Schlagwort: Dylan Thomas

100. Fußnotenpflicht für Lyrik

Retro-L&Poe Lyrik verbirgt sich heute (30.5.2005) auch im Wissenschafts- und im Reiseteil der FAZ. Der Bericht über eine Tagung am Bielefelder „Zentrum für interdisziplinäre Forschung“ (veranstaltet von den Philosophen Eberhard Ortland aus Berlin und Reinold Schmücker aus Greifswald) über Urheberrechtsfragen titelt: „Wir fordern Fußnotenpflicht…

A view from India (& Wales)

Poetry is what in a poem makes you laugh, cry, prickle, be silent, makes your toe nails twinkle, makes you want to do this or that or nothing, makes you know that you are alone in the unknown world, that your bliss and suffering…

Ich – Dylan – Ich

Seelenverwandschaft, Wahlverwandschaft – Peter Wawerzinek schreibt über den großen walisischen Dichter Dylan Thomas, und schreibt dabei auch über sich selbst: „Ich – Dylan – Ich“ / BR

Charles Tomlinson (1927-2015)

Richard Swigg is the editor of PennSound’s Naomi Replansky, George Oppen, WC Williams, Basil Bunting, and Charles Tomlinson pages, all among the best collections we have. He wrote this tribute to Charles Tomlinson for Michael Hennessey’s PennSound Daily*: „Charles Tomlinson was the supreme international poet…

W.B. Yeats

Aus einem Essay von Armin Steigenberger (bei Signaturen), geschrieben zum 75. Todestag am 28. Januar 2014. (Dort neben zahlreichen originalsprachigen Gedichten auch eins in der Übersetzung von Günter Plessow). Heute vor 150 Jahren, am 13. Juni 1865, wurde William Butler Yeats geboren.  (…) Die eindringliche Intonation englischsprachiger Dichter macht etwas…

70. Zeitschriftenschau

Das letzte von Michael Krüger verantwortete Heft [der Akzente] räumt noch einmal der internationalen Lyrik den ihr eigentlich zustehenden Raum ein, beginnend mit Ibn al-Arabi, der von 1165 bis 1240 lebte. Kenner wie sein Übersetzer Stefan Weidner, halten ihn, „was die Eigenart, Schönheit und…

29. Ist Literatur übersetzbar?

Veranstaltung im Literaturarchiv Saar-Lor-Lux-Elsass Melanie Löw Pressestelle der Universität des Saarlandes Universität des Saarlandes Beim Übersetzen eines englischen Gedichtes ins Deutsche, hängt viel davon ab, wie der Übersetzer den Text interpretiert. Inwieweit Literatur überhaupt übersetzbar ist, darüber diskutieren Experten am Freitag, den 11. Juli,…

43. Schatzkiste

Aus der Schatzkiste von Open Culture: Dylan Thomas’ “Do Not Go Gentle Into That Good Night” Performed by John Cale (and Produced by Brian Eno) I’ve only known a few people of Welsh heritage, and most of them have, at one time or another,…

48. Do not go gentle

Am Freitag 14.3. 15.00 Uhr Messegelände Lesung und Gespräch. Bertram Reinecke liest Übertragungen zu Dylan Thomas »Do Not Go Gentle Into That Good Night« und spricht über die handwerklichen und strukturellen Aspekte des Nachdichtens. (Im Rahmen von Marktplatz Druckgrafik) Halle 3, Stand F 502…

18. Radio-Fundsachen

Von den Anfängen Präsentiert von Michael Augustin Fundsachen-Sammler Michael Augustin bringt denkwürdige Anfänge zu Gehör. Beteiligt sind u.a. Hans Bender, Nora Gomringer, Richard Burton, Dylan Thomas, James Last und Radio-Bremen-Gründer Hans-Günther Oesterreich. Schachspieler, Komponisten, Romanciers und Radiomacher wissen, wie sehr es für sie, wollen…

55. Tageslyrik

Lyrik in der Tagesschau! Und dann gleich Dylan Thomas!!! So geht das: Zum Nationalen Tag des Gedichts las der Prince of Wales vor ein paar Wochen seine Lieblingsverse des walisischen Dichters Dylan Thomas. Und man fühlte kurz wieder das Klischee vom poetischen Spinner, der…

96. Lyrik bitte!

Kennen Sie Edward Thomas? Sein Gedicht „Adlestrop“ gehört zu den 10 am meisten nachgefragten und gesendeten Gedichten der britischen Radiosendung Poetry Please – die 30minütige Sendung wird seit 35 Jahren an zwei Sonntagnachmittagen im Monat ausgestrahlt und am darauffolgenden Sonnabend wiederholt, mit mehr als einer Million…

100. Fern Hill

Der Schauspieler Richard Burton liest ‚Fern Hill‘ von Dylan Thomas (In der ersten Strophe sind etwa 2 Zeilen „verschwunden“. Hier gibts den Text englisch und deutsch.)

93. Fern Hill

«‹Fern Hill› – ein wunderbarer Text, der die Jugend auf dem Land beschreibt. Diese Unbeschwertheit könnte es in England geben, oder im Freiamt», so Michael Schneider, Aargauer Musiker und Komponist. Er hat eigens für das Vokalensemble Cantemus ein Stück komponiert, bei dem er das…

118. Zur Diskussion

Laut einem Entwurf zur Geschichte der deutschen Lyrik ist die Lyrik in der DDR von staatlichen Direktiven umstellt, die moderne Einflüsse als dekadent zurückweist und eine Reorientierung auf die Klassik und sozialkritische Traditionslinien der internationalen Literaturgeschichte umsetzt (Formalismusdebatte, „Forum“-Lyrikdebatte, Lyrikdebatte in „Sinn und Form“)…