Kategorie: Österreich

Stacheldraht

Ceija Stojka (Margarete Horvath-Stojka) (* 23. Mai 1933 in Kraubath an der Mur, Steiermark; † 28. Januar 2013 in Wien) war eine österreichische Schriftstellerin und Künstlerin. Sie gehörte den Lovara-Roma an, die besonders in Zentral- und Osteuropa beheimatet sind, und überlebte als Kind drei nationalsozialistische Konzentrationslager. (Wiki)…

„In Deutschland machen wir nicht viel Aufhebens darum“

„Sehen Sie, ich bin Redakteurin im Ullstein-Verlag. Die Ullsteins stammen auch von Juden ab. Aber in Deutschland machen wir nicht viel Aufhebens darum, ob ein Haus von Juden abstammt. Das sind rein religiöse Fragen. Ich bin nicht religiös, also betrachte ich mich nicht als…

Die Leistung der Frau in der Kultur

Mascha Kaléko, geboren als Golda Malka Aufen, * 7. Juni 1907 in Krenau (Chrzanów), Österreich-Ungarn, heute Polen; † 21. Januar 1975 in Zürich) Die Leistung der Frau in der Kultur (Auf eine Rundfrage) Zu deutsch. „Die klägliche Leistung der Frau“ Meine Herren, wir sind im Bilde. Nun,…

Heute ein Ohrwurm

Rainer Maria Rilke: Duineser Elegien Heute vor 106 Jahren steckte Rilke die erste Duineser Elegie ins Briefkuvert. L&Poe heute klassisch-kanonisch. DIE ERSTE ELEGIE WER, wenn ich schriee, hörte mich denn aus der Engel Ordnungen? und gesetzt selbst, es nähme einer mich plötzlich ans Herz:…

L&Poe Nekrolog Januar 2018

(Wird laufend ergänzt) Gestorben Am 1. Walter Pilar, österreichischer Schriftsteller (69) Mehr Am 2. Anwar Jalalpuri, indischer Lyriker (70) Am 3. Keorapetse Kgositsile, südafrikanischer Dichter, Freiheitskämpfer und Politiker (79). * 19. September 1938 in Johannesburg, 1961 Exil in Tansania, 1962 bis 1975  USA, 1982 wieder Tansania, ab 2001…

Klage

Paula Ludwig (* 5. Januar 1900 Feldkirch, Vorarlberg; † 27. Januar 1974 Darmstadt) Klage Ich ging durch die Menge und stieß an unselige Dinge, durch meine Finger rieselte Staub. Ich kam in den Schatten des Waldes, ein Vogel flatterte einsam, und aus dem lautlosen…

Die Herberge

Theodor Kramer (* 1. Januar 1897 in Niederhollabrunn; † 3. April 1958 in Wien) Heuer 121 Jahr Die Herberge Seit an den Schläfen sich garnfarb mir sprenkelt das Haar, möcht ich bisweilen vergessen vor Nacht, wer ich war, möcht ich vergessen, was je ich…

Unter den Nesseln

Es sprengte die zarte, wunderbare
Wurzel der Nessel den lastenden Stein.
Durchs brennende Dickicht verschütteter Jahre
dringen wir in die Grabkammer ein.

Chronik – Dezember 2017

(wird laufend ergänzt) Was im Dezember geschah: Preise, Ausstellungen, #metoo geht weiter, Skandal um einen israelischen Geldschein, „Not in my name“ in Indien, Ovid wird postum begnadigt und darf zurück nach Rom, Stefan Zweig kriegt postum einen Orden … 2. Dezember: Der Kurt-Wolff-Preis 2018 (26.000…

Erwachen

Regina Ullmann (14. Dezember 1884 St. Gallen, Schweiz – 6. Januar 1961 Ebersberg, Oberbayern) Erwachen Ich lag in dir noch unverzweigt, Du tiefer Felsen einer Nacht; So kalt wie Stein und trostesarm. Da fühlt ich plötzlich, wie der Tag Sich an dem Sein im…

Chronik – November 2017

(Wird laufend ergänzt) Viele Preise wurden vergeben, in Deutschland wird weiter über Gomringer, naja: geredet, Gedichte von Charles Bukowski aus dem Nachlaß wurden so verfälscht, daß man von Zensur reden muß, und Ende November wurde bei einem amerikanischen Rundfunksender über Nacht und so gut…

ein und alles

Konrad Bayer (* 17. Dezember 1932 Wien; † 10. Oktober 1964 Wien)   ein und ein und ein und ein und ein und ein und ein und ein und ein und ein und ein und ein und ein und ein und ein und ein…

manuskripte 217

Zeitschriftenschau Michael Gratz Die österreichische Literaturzeitschrift manuskripte erscheint im 57. Jahr. Heft 217 eröffnet mit einer seltenen Marginalie. Die Schriftstellerin Aslı Erdoğan, die im August 2016 in Istanbul verhaftet wurde, schrieb der Redaktion, sie sei stolz, daß zwei ihrer Artikel 2013 in manuskripte publiziert…

Dantes Schwert

Zustand dieser Wehgarten Dantes Schwert Vögelchen in Alters- wildnis / -widmung fliegt August Mond / -mund und läßt schreckliche Ohrentrunkenheit / Tritt- spur »wie schön dich ankommen hören« aller Frühlinge Sommer obskure Baum Zeichen blaues Schmerz- auge aber wie Zirbe hart! nämlich versagter Speise…

Ein schwerer Titel

Ernst Jandl göttliche komödie beginnen Sie mit dem titel? fast nie, diesmal aber schon es ist ein schwerer titel oder vielleicht erst schwer und dann leicht er reicht um die ganze europäische literatur wie ein ring für jeden liebsten an den fingern einer jungen…