Kategorie: Portugal

L&Poe-Rückblende: April 2001

Am 15. April starb im Alter von 73 Jahren der Slawist Ralf Schröder, der 1956 wegen konterrevolutionärer Verschwörung verhaftet und zu einer mehrjährigen Zuchthausstrafe verurteilt wurde. In den letzten Jahren der DDR reiste er als eine Art Wanderprediger in Sachen Perestroika durchs Land. Einmal…

Gestorben

Am 5. August starb die portugiesische Schriftstellerin, Künstlerin und Philologin Ana Hatherly im Alter von 86 Jahren in Lissabon. Zu ihrem vielseitigen Schaffen gehörten Filme, malerische und plastische Kunstwerke, Gedicht-, Prosa- und Essaybände, visuelle Poesie (Google-Bildersuche nach Ana Hatherly zeigt besonders viele Beispiele dafür),…

Herberto Helder

Der Dichter Herberto Helder gilt in Portugal als der größte Lyriker der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts – auf Deutsch ist aber noch kaum etwas von ihm erschienen. Die Lissabonner Buchmesse ehrt nun den Poeten, der im März verstorben ist. (…) „Bis zu seinem…

Herberto Helder

Zum Tod des portugiesischen Dichters schreibt die NZZ: Die Person des am 23. November 1930 auf der Atlantikinsel Madeira geborenen visionären und surrealistischen Dichters galt als mysteriös, da Helder keine Interviews gab und sehr zurückgezogen lebte. 1994 refüsierte er die Annahme des Pessoa-Preises. Helder…

Gestorben

Wie ich zuerst bei dem brasilianischen Dichter Ricardo Domeneck lese, ist der portugiesische Dichter Herberto Helder (1930-2015) im Alter von 84 Jahren gestorben, „einer der größten Dichter der portugiesischen Sprache in der Nachkriegszeit“. Eine portugiesische Nachricht hier. In L&Poe: Lyriker aus Madeira

97. Argana-Lyrikpreis

Der Internationala Argana-Poesiepreis (Prix International de Poésie Argana) wurde in Casablanca (Marokko) an den portugiesischen Dichter Nuno Júdice vergeben. Die Jury unter Vorsitz des marokkanischen Dichters Hassan Mekouar würdigte „seine avantgardistische poetische Erfahrung, die mit dem Anfang vom Ende der Salazardiktatur einsetzte, der eine…

104. Nationaldichter als Selbstvermarkter

Camõens’s mind was the product of Renaissance classicism and Portuguese imperialism; having served and fought first in Cetua and then to India and elsewhere for sixteen years, he won little and lost an eye, was accused of embezzlement and jailed, freed and sailed home…

5. Kalmenzone

Kalmenzone. (elektronische) Literaturzeitschrift hier Heft 5, August 2014 Schwerpunkt: Übersetzen mit Beiträgen von Uta Egenhoff, Stephan Weidt, Judith Rang, Gudrun Paul, Dina Diercks, Roland Ißler, Ulrich Bergmann, Rainer Maria Gassen, Benedikt Ledebur, Romain John van de Maele, Michael Hillen, Jörg Kleemann, Ernesto Castillo, Marcus…

92. Frühlingskollektion

Kurz vor dem auch literarischen Herbst gibt Marie Luise Knott beim Perlentaucher Proben aus der Frühlingskollektion – Gedichte von Karin Kiwus, Lütfiye Güzel, Andrea Zanzotto, Silke Scheuermann, Fernando Pessoa, Margret Kreidl, Margret Boysen, Franz Joseph Czernin.

15. Camões deutsch

Die Gedichte des Luís de Camões liegen jetzt in einer großartigen Ausgabe auf Deutsch vor. 423 Seiten, mehr als hundert Gedichte, mit einem Vorwort, mit Kommentaren von Rafael Arnold. Dem Vorwort entnehme ich, dass das Titelgedicht dieser Ausgabe „Com que voz?“ erst seit 1922…

101. Gestorben

Der portugiesische Dichter António Ramos Rosa starb am 23.9. in Lissabon im Alter von 88 Jahren. 1990 bekam er den Großen Lyrikpreis (Grand prix de poésie). In diesem Frühjahr erschien sein letzter Gedichtband. Als Übersetzer vermittelte er das Wort französischer Dichter, darunter René Char…

10. Lyrik führt ORF-Bestenliste an

Zwei Neuheiten unter den ersten drei finden sich auf der ORF-Bestenliste im August. Mit Fernando Pessoas Gedichtband „Mein Blick ist offen wie eine Sonnenblume“ belegt einer der bedeutendsten Lyriker Portugals aus dem 20. Jahrhundert Platz eins. Der Erzählband „Die kleinen Widrigkeiten des Lebens“ der…

24. lyrikline Advent

lyrikline.org bietet zur Zeit 7596 Gedichte von 832 Dichtern aus 57 Sprachen und über 10.365 Übersetzungen  in 55 Sprachen! Und wenn Sie wollen – im Advent jeden Tag ein neuer Dichter zu entdecken. Bisher (originalsprachig und teilweise in verschiedenen Übersetzungen zu hören und lesen): Geert Buelens (Niederländisch) am 05. Dezember 2012 Margarida Ferra (Portugiesisch)…

119. Nachruf auf Antonio Tabucchi

Antonio Tabucchi war von einer liebenswürdigen Unberechenbarkeit. Wenn ihn Lust auf eine Zigarette, ein Getränk, ein Hustenbonbon, ein Gedicht von Emily Dickinson oder eine Zeile von Pessoa überfiel, liess er das Auto anhalten, vergass Verabredungen, spazierte mitten in Veranstaltungen vom Podium, rauchte, trank etwas,…

33. Seuls les poètes peuvent sauver le monde

Nur die Dichter können die Welt retten, schreibt Musina bei Agoravox: Wie ihr möchte auch ich wahrhaft informiert werden, nicht angeödet von dem Strom von Interpretationen, der von allen Seiten kommt und den man uns als „Analysen von Experten, Gedanken von Intellektuellen, Meinungen von…