About

L&Poe Die tödliche Dosis Lyrik

„Nein, diese Seiten sind leider kein Gedicht – sie handeln nur davon. Das aber in einer Vollständigkeit, die … ihresgleichen sucht.“ (Der Tagesspiegel) – – – „Die Lyrikzeitung.de des Greifswalder Literaturwissenschaftlers Michael Gratz versammelte schließlich alles, was man über die Rezeption aktueller Lyrik wissen muss.“ (Freitag) Ja, und das tut sie weiter. 1000 Lyriknachrichten pro Jahr – seit 2001 – Über 15.000 Nachrichten archiviert – – – L&Poe – das Archiv der Lyriknachrichten

(Das alte Archiv ist unter dem Button „Archiv“ erreichbar.)

Verantwortlich: Dr. Michael Gratz, Greifswald, via: Institut für Deutsche Philologie, 17489 Greifswald, Domstr.11 (über 18 Jahre und soweit ich weiß bei Sinnen).

Mail an mich

Übrigens arbeitet die Lyrikzeitung werbefrei und benutzt keine Tricks, Cookies & Co.

Besuchen Sie auch meine anderen Blogs: pomlit | Müllhalde

9 Comments on “About

  1. „die tödliche Dosis Poesie“… deswegen komme ich immer wieder zurück…

    Liken

  2. Pingback: in|ad|ae|qu|at : Dichter : Grössen Verhältnisse aus der Wolke

  3. Lieber Michael Gratz,

    eine sehr schöne Seite, die ich gerne in http://nextkabinettsmitglieder.wordpress.com/ unter ‚Germanys next Dichter & Denker‘ verlinke.

    Nur eine kurze Frage: Haben Sie ein Impressum? Ich weiß nicht, ob wir eines brauchen. Deshalb einmal Sie gefragt, wo Sie schon so viele Jahre diesen Blog betreiben.

    LG,
    die Social Secretary

    Liken

  4. Pingback: 42. Statistik « Lyrikzeitung & Poetry News

  5. Heute, FAZ: Friedrich II als Dichter und Inspirator. (Anregung, nicht zur Veröffentlichung).

    Liken

  6. lieber michael,

    dieser kommentar gehört zur werbeanzeige der brentano-gesllschaft: ich finde, wir sollten da ALLE, alle mitmachen!
    wer hätte nicht davon geträumt, einmal bei august v. goethe zu publizieren! ich bewerbe mich jedenfalls, muß nur noch ein bißchen zurechtschneiden auf die erlaubten zwanzig zeilen! könntest du nicht alle deine leser auffordern, das auch zu tun? das wäre doch ein herrliches projekt – auch erkenntnistheoretisch!

    ganz herzliche grüße aus argentinien – wo deine zeitung kultstatus genießt unter den deutschsprachigen,
    dein ulf

    Liken

%d Bloggern gefällt das: