading „41. Solidarität“

40. Taliban-Poesie

„Ein Gewehr und einen Dolch in der Hand, so ziehe ich in die Schlacht, ich bin ein afghanischer Mujahedin … „ So heißt es in einem Taliban-Gedicht, veröffentlicht in einem Buch, das in diesem Jahr in London erschienen ist. Das Gedicht eines Taliban-Kämpfers –… Continue Reading „40. Taliban-Poesie“

125. Land der Poeten

Afghanistan ist auch das Land der Poeten. Selbst Menschen, die sonst mit Waffen sprechen, schreiben Gedichte. Sie fassen das Elend der jüngeren Geschichte in Verse – auf Persisch, Paschtu, Usbekisch, Tadschikisch, Turkmenisch oder Belutschisch. Ein Besuch. Von Tim Neshitov, Süddeutsche Zeitung 20.7.: Mehrdad sagt, die… Continue Reading „125. Land der Poeten“

82. Poetischer Untergrund

Paschtunische Fundamentalisten hassen schöne Wörter und verfolgen Schriftsteller. Aber der poetische Untergrund gibt nicht auf. Wie Frauen in Afghanistan ihr Leben riskieren, um Gedichte zu schreiben: Eine Reportage von Eliza Griswold, Die Welt Meena lebt in Gereshk, einer Stadt mit 50.000 Einwohnern in Helmand,… Continue Reading „82. Poetischer Untergrund“