Kategorie: Russisch

Verse vom unbekannten Soldaten

Ossip Mandelstam  (Осип Эмильевич Мандельштам, Osip Ėmil’evič Mandel’štam; * 3. jul. / 15. Januar 1891 greg. in Warschau, damals Russisches Kaiserreich; † 27. Dezember 1938 in einem Straflager bei Wladiwostok) Die folgende Übersetzung von Max Zschorna ist in Prosa gesetzt, aber offensichtlich rhythmisch und in Versen… Continue Reading „Verse vom unbekannten Soldaten“

Schreckliches Märchen

Boris Pasternak (Борис Леонидович Пастернак, * 29. Januar jul./ 10. Februar 1890 greg. in Moskau; † 30. Mai 1960 in Peredelkino bei Moskau) Das heutige Gedicht spricht von Moskau 1941, es könnte auch Kyjiw 2022 sein, ein schreckliches Märchen. Schreckliches Märchen Es wird sich… Continue Reading „Schreckliches Märchen“

Unterhaltung mit Charkow

Die Großstadt Charkiw ist heute eine belagerte und beschossene Stadt. Im heutigen Gedicht aber ist sie heil und hat den russischen Liedermacher verzaubert. (Russisch an ihm ist der Geburtsort und die Sprache, die er benutzt. Georgisch ist sein Name, vom Vater her. Die Mutter… Continue Reading „Unterhaltung mit Charkow“

Odessa stand einst auf drei Juden

Unmittelbar neben dem Gedicht von Leander Sukov (L&Poe von gestern) steht dieses Gedicht der ukrainischen Autorin Taisija Najdenko. TAISIJA NAJDENKO (2015) Odessa stand einst auf drei Juden Odessa stand einst auf drei Juden. Auf drei Juden und ’nem Griechen konstant. Der alte Grieche zu… Continue Reading „Odessa stand einst auf drei Juden“

Mein Freund Luzifer

Nikolai Gumiljow  (Николай Степанович Гумилёв, * 3. April jul. / 15. April 1886 greg. in Kronstadt; † 24. August 1921 in Berngardowka bei Petrograd, hingerichtet) Ballade Mein Freund Luzifer hat mir fünf Rosse geschenkt, einen goldenen Ring mit rubinrotem Licht, daß ich, erst in die Tiefen der Grotten versenkt, dann erschaue des Himmelsraums junges Gesicht. Und mich lockte… Continue Reading „Mein Freund Luzifer“

Die Städte die da blühn

Ossip Mandelstam (* 3.jul. / 15. Januar 1891greg. in Warschau, Russisches Kaiserreich; † 27. Dezember 1938 bei Wladiwostok in einem sowjetischen Lager) Die Städte, die da blühn, sie mögen weiter Bedeutsam tun mit Namen und mit Schall. Nicht Rom, die Stadt, lebt fort durch Zeit und Zeiten, Es lebt des Menschen Ort – ein Ort im… Continue Reading „Die Städte die da blühn“

Ganz anders, nein so, nein, noch ganz anders

Daniil Charms, ein russischer Schriftsteller, kraft seiner Lebensdaten auch ein sowjetischer. Er war ein Avantgardist zu der Zeit, als die Avantgarde in der Sowjetunion und bald auch in Deutschland abgewickelt wurde. 1927 gründete er mit Freunden die Künstlervereinigung OBERIU, ausgeschrieben auf Deutsch „Vereinigung der… Continue Reading „Ganz anders, nein so, nein, noch ganz anders“

Ebene, beschneite

Von Jessenin las ich zuerst Gedichte in einem zweisprachigen Reclambuch. Die schwarzen von Reclam Leipzig. Ich besitze 3 Auflagen, die ich sammelte und verglich, die erste von 1965, die dritte veränderte und erweiterte von 1975 und die vierte von 1981, ebenfalls verändert und erweitert.… Continue Reading „Ebene, beschneite“

Der Komet

Ich bleibe bei der Astronomie. Zum heutigen Geburtstag der russischen Dichterin Marina Zwetajewa das Gedicht „Der Komet“ in der Übersetzung von Richard Pietraß. Marina Zwetajewa (Мари́на Ива́новна Цвета́ева, * 26. Septemberjul. / 8. Oktober 1892greg. in Moskau,; † 31. August 1941 in Jelabuga)  Der Komet Stern, geschweift, gezottelt Aus des Nirgend Grotten In ein Nirgend trottend.… Continue Reading „Der Komet“

Vor 100 Jahren wurde Nikolai Gumiljow hingerichtet

Ein Gedicht von Maximilian Woloschin auf die Tode der russischen Dichter Maximilian Woloschin (Максимилиа́н Алекса́ндрович Воло́шин; * 16. Mai jul. / 28. Mai 1877 greg. in Kiew; † 11. August 1932 in Koktebel) Auf dem Grunde der Hölle Dem Andenken an A. Blok und… Continue Reading „Vor 100 Jahren wurde Nikolai Gumiljow hingerichtet“

Uns fiel nicht auf, wie wundersam die Dunkelheit sich neigte

Sofija Parnok (София Яковлевна Парнок, * 30. Juli jul. / 11. August 1885 greg. in Taganrog; † 26. August 1933 in Karinskoje, Oblast Moskau) Sofija Parnok Sonett Uns fiel nicht auf, wie wundersam die Dunkelheit sich neigte Und wie die Mullgardinen sich verfärbten –… Continue Reading „Uns fiel nicht auf, wie wundersam die Dunkelheit sich neigte“

Vor 100 Jahren starb Alexander Blok

Alexander Blok (Александр Александрович Блок, * 16. November jul. / 28. November 1880 greg. in Sankt Petersburg; † 7. August 1921 in Petrograd) Den Freunden Verstummt doch, ihr Saiten, verfluchte! A. Maikow Einander verborgene Feinde, Sind taub wir und neidisch und fremd. Wie könnte der… Continue Reading „Vor 100 Jahren starb Alexander Blok“

2 Splitter

Ánna Achmatowa (Анна Андреевна Ахматова, * 11. Juni jul./ 23. Juni 1889 greg. in Bolschoi Fontan bei Odessa, Russisches Kaiserreich; † 5. März 1966 in Domodedowo bei Moskau) Aus „Poem ohne Held“ 1 Zu mir gelangen oft Gerüchte von irrigen und törichten Deutungen des… Continue Reading „2 Splitter“

Bin Russe

Konstantin Balmont (Константин Дмитриевич Бальмонт; * 3. Juni jul./ 15. Juni greg. 1867 auf dem Gut Gumnischtschi bei Wladimir; † 23. Dezember 1942 in Noisy-le-Grand bei Paris) Bin Russe … Bin Russe, ein blonder, ein roter, Geboren, erwachsen im Licht. Nicht nachts. Glaub mir!… Continue Reading „Bin Russe“

Elegie / Elegija

Alexander Puschkin (Александр Серге́евич Пу́шкин, wiss. Transliteration Aleksandr Sergeevič Puškin; * 26. Mai jul./ 6. Juni 1799 greg. in Moskau; † 29. Januar jul./ 10. Februar 1837 greg. in Sankt Petersburg) ELEGIE Die längst verloschne Lust der tollen Tage Quält wie ein Rausch nach… Continue Reading „Elegie / Elegija“