Kategorie: Österreich

Stimme aus Israel

Die Anthologie „Stimmen aus Israel“ dokumentiert eine kurzlebige Literatur, entstanden im Wesentlichen in den 30er Jahren des vorigen Jahrhunderts von Deutschen (Deutschsprachigen), denen die Flucht aus Europa und die Einreise nach Palästina gelungen war, und inzwischen so gut wie verschwunden. Von den 26 Autoren… Continue Reading „Stimme aus Israel“

Alte Plätze sonnig schweigen

Georg Trakl (* 3. Februar 1887 in Salzburg; † 3. November 1914 in Krakau, Galizien) DIE SCHÖNE STADT Alte Plätze sonnig schweigen. Tief in Blau und Gold versponnen Traumhaft hasten sanfte Nonnen Unter schwüler Buchen Schweigen. Aus den braun erhellten Kirchen Schaun des Todes… Continue Reading „Alte Plätze sonnig schweigen“

Grodek

Am 7. September 1914 endet die Schlacht bei Gródek in Ostgalizien zwischen österreichischen und russischen Truppen mit einer Niederlage für Österreich. Georg Trakl nimmt als Sanitäter an der Schlacht teil und überlebt sie nur um wenige Wochen. Georg Trakl (* 3. Februar 1887 in… Continue Reading „Grodek“

Stanzenmotor

Heute vor 30 Jahren – ich meine joan –, am 15. August 1991 schreibt Ernst Jandl zahlreiche Stanzen, inspiriert von österreichischer Volksdichtung und … Rap. „mitte august 1991, während eines vom 2. august bis 1. september dauernden urlaubs in puchberg am schneeberg in niederösterreich,… Continue Reading „Stanzenmotor“

Vor 383 Jahren gestorben: Sibylla Schwarz

Am 10. August 1638 (nach gregorianischem Kalender) starb die Dichterin Sibylla Schwarz mit 17 Jahren in Greifswald. Zum Anlass heute ein Gedicht aus der Anthologie … und bey den Liechten Sternen stehen. Gedichte zu Sibylla Schwarz‘ 400. Geburtstag. Hrsg. Berit Glanz und Dirk Uwe… Continue Reading „Vor 383 Jahren gestorben: Sibylla Schwarz“

Getreide steht hoch im Kurs

Margret Kreidl (* 2. Januar 1964 in Salzburg) Getreide steht hoch im Kurs. Es ist heiß. Expertisen wachsen auf der Wiese. Der Bauer weiß, die Milchseen fließen vom Norden in den Süden. Die Imker müssen in den Bunker. Sie träumen von Cremeschnitten und Bienenstichen.… Continue Reading „Getreide steht hoch im Kurs“

Die Nacht

Christine Lavant (eigentlich Christine Habernig, geb. Thonhauser; * 4. Juli 1915 in Großedling bei St. Stefan im Lavanttal; † 7. Juni 1973 in Wolfsberg) Die Nacht geht fremd an mir vorbei in Mondlicht und in Finsternis, der Wind, der mich vom Aste riß, ließ… Continue Reading „Die Nacht“

Alt-Wiener Erinnerungen

Andreas Okopenko (* 15. März 1930 in Košice (Tschechoslowakei); † 27. Juni 2010 in Wien) Alt-Wiener Erinnerungen Eintausendsiebenhundertsechsundachtzig, dreißig Jahre also nach Einführung der Speiseschokolade, wurde — wie ich zum Frühstück in einer Zeitung, einer guten, las — ein Mensch gerädert. Sie flochten ihn… Continue Reading „Alt-Wiener Erinnerungen“

Nichts mehr wird kommen

Ingeborg Bachmann (* 25. Juni 1926 in Klagenfurt; † 17. Oktober 1973 in Rom) Enigma für Hans Werner Henze aus der Zeit der ARIOSI Nichts mehr wird kommen. Frühling wird nicht mehr werden. Tausendjährige Kalender sagen es jedem voraus. Aber auch Sommer und weiterhin,… Continue Reading „Nichts mehr wird kommen“

Artmann zum 100.

Vor lauter Begeisterung über die türkischen Kurzgedichte habe ich gestern nicht auf den Plan geschaut und so verpasst, dass ich was zum 100. Geburtstag des österreichischen Dichters H.C. Artmann machen wollte. Schleunigst nachzuholen. H. C. (Hans Carl) Artmann (* 12. Juni 1921 in Wien-Breitensee;… Continue Reading „Artmann zum 100.“

Was brauchst du?

In den frühen Jahren der Lyrikzeitung, es kann fast 20 Jahre her sein, meldete sich einmal eine Frau aus Wien, die Friederike Mayröcker regelmäßig besuchte und mir schrieb, sie würde ihr einmal in der Woche die neusten Meldungen der Lyrikzeitung vorlesen. Eine rührende Vorstellung.… Continue Reading „Was brauchst du?“

Schmarrn

Friedrich Achleitner (* 23. Mai 1930 in Schalchen, Oberösterreich; † 27. März 2019 in Wien) dai schmoan is a gedichd sogd ea und dai gedichd is a schmoan sogd sie Aus: Friedrich Achleitner, Iwahaubbd, Dialektgedichte. Wien: Zsolnay, 2011 schmoan: Schmarr(e)n 1. süße Mehlspeise (Kaiserschmarren)… Continue Reading „Schmarrn“

„Ein hebräischer Anakreon“

Fritz Naschitz (Geb. 21. Mai 1900 Wien; 1940 Palästina. † 26. März 1989 Tel Aviv) Außer das Gottesreich lobpreisenden hymnischen Gesängen beeinflußte die Tondichtung des Hohenlieds auch die weltliche Poesie, die im mittelalterlichen Spanien ihre Blütezeit erlebte. Jehuda Halevys Sehnsucht nach dem Heiligen Land… Continue Reading „„Ein hebräischer Anakreon““

Sie kamen

Rose Ausländer (* 11. Mai 1901 in Czernowitz, Österreich-Ungarn, heute Ukraine; † 3. Januar 1988 in Düsseldorf) Damit kein Licht uns liebe Sie kamen mit scharfen Fahnen und Pistolen schossen alle Sterne und den Mond ab damit kein Licht uns bliebe damit kein Licht… Continue Reading „Sie kamen“

Erich Fried zum 100.

Gestern war nicht nur der 150. Geburtstag Christian Morgensterns, sondern auch der 100. des Dichters Erich Fried. Von ihm heute ein Gedicht. Erich Fried (* 6. Mai 1921 in Wien; † 22. November 1988 in Baden-Baden) Zeitenge Was war ist uns Wahrheit Was wird… Continue Reading „Erich Fried zum 100.“