Kategorie: Rußland

Urworte

Nikolaj Gumiljow (Николай Степанович Гумилёв, Nikolaj Stepanovič Gumilëv; * 3. April jul./ 15. April 1886 greg. in Kronstadt; hingerichtet 24. August 1921 bei Petrograd, 1986 rehabilitiert) Naturgemäß Mir tut’s nicht leid, daß nun der Schleier, Der die Natur verbarg, gefallen ist, Daß niemand mehr… Continue Reading „Urworte“

Wenngleich man verliebten Dichtern nicht aufs Wort trauen soll

Michael Gorlin (Geboren 1909, Verließ Rußland 1919; ab 1922 in Berlin, 1933 zweite Emigration nach Paris, dort 1942 von den Deutschen deportiert) WENNGLEICH MAN VERLIEBTEN DICHTERN NICHT AUFS WORT TRAUEN SOLL… Wenngleich man verliebten Dichtern nicht aufs Wort trauen soll, Ich weiß: es ist… Continue Reading „Wenngleich man verliebten Dichtern nicht aufs Wort trauen soll“

O die Frauen

Georg Friedrich Daumer (* 5. März 1800 in Nürnberg; † 13. Dezember 1875 in Würzburg) Aus: Russisch-Polnische Kleinigkeiten. Zweite Reihe III. Mutter gab mich ihm zum Weibe,   Welcher mir im Sinne lag, Dennoch, ach, auf meinem Leibe   Rauscht die Geisel Tag für… Continue Reading „O die Frauen“

Rom

Jewgenij Baratynskij (* 19. Februarjul./ 2. März 1800greg. in Mara, Gouvernement Tambow; † 29. Junijul./ 11. Juli 1844greg. in Neapel) Rom Hat es dich je, Selbstherrscherin der Welt, gegeben?   Dich, stolze Stadt, dich, Freiheitshort?   Besucht der Fremdling dich vor Ort, So findet er bloß stummen Schutt auf allen… Continue Reading „Rom“

Einer vom Selbstmörderzirkus

Michail Kusmin (Михаи́л Алексе́евич Кузми́н; * 6. Oktober jul./ 18. Oktober 1872 greg. in Jaroslawl, Russisches Kaiserreich; † 1. März 1936 in Leningrad) Welch ungeladne Gäste besuchten mich zum Tee? Jetzt muß ich sie bewirten, ganz gleich, wie ich es seh … Ihr Blick… Continue Reading „Einer vom Selbstmörderzirkus“

Hygiene des Halses und Rachenfest

Für den italienischen Futuristen F.T. Marinetti war der Krieg „Hygiene der Welt“. Die russischen Zukünftler („budetljanin“) buhten ihn aus, als er in Moskau für seine Doktrin werben wollte. Alexej Krutschonych setzte dagegen: Die Hygiene des Halses* Mein Backenknochen zittert völlig anders der Säbel der… Continue Reading „Hygiene des Halses und Rachenfest“

Pantokrator

Sergej Jessenin (Сергей Александрович Есенин, * 21. September jul./ 3. Oktober 1895 greg. in Konstantinowo, Gouvernement Rjasan, Russisches Kaiserreich; † 28. Dezember 1925 in Leningrad) PANTOKRATOR IV Ja, blutrotes Traumpferd, erscheine In die Gabeldeichsel der Welt eingespannt! Ach, selbst die reine Milch ist mir… Continue Reading „Pantokrator“

Der Dichter an die Verleumder Russlands

Ich habe recherchiert. Der Band des slowakischen Dichters Hviezdoslav enthält eine ganze Reihe Anmerkungen, aber fast keine zum zweiten Sonettenband, „Blutige Sonette“, aus dem das Gedicht von gestern stammt. Aber ich fand, was ich suchte, in der Weltbibliothek des WWW. Hviezdoslavs Gedicht bezieht sich… Continue Reading „Der Dichter an die Verleumder Russlands“

Rhabanus Maurus

Daniil Charms (Даниил Хармс; * 17.jul./ 30. Dezember 1905 greg. in Sankt Petersburg; † 2. Februar 1942 in Leningrad) (1931) Aus: Daniil Charms: Die Wanne des Archimedes. Gedichte. Aus dem Russischen von Peter Urban. Wien: Edition Korrespondenzen, 2006, S. 95 роберт мавр – Ну… Continue Reading „Rhabanus Maurus“

Meine Stimme

Ossip Mandelstam (Осип Эмильевич Мандельштам, * 3.Januar jul./ 15. Januar 1891 greg. in Warschau; † 27. Dezember 1938 in einem Lager bei Wladiwostok) „Ma voix aigre et fausse …“* Paul Verlaine Und ich sag dir mit der letzten Ehrlichkeit: Alles Quatsch und Cherry Brandy,… Continue Reading „Meine Stimme“

Falsche Tür

Wassily Kandinsky (* 4. Dezember jul./ 16. Dezember greg. in Moskau; † 13. Dezember 1944 in Neuilly-sur-Seine, Frankreich) FALSCH HANDELN Ich saß und wartete auf zwei Frauen und einen Mann. Ich saß auf Ziegelsteinen, die (ich wusste es) für Käfige gebraucht werden. Vor mir… Continue Reading „Falsche Tür“

Die Dichter

Alexander Blok (Block; Александр Александрович Блок, * 16. November jul./ 28. November 1880 greg. in Sankt Petersburg; † 7. August 1921 in Petrograd) Die Dichter Ein ödes Quartier war am Stadtrand entstanden Auf versackendem sumpfigem Grund. Hier wohnten die Dichter, und traf wer den andern. Rann ein Spottlächeln… Continue Reading „Die Dichter“

Über den Nutzen des Glases

Die Dichtung ist das beste an Russland. Ihr Gründer: Der 1711 im hohen Norden Russlands in dem kleinen Dorf Mischaninskaja geborene Bergbaustudent Michail Wassiljewitsch Lomonossow … (Oleg Jurjew) Michail Lomonossow (Михаи́л Васи́льевич Ломоно́сов, Michail Vasil’evič Lomonosov; * 8.jul./ 19. November 1711 greg. in Mischaninskaja,… Continue Reading „Über den Nutzen des Glases“

Hoch oben, wo die Bläue leuchtet

Iwan Bunin (10. Oktober jul./ 22. Oktober 1870 greg. in Woronesch; † 8. November 1953 in Paris) Hoch oben … Hoch oben auf dem eingeschneiten Gipfel Steht mein Sonett, mit Stahl perfekt graviert. Die Zeit vergeht. Mag sein, daß meines Griffels Spur, aufbewahrt vom… Continue Reading „Hoch oben, wo die Bläue leuchtet“

Wilna

In der Nacht vom 29. zum 30. Oktober 1937 wurden zahlreiche weißrussische und jiddische Dichter in Stalins Sowjetunion erschossen, darunter Mosche Kulbak. Hier zwei Strophen aus dem Gedicht „Wilna“. Mosche Kulbak : Wilna Auf deinen Mauern geht wer eingehüllt im Talles*,Des Nachts über der… Continue Reading „Wilna“