Schlagwort: Sibylla Schwarz

Wer lieben wil / mus nicht so blöde seyn

HJer hab ich nun mein sehnliches Verlangen : hier liegt mein Lieb / hier ligt mein ander ich : hier giebt das Glück sich selbst gefangen mich[1] : hier mag ich nun mein Lieb vielmahl umfangen : ¶ hier mag ich nun auch küssen…

Bienenspäßchen 17

Im fernen Jahr 2015 begann ich auf den Seiten meiner Textkette eine (öffentliche) Übung in lateinischer Metrik unter dem Titel Bienenspäßchen. Ich schrieb: „Bienenspäßchen“ bezieht sich auf ein lateinisches Gedicht des niederländischen Dichters Daniel Heinsius (1580-1655), in dem fast jede Zeile ein eigenes Metrum hat*. Es findet…

Anno 1637

Liebt einer einfalt dann / und ist nicht viel verschlagen / Weis von den Sachen nichts / die mir und dir behagen / So heißt er Unvernunfft / muß allenthalben sein Betrogen / offt durch List / heist offte auch ein Schwein / Sibylla…

Die Liebe

Weil nuhn der dieses thut / der ander aber das / der eine wagt sein Bluht / der ander tuht es nicht / der eine wil sich lencken zuhr Hoffnung und Gedult / und jener wil sich hencken / so lohnt sie nach Verdienst…

Elfte Sibylle

Im Berliner Exemplar der Gedichte von Sibylla Schwarz (1621-1638) im ersten Band (1650) auf dem Innendeckel findet sich folgendes Sonnet in Schönschrift: Sonnet Wie deines Vatters wis mir wahr sehr wohl bekandt, Sein Beiseyn angenehm ; so thut mich ietzt erfrewen, Was deine Handt gesetzt,…

Satzzeichen-Suada

Samuel Gerlach war kein großer Dichter, nach den wenigen Widmungsgedichten zu urteilen, die ich kenne. Seine Widmung für Königin Christina von Schweden, die neben vielen Landstrichen auch Pommern regierte, heißt Untertähnigste Zuschrifft Der Durchlauchtigsten / Großmäch= tigsten und Sieghaftesten Fürstin und Fräulein / Fr….

Die Fill-ins und die Übergänge

Angenehm geschmeidig und weich trägt der Rhythmus die Worte, doch fast einer Komponistin gleich wusste Sibylla Schwarz die Gedichte so zu arrangieren, dass sie niemals ein monotones Einerlei steifer Metrik sind. Im Schlagzeugerjargon würde man sagen, die Fill-ins und die Übergänge sind originell, überraschend,…

Schulprojekte zu Sibylla Schwarz

(…) Dass eine Frau zur Feder griff und Gedichte schrieb, war damals ungewöhnlich. Sibylla Schwarz wollte jedoch gegen alle Widerstände gehört werden, das zeigt sie in diesen Versen unmissverständlich an. Und so gibt dieser Band dem Leser einen Einblick in die Vielfalt und die…

Sibylla Schwarz die erste*

Mit diesem Bändchen liegt nun wieder eine kleine Auswahl vor, mit der man eintauchen kann in die Lyrik der Frühverstorbenen. Auf jeden Fall eine Freude für alle Liebhaber barocker Lyrik. Vielleicht gibt’s ja noch mehr bis zum 400. Geburtstag.* Ganz vergessen ist sie auf…

Indiebookday

Eine Buchhandlung, die Indiebooks hätte, die ich nicht schon besitze, gibt es nicht in Greifswald. Immerhin war ich in einer, die einen halben Meter Titel des Freiraumverlags und einen (1) von Reinecke & Voß dastehn hat. Ich lobe das. Von der Homepage der Aktion…

Sibylla Schwarz 395

Heute vor 395 Jahren (im protestantischen Pommern galt da noch der julianische Kalender und es war Aschermittwoch, der 14. Februar) wurde in Greifswald in der Baderstraße 2 eine Tochter des Bürgermeisters Christian Schwarz geboren. Sie wurde in St. Nicolai auf den Namen Sibylla getauft….

Geburtstag

Greifswald vergißt seine Töchter und Söhne nicht. Zwei Prominente begehen in diesem Jahr ziemlich runde Jubiläen. Die eine, Sibylla Schwarz, wurde am 14. Februar 1621 alten Stils in Greifswald geboren. Das ist am 24. Februar genau 395 Jahre her. Die 10 Tage Differenz erklären…

70. manual numerale

Da Zander im Titel von einem „manual numerale“ spricht, wird ein Zusammenhang zwischen Zahl (Datum) und Textlänge (Vers) suggeriert. In einem 14-Zeiler heißt es: „14. / es ist mai es ist juni julei / jeder vierzehnte gebe mich frei“. Dieser Vision einer Gliederung liegt…

42. Die Lieb ist blind

textkette. gute gedichte ins facebook Lyrikzeitung dokumentiert die gemeinfreien Texte der auf Facebook vor wenigen Tagen begonnenen virtuellen Anthologie Textkette. Ausgehend von einem Gedicht Kurt Tucholskys entwickelte sich in kurzer Zeit eine umfangreiche, schier exponentiell wachsende Anthologie nach folgendem Verfahren: Wer bei einem bereits vorhandenen…

33. Sibylla Schwarz

Aus: Lyrikwiki Sibylla Schwarz (andere Schreibweisen: Schwartz, Schwartze, Schwar(t)zin [1]; Sibylle) wurde am 24.2.1621 [2] in Greifswald geboren und starb ebenda am 10.8.1638. Wegen Frühreife und frühen Todes nannte man sie die „pommersche Sappho“ und „die zehnte Muse“. Sie stammte väter- und mütterlicherseits aus…