Schlagwort: Geistige Gummibärchen

Deutschland ein einzig Lyrikland

Ein Google-Alert, heute 3:02 Uhr in meinem Postfach, zeigt, in welchem Grad Deutschland von Gedichten durchwabert ist. Von der Pfalz bis hin nach Weimar, von der Spree bis an den Rhein alle Milieus mit Gedichten befaßt:

Aus der Presse

NN*, ein Anhänger der Lyrik, schreibt seine Gedichte entweder in prosaischer Form, also ohne Reim, oder als Sonette. *) Name und Webadresse der Redaktion bekannt  

Todgeweiht

Entschuldigung, „Todgeweihte“ ist sowieso ein pathetisches Wort. Aber finden Sie nicht, daß es in Anwendung auf einen zum Tode Verurteilten, wie jetzt im Fall der Solidaritätslesungen für den in Saudi-Arabien verurteilten Dichter Ashraf Fayadh, geschmacklos, feierlich-überhöhend, geradezu „sinnstiftend“ wirkt? Haben seine Richter ihn „geweiht“,…

Bestenliste

    Unsere besten journalistischen Leistungen, Monat April  *) (Schließlich, wenn sie nicht die besten wären, würden sie dann über sie schreiben?) *) Beachte auch die Abwandlungskraft des Kommas

Schöner Schreiben

Angesichts der täglichen Flut von E-Mail, SMS und anderer Kurzmitteilungsdienste klagen immer mehr Kulturpessimisten über den Niedergang der Handschrift und übersehen dabei, dass auch heute noch fleißig mit der Hand geschrieben wird. Selbst junge Menschen kaufen sich wieder schöne Stifte, verschicken Briefe, schreiben wieder…

58. Was Journalisten einfällt

Peter Praschl von der Zeitung Die Welt ist dies eingefallen Was ihnen eigentlich einfällt, würde man von Lyrikern manchmal gerne wissen – weil ihnen immerzu Gedichte einfallen, ob sie nun einen Baum oder eine Frau sehen oder einen von Granaten aufgerissenen Körper. Dieses hier…

64. Kissenschlacht

Poetry Slam, das ist eine Art „lyrische Kissenschlacht“. Definition von locally.de (Dort sind auch die Zuschauer schöpferisch. Eintrag ins Gästebuch: „Sensationell! Danke für die Bomben-Kultur heute!“)

12. Echter Adel

Echte Diven adeln Poesie-Festival – lesen Sie mehr hier (http://www.taunus-zeitung.de/lokales/hochtaunus/Echte-Diven-adeln-Poesie-Festival;art690,745644).

104. Lyrik tötet

Es gibt kleine Verschiebungen: Streit über Literatur eskaliert: Betrunkener Russe mordet für die Poesie Ein Streit zweier betrunkener Männer in Russland über die jeweiligen Vorzüge von Poesie und Prosa hat ein tödliches Ende genommen: Die Diskussion der beiden Männer eskalierte so sehr, dass der…

100. In Eile

Lyrik hat es schwer in unserer schnelllebigen, hektischen Zeit. Ach wirklich, wie schade… Aber ich muß weiter, keine Zeit.

70. Betriebsfeier

Der Literaturbetrieb feiert schreibt der Kritiker Richard Kämmerlings und wird vor lauter Feierlichkeit  schier zum Betriebs- und Hofpoeten: Lyrische Soiree, Literaturbetriebsversammlung, kulturpolitischer Festakt mit kammermusikalischem Rahmen und überraschend lässige Zeremonie – ein sehr spezieller Abend sowohl für die Gastgeber und den Geehrten als auch…

20. „Poetisch“

Der Spießer verlangt, daß der „Dichter“ wenn schon nicht edel und groß und ein Vorbild dann wenigstens „poetisch“ zu sein habe. Natürlich auch beim Essen oder beim Sex: Die Poesie seiner Lyrik findet man bei diesem Macho, in seinen Beziehungen zu Frauen, so nicht…

101. Gott, Moral & Sitte

Suchrätsel: was paßt nicht in diese Reihe? Aus SRF mySchool von heute, 09:49 Uhr So liebt die Welt: Ägypten (3/6) Gott steht über allem, auch in der Liebe. Sex vor der Ehe gibt es nicht. Ägypten ist ein Land, wo Moral und Sitte eine grosse Rolle…

92. Komparativst

Hilft nix, ich muß noch mal Titanic zitieren: Neinnein, FAZ.net! Du hattest schon ganz recht, die Megadiva Madonna qua Schlagzeile als »bestbezahlteste Musikerin« der Welt zu bezeichnen. Und es war völlig unnötig, diese Überschrift nach geschätzten zehn Minuten Onlinezeit von den kleinkarierten Germanistengreisen aus…

90. Deutschest

Ein paar schöne Beispiele für Superlative (siehe hier) hat Titanic ausgegraben: „Wenn wir den Krieg gewonnen hätten, / mit Wogenprall und Sturmgebraus, / dann wäre Deutschland nicht zu retten / und gliche einem Irrenhaus.“ Kästner, 1930 Wie sowieso aus Sicht der guten Deutschen, die…