Kategorie: Rußland

Di Muse

פּרץ מאַרקיש — די מוזע Perez Markisch Der jüdische Byron nannte man ihn und auch: der jüdische Majakowski. Er wurde am 7. Dezember 1895 in Polonnoje, Gouvernement Wolhynien [heute Polonne, Ukraine] geboren und in der „Nacht der ermordeten Dichter“ vom 12. zum 13. August 1952 in…

Nebel auf dem Feld (und der Übersetzung)

Mit den Übersetzungen ist es so eine Sache. Manchmal ist ein Gedicht lesbar, oder zumindest interessant, so lange man das Original nicht kennt. Hier ein Gedicht, das 1915 in der Zeitschrift „Die Aktion“ stand. Es gibt noch eine Übersetzung von Johannes von Günther, die…

Gieriges Schmieriges, Kleinliches Peinliches

Sinaida Hippius (auch Gippius, russisch: Зинаида Николаевна Гиппиус; * 8. November jul./ 20. November 1869 greg. in Beljow bei Tula; † 9. September 1945 in Paris) Alles um uns Schreckliches, Grausames, Häßliches, Gieriges, Stumpfes, Gefühlloses, Schmutziges, Schmieriges, Langsam Zermürbendes, Ehrloses, Kleinliches, Schlüpfriges, Schändliches, Elendes,…

„Grass“, schreien an der Wolga

Welimir Chlebnikow (Велимир Хлебников; eigentlich Виктор Владимирович Хлебников, wiss. Transliteration Viktor Vladimirovič Chlebnikov; * 28. Oktober jul./ 9. November 1885 greg. in Malyje Derbety, Gouvernement Astrachan; † 28. Juni 1922 in Santalowo, Oblast Nowgorod) Ein Gedicht von Anfang 1922 in fünf Fassungen Fassung von…

Niemand hört mir zu

Michail Lermontow (Михаи́л Ю́рьевич Ле́рмонтов; * 3. Oktober jul./ 15. Oktober 1814 greg., Moskau; † 15. Juli jul./ 27. Juli 1841 greg. im Duell in Pjatigorsk) ICH REDE, NIEMAND HÖRT MIR ZU Ich rede, niemand hört mir zu … ich bin allein. Der Tag…

Was erwart ich denn? Was tut mir leid?

Michail Lermontow (1814-1841) Strophen Einsam tret ich auf den Weg, den leeren, Der durch Nebel leise schimmernd bricht; Seh die Leere still mit Gott verkehren Und wie jeder Stern mit Sternen spricht. Feierliches Wunder: hingeruhte Erde in der Himmel Herrlichkeit… Ach, warum ist mir…

Den Grobian verfolgt die Lust

Sergej Jessenin (russisch Сергей Александрович Есенин, wiss. Transliteration Sergej Aleksandrovič Esenin; * 21. September jul./ 3. Oktober 1895 greg. in Konstantinowo, Gouvernement Rjasan, Russisches Kaiserreich; † 28. Dezember 1925 in Leningrad) Den Grobian verfolgt die Lust, den Zärtlichen die Traurigkeit. Ich brauche niemanden, gewiss,…

An die Verächter der Wissenschaft

Antioch Kantemir (russisch Антиох Дмитриевич Кантемир; * 10. September jul./ 21. September 1708 greg. in Konstantinopel; † 31. März jul./ 11. April 1744 greg. in Paris) Erste Satire: An die Verächter der Wissenschaft An meinen· Verstand Unreife Frucht flüchtiger Studien: mein Verstand, Gib endlich…

Die Schönheit ist anspielungsreich

Innokentij Annenskij (* 20. August jul./ 1. September 1855 greg. in Omsk; † 30. November jul./ 13. Dezember 1909 greg. in Sankt Petersburg) Die Poesie In dir sind quälerisch verbunden Des Lebens Zufall und der Schöpfergeist, Die Schönheit ist anspielungsreich, So kann sie sich…

Das Übliche: Jugend, Kämpfe, Kerker

Iwan Franko (ukrainisch Іван Франко, wiss. Transliteration Ivan Franko; * 27. August 1856 in Nahujewytschi, Galizien, Kaisertum Österreich; † 28. Mai 1916 in Lemberg, Galizien) Nikolai Nekrassow Nikolai Nekrassow (russisch Николай Алексеевич Некрасов, wiss. Transliteration Nikolaj Alekseevič Nekrasov; * 28. November jul./ 10. Dezember…

Ich bin a Jid!

lzik Fefer (auch Feffer, jiddisch איציק פֿעפֿער, russisch Ицик Фефер, Исаак Соломонович Фефер; geboren 10. September 1900 in Schpola, Gouvernement Kiew, Russisches Kaiserreich; gestorben 12. August 1952 in Moskau) Er war ein bedeutender Dichter und ein frommer Kommunist. Stalin ließ ihn in New York…

Zum Tage

Der Todestag der führenden jiddischen Schriftsteller? Der ist gar einfach zu behalten, bitte: David Bergelsson – 1884 – 12.08.1952 David Hofstein – 1889 – 12.08.1952 Lejb Kwitko – 1890 – 12.08.1952 Perez Markisch – 1895 – 12.08.1952 Itzik Fefer – 1900 – 12.08.1952 Lev…

Erstes Alphabet

Dmitri Prigow (russisch Дмитрий Александрович Пригов, wiss. Transliteration Dmitrij Aleksandrovič Prigov; * 5. November 1940 in Moskau; † 16. Juli 2007 ebenda) Dmitri Prigow war ein vielseitiger Künstler und Dichter des sowjetischen Underground. Seine Werke konnten in der Sowjetunion nur im Samisdat („Selbstverlag“, wenn…

Einsamer Gesichteschneider

Welimir Chlebnikow (Велимир Хлебников; eigentlich Wiktor Wladimirowitsch Chlebnikow/ Виктор Владимирович Хлебников; * 28. Oktober jul./ 9. November 1885 greg. in Malyje Derbety, Gouvernement Astrachan; † 28. Juni 1922 in Santalowo, Rajon Krestzy, Oblast Nowgorod) Einsamer Gesichteschneider Während über Zarskoje Selo Der Achmatowa Gesang und…

Woronesch

Anna Achmatowa (Анна Андреевна Ахматова, * 11. Juni jul./ 23. Juni 1889 greg. in Bolschoi Fontan bei Odessa, Russisches Kaiserreich; † 5. März 1966 in Domodedowo bei Moskau) WORONESH Für O.M. Und diese Stadt ist ganz zu Eis erstarrt. Wie unter Glas ruhn Bäume,…