Schlagwort: Diktionär

Minderdichter

Josef Wilms dichtet und komponiert, Lyrik und Lieder, meist in der Nacht. Er schreibt über das Windbruchreh oder die Veilchenschnecke, über den Kahlkopfgeier und den Gelben Hans, über drei Arten Barsche, über Ravel- und Debussy-Etüden oder den vergessenen Dichter Theodor Körner. Mitunter auch von…

Gestorben

Historiker, Spion und Poet. Das sagt die französische Zeitung Le Monde über Robert Conquest, der am 3. August in Palo Alto, Kal., im Alter von 98 Jahren gestorben ist. Mit dem Buch Der große Terror über die stalinistischen Säuberungen 1937-38 machte der Historiker von…

Ähnlich wie der Remix

Ist eine Papierhülle schon Lyrik? Mit Flarf Disco tastet Hartmut Abendschein die Synergien zwischen moderner Lyrik und Popsong neu aus. Alle zwei Monate erscheint das Popkultur-Magazin Spex mit einer CD als Zugabe. Ausgehend von den Musiktiteln auf der Papierhülle arrangiert der Lyrikband 60 Popgedichte…

Gestorben

Am 5. August starb die portugiesische Schriftstellerin, Künstlerin und Philologin Ana Hatherly im Alter von 86 Jahren in Lissabon. Zu ihrem vielseitigen Schaffen gehörten Filme, malerische und plastische Kunstwerke, Gedicht-, Prosa- und Essaybände, visuelle Poesie (Google-Bildersuche nach Ana Hatherly zeigt besonders viele Beispiele dafür),…

Truth serum

Poems are elusive, sentient creatures, and if they are not ‚trapped‘ in time, they simply fade away. They are caught in midair and made palpable on paper. Poetry demands honesty. It is a truth serum taken voluntarily and unconditionally. The fakes will always be…

40. Bastardslam

Der Bastardslam im Berliner »Ritter Butzke« ist seit langem eine Institution der Poetry-Slam-Szene. Seit 1994 findet er in wechselnden Locations statt und hat sich für manchen als Sprungbrett erwiesen. (…) Man mag sich fragen, ob Slam Poetry ihre Wirkung nur abseits der klassischen Clubveranstaltungen…

87. Gastronomic Poetry

Charles Simic erinnert in der New York Review of Books an seinen Freund Mark Strand, der im November starb: One wild notion of ours actually bore fruit. We started a new poetry movement that we hoped would make us famous. Every other poet was…

73. Hate Poetry

Am 15. Februar feiert die „Hate Poetry“ im „Hebbel am Ufer“ in Berlin ihren dritten Geburtstag. Neben Kazim werden acht weitere Journalisten mit Migrationshintergrund, wie das neudeutsch heißt, auf der Bühne sitzen. Sie werden Leserbriefe vorlesen und vor dem Publikum darum wetteifern, wer die…

10. Süleyman Çelebis Mawlîd-Gedicht

Süleyman Çelebi dichtete eines der berühmtesten Gedichte der islamischen Welt. Sein Mawlîd-Gedicht erzählt die Geburtsgeschichte des Propheten und sein Leben. 10.01.2014 Mawlîd – Geburt des Propheten Muhammad Das Mawlîd-Gedicht des Süleyman Çelebi ist in einer ausdrücklich einfachen und eindrucksvollen Sprache geschrieben. Dies führte dazu,…

4. Sevdahlinka

Sevdah kommt vom arabischen Wort „sawda“, was schwarze Galle bedeutet. In den Sevdah-Liedern steckt Sehnsucht und Trauer. Wahrscheinlich entstand die Sevdalinka im 15. Jahrhundert, nachdem die Osmanen Bosnien-Herzegowina eroberten. Osmanische Musiktraditionen vermischten sich mit den damaligen slawischen. Die Sevdah-Lieder sind Lieder, die sich in…

30. Arten von Dichtern nach Art der Begabung

(Scaliger) Nach der Begabung unterscheidet Scaliger (Arten von Dichtern (Scaliger)) 2 Arten von Dichtern. „Daß sie sich durch ihre Begabung unterscheiden, sagen sowohl Platon als auch Aristoteles. Die einen würden nämlich als solche geboren, die anderen dagegen, von Geburt unempfindlich oder gar roh und…

108. Chaises poèmes

Der Schöpfer der «Chaises poèmes», Gedicht-Stühle, der Bildhauer Michel Goulet, geboren 1944 in Quebec, lebt in Montreal. Er gilt als einer der wichtigsten Bildhauer seiner Generation. Das Projekt «Chaises poèmes» ist dem Dichter Henri Michaux gewidmet. 28 dieser Stühle werden zusammen mit städtischem Mobiliar,…

62. Abschreiben

Das folgende steht in meinem Lyrik-Diktionär, weil es vielleicht nicht nur für Araber und nicht nur für Bücher über Indien und Religion gilt: Ein Beispiel bietet der Inhalt dessen, was über die Religionen und Lehrmeinungen der Inder geredet wird. Ich wies darauf hin, daß…

11. Tod der Lyrik? Nie!

“Poetry is dead!,” someone shouts happily every now and then, to the relief of parents and those among the educated who never read poetry. No such luck. One just has to see the number of poetry submissions the magazines, including ones that never publish…

93. Shī

Das chinesische Schriftzeichen 詩 (shī) steht für Poesie oder Gedicht, Vers, Hymne oder Ode. 詩 ist eine phono-semantische Verbindung, und ist einer Art von chinesischen Zeichen zugehörig, die aus einer Klang- und einer Bedeutungskomponente bestehen. In dem Zeichen 詩 , verweist 言 (yán), der Teil auf…