Kategorie: Balearen

Ramon Llull

Sie fragten den Freund: Was für ein Ding ist die Welt? Er antwortete: Es ist ein Buch für diejenigen, die lesen können, darin ist mein Geliebter wohlbekannt. Sie fragten, ob sein Geliebter in der Welt sei. Er antwortete: Ja, wie der Autor im Buch….

Ramon Llull starb vor 700 Jahren

Die Vertretung der Regierung von Katalonien in Deutschland teilt über ihre Facebookseite mit: Ramon Llull, der Meister der katalanischen Sprache, starb 1316, also vor 700 Jahren. Dieses Jubiläum wird derzeit von der Katalanisch sprechenden Welt, die neben Katalonien auch Valencia und die Balearen umfasst,…

120. Bartomeu Rosselló-Pòrcel

Das Espriu-Jahr geht zu Ende. Darüber und über Espriu selbst wurde in der Lyrikzeitung mehrfach berichtet (u.a.hier, hier,und hier). Es jährte sich allerdings auch zum hundertsten Mal die Geburt von Bartomeu Rosselló-Pòrcel, einem mallorquinischen Dichter, der bereits 1938 starb. Er war mit Espriu befreundet,…

37. Wo Lyrik noch etwas relevanter zu sein scheint

Die katalanische Tageszeitung ARA gibt zusammen mit dem Verlag Edicions 62 in diesem Herbst eine 42-bändige Buchreihe »Els millors poetes catalans del segle XX« [›Die besten katalanisch(sprachig)en Dichter des 20. Jahrhunderts‹] heraus. Begleitend dazu wurde für die Ausgabe vom 11. 9. eine 44-seitige Lyrik-Sonderbeilage…

13. Nizza Thobi

Die Liedermacherin und Gitarristin Nizza Thobi Knüpft einen globalen Faden jüdischer Lebenskultur und präsentiert neben traditionellem Liedgut in Jiddisch, Hebräisch, Ladino / Español, Griechisch und Deutsch auch vertonte Gedichte der Opfer des Nationalsozialismus u.a. Ilse Weber, Petr Ginz, Selma Meerbaum-Eisinger, Jehuda Amichai sowie Lyrik…

80. Schleuder-Bursche

Zur Meldung über den mallorquinischen „Inseldichter“ Guillem d’Efak hat Àxel Sanjosé für uns eins seiner Gedichte übersetzt (ich hols aus dem Kommentar). Guillem d’Efak AL∙LOT DE FONA Som fill de foners i maneig la fona; no hi ha rei com jo si no du corona…

33. Inseldichter Guillem d’Efak

In Äquatorial-Guinea geboren, in Manacor (Mallorca) zu Hause: der Dichter und Sänger Guillem d’Efak (1929–1995) Vielleicht wird jetzt, 16 Jahre nach seinem Tod, der mallorquinische Literat und Sänger Guillem d’Efak auf der Insel endlich in Ehren gehalten. Bislang waren seine Lieder und Gedichte, seine…

118. Deutsch-Katalanisch (Mallorquinisch)

Viele Texte ihres letzten Gedichtbandes „Dschinn“ (2007) entstanden auf und handeln von Mallorca. Doch mit Betrachten gab sich Sabine Schiffner, die heute zwischen Köln und Palma lebt, nicht zufrieden: Sie wollte „in diese Welt rein“ und studierte Katalanisch. In einem Gespräch mit der Mallorcazeitung…

60. Inseln

Heute im Programm des poesiefestivals berlin: Gefilde der Unseligen – die Insel als poetische Möglichkeit Mit Nora Nadjarian und Adrian Grima; Moderation: Ron Winkler Nora Nadjarian und Adrian Grima, zeitgenössische Lyriker aus Malta und Zypern, loten im Gespräch mit Ron Winkler die poetischen Räume…