Schlagwort: Konstantin Ames

Eine Mütze Gedichte

Urs Engelers Mütze, die Nummer 33 mit Gedichten von Christian Filips, Hugo Ball, Thomas Rosenlöcher, Nils Röller, Konstantin Ames, Michael Spyra, Brigitte Struzyk, Christian Steinbacher, Galal Alahmadi und Lucía Sánchez Saornil. Hier eins von Konstantin Ames. Liedmanagement auch: Nachtbemerkung, abgeheftigte Perfo Tag, nützlich wie… Continue Reading „Eine Mütze Gedichte“

L&Poe Journal #02

Frühjahr 2022 In dieser Ausgabe: UKRAINE: Wikyrtschak | Ames | Witte | NEUE TEXTE (Igel | Peters | Genschel | Becker | Struzyk | Endres | Hefter | Hoffmann) | ALTER TEXT | DOSSIER ANGELIKA JANZ 1: Delta | Fragmenttexte | Das Un |… Continue Reading „L&Poe Journal #02“

29 Versionen vs. Eingeschüchtertsein

Heute ist der 151. Geburtstag von Christian Morgenstern (der 166. von Sigmund Freud, Erich Frieds 101., Franz Mons 96., von den Todestagen seien genannt: Friedrich von Hausen 832, Johan Ludvig Runeberg 145, Maurice Maeterlinck 73, Helene Weigel 51). Heute ein Gedicht von Konstantin Ames,… Continue Reading „29 Versionen vs. Eingeschüchtertsein“

Türlicht

(L&Poe Journal #02 Ukraine) Europäische Städte werden mit Raketen beschossen, mit Bomben beworfen, eingekesselt und ausgehungert. Nichts was wir tun – Frieden fordern oder um Frieden bitten, beten, lügen, auf Demonstrationen gehen, kommentieren, räsonieren und diskutieren, Gedichte schreiben und Fotos machen, Angst haben, Recht… Continue Reading „Türlicht“

Komm doch

(L&Poe Journal #02 Ukraine) Konstantin Ames Komm doch Panzer, vom Völkerrecht gebrochen ihre Fahrer. Atom-Alarmzustand? Das kannst du besser Wladimir Witwenmacher Vor Eingabe der Codes nimm zur Hand (dein Vater entehrt, Russland kaputt) ein Bild deiner Mutter, W. Witwenmacher Putin, wehrhafter als dt. Lyrik,… Continue Reading „Komm doch“

Der arme Poet und sein Schatten

Konstantin Ames Was nach der lookistischen Lyrikkritik kommen könnte[1] Stattdessen ereilte mich eine Lektion: Am bezeichneten Wochenende trat ich zusammen mit den geschätzten Dichterkollegen Tom Bresemann und Mara Genschel auf dem Marheinekeplatz auf. Wir lasen nicht, sondern beschallten den Wochenend-Flohmarkt inmitten des sich selbst… Continue Reading „Der arme Poet und sein Schatten“

„Authentisch lehne ich ab!“

Dirk Skiba über seine Dichterporträts Es ist eine gängige medienwissenschaftliche Lehrmeinung, Autorenporträts (w/*/m) als Teil des Epitextes von Publikationen zu werten. SKIBA Es gefällt mir, dass Du Porträts als Texte betrachtest. Das ist auch meine Meinung. Ich gehe aber noch etwas weiter: Es kommt… Continue Reading „„Authentisch lehne ich ab!““

Inmitten dieser Façonschnitt-Epiphanien

Konstantin Ames Vom Bett, wo junge Seehunde lauten als hätte sie’s, in einer Gurgel (meiner), in einen Fluss verschlagen, zum Park (Volkspark) für verschlissene Chefsessel – und es gibt Beweisfotos, wertes Zentralorgan – hinaus auf die Gesellschaftsinseln inmitten dieser Façonschnitt-Epiphanien. Zwo lehnen schon an… Continue Reading „Inmitten dieser Façonschnitt-Epiphanien“

Christian Morgenstern zum 150.

Christian Morgenstern (* 6. Mai 1871 in München; † 31. März 1914 in Untermais, Tirol) (Siehe auch Morgensternfest) Gastkommentar „Wer kein Vollidiot ist, schätzt dies Gedichtgespenstchen unseres großen Christian Morgenstern. Indiz: Franz Mon, zweiter Jubilar des heutigen Tages, hat es ausgewählt für die einzige… Continue Reading „Christian Morgenstern zum 150.“

Editors Aal

[✺]    Von Konstantin Ames Mit diebischem Vergnügen denke ich zurück an die verschreckten Gesichter im Kursaal von Meran. Erwartet wurde, dass ich als Preisträger (Hauptschuldiger) etwas vortrage, mit dem etwas zu gewinnen war. Ich habe getan, was Ort und Situation geboten: Demjenigen zu… Continue Reading „Editors Aal“

Re: morgenstern

[✺]  Die Nachtseite der Rezitation. Eine unstumme Korrespondenz von Norbert Gutenberg und Konstantin Ames 1 / Norbert Gutenberg an Konstantin Ames, 02.04.2020, 16:04 Uhr Die fassung der ichthyohymne auf der signaturenseite geht jedenfalls nur halb: die senkungen kann man vielleicht ploppen, die hebungen kann… Continue Reading „Re: morgenstern“

Viten

[✺]  Konstantin Ames, Jg. 1979, erlebt Berlin als Dichter und Poesieschützer; sucht und findet Gedichte, die nicht meritokratisch ticken. Kristin Bischof, Jg. 1984, lebt als Pädagogin und Philologin in Berlin; ihre „Lektüre mit Wissenschaftsgeschichte von Rainer Maria Rilkes Die Aufzeichnungen des Malte Laurids Brigge“… Continue Reading „Viten“

Einsilbiger nie als im August ’61

Konstantin Ames REUNITED BDDRD, Land der Zweifler und Kranfahrer, aber aber! Aber:Einsilbiger nie als im August ’61. Erlebnis Formulierung Tat –Ueber Schafe und Kühe im außermoralischen Sinne, schreib:Neu: neunundfünfzig Bitterfelder, neu: ’89 Erzähllungenkranker.Ich lerne, ich bereite vor, ich übe mich. Klar: Segelfliegerei!– Tatütata! Der… Continue Reading „Einsilbiger nie als im August ’61“

Bobby Kühnling, Bobby Kühnling

Konstantin Ames Aus: sTiL.e(dir) Sämtliche Landschaften, Welt. Wien: Klever, 2018, S. 64

L&Poe ’17-13

Liebe L&Poe-Leserinnen und -Leser, seit Ende 2000 gibt es die Lyrikzeitung, 15 Jahre als Tages-, jetzt als Wochenzeitung. Jeden Freitag neu mit Nachrichten aus der Welt der Poesie. Poetry is news that stays news, sagt Pound.  In der heutigen Ausgabe: Konstantin Ames, Buchmesse, dänische Lyrik, Ingeborg… Continue Reading „L&Poe ’17-13“