Kategorie: Albanien

Lyrik aus Albanien

Albaniens Literaturschaffen ist quicklebendig, aber hierzulande kaum bekannt. Die neue Ausgabe der Zeitschrift «orte» stellt nun sieben Dichterinnen und Dichter vor, ausgewählt von Regina Füchslin, Viviane Egli und dem langjährigen NZZ-Auslandredaktor Cyrill Stieger. Es ist eine poetische Entdeckungsreise in den Südbalkan. Während der Hoxha-Diktatur konnte Schreiben…

57. Wozu Poesie

„Hör gut zu. Die Wahrheit ist zu leise, der Verstand kann ihr nicht antworten“, heißt es bei Teresa Colom aus Andorra. Sie steht dabei auf einem Pfad in den Pyrenäen. Ein ganz anderer Ton herrscht bei Arian Leke aus Albanien zwischen Wort und Hintergrund….

89. Ins Innere

Wahrscheinlich muss man nur das Ohr an die Schienen legen wie jener Bahnwärter in Luljeta Lleshanakus Gedichten, um die Schwingungen der Historie wahrzunehmen. … Oft heben die Gedichte wie Erzählungen oder kurze Selbstporträts an. Doch bald schon ändert sich die Richtung, sucht Lleshanaku mit…

65. Wien: Die Stimmen der Nachbarn hören

Der Hauptverband des Österreichischen Buchhandels (HVB) lädt zur BUCH WIEN 10 Internationale Buchmesse (18.–21. November) und Lesefestwoche (15.–21.November): Erwartet werden rund 200 heimische und internationale AutorInnen, dieihre Neuerscheinungen vorstellen. Ganz im Sinne der Brückenfunktion Wiens gilt einbesonderes Augenmerk der Literatur aus Südost- und Zentraleuropa….