Kategorie: Georgien

Times Literary Supplement 17. März 2017

Zeitschriftenlese von Michael Gratz 2017 ist Swiftjahr. Weniger in England, dem er sich zugehörig fühlte, aber in Irland, wo er (zufällig) geboren wurde. Am 30. November 1667, vor 350 Jahren, wurde Jonathan Swift in Dublin geboren, dort starb er auch 1745. Heute wird er oft als irischer…

Russische Avantgarde

Als Kuriere und Berichterstatter zwischen Dada Ost und Dada West waren damals Roman Jakobson, Sprachforscher und Dichtungstheoretiker, sowie der georgisch-russische Schriftkünstler Ilja Sdanewitsch unterwegs: Beide standen mit den interessierten Autoren in direktem Kontakt – Sdanewitsch vermittelte zwischen Tbilissi und Paris, Jakobson zwischen Moskau und…

33. Zukunftsentwürfe und Zivilgesellschaft

Der Kongress „Werte und Wandel. Zukunftsentwürfe für Kultur und Zivilgesellschaft in der Ukraine, Belarus, Moldau und Georgien“ versammelt Intellektuelle, Kulturschaffende und Zivilgesellschaftsaktivisten aus den genannten Ländern und Deutschland und geht in Workshops und Diskussionen der Frage nach, welche Konzepte für die Zivilgesellschaftentwicklung es angesichts…

89. Vom Syndikat der Futuristen zu Dada

Kaum jemand weiss indes, dass Dada auch im fernen Kaukasus durch umtriebige Adepten vertreten war, die mit aufsehenerregenden, bisweilen skandalösen Auftritten und Publikationen lautstarke Präsenz markierten. Insgesamt vier Dichter- und Künstlergruppen sind zwischen 1917 und 1925 in der georgischen Hauptstadt Tbilissi (Tiflis) als dadaistische…

42. lyrikline – eine große Biblio- und Audiothek der Weltlyrik

Übersetzungen und vom Autor oder der Autorin in Originalsprache gesprochen. Sie finden auf lyrikline.org 7520 Gedichte von 822 Dichtern aus 57 Sprachen und über 10.250 Übersetzungen  in 55 Sprachen! 2012 hinzugekommene Stimmen: Kyriakos Charalambidis (Griechisch) am 29. August 2012 Daniel Falb (Deutsch) Christian Steinbacher (Deutsch) Judith Zander (Deutsch) am 13. August 2012 Bert Papenfuß (Deutsch) am 06….

51. Kimerioni

Neue Webseite «Kimerioni» über georgische Literatur geht online. Dort werden Artikel und Übersetzungen über vorgestellt, ebenso Gedichte von Dimitri Kimeridze in Original und deren Übersetzungen. «Kimerioni» steht in Verbindung mit Kunst und Literatur. Anfang des 20. Jahrhunderts gab es in Tbilissi ein Künstler-Café. Dieses…