Kategorie: Deutsch

Die Wahrheit ist von neuem geborn

Zu dem Leser dieser nachfolgenden Büchlein Ulrich von Hutten Die Wahrheit ist von neuem geborn,   Und hat der Betrug sein Schein verlorn, Des sey Gott jeder Lob und Ehr,   Und acht nicht fürder Lügen mehr Ja, sag ich, Wahrheit was verdruckt, (a)…

Das Herz ein befestigter Ort

Paul Celan (* 23. November 1920 in Czernowitz, Rumänien; † vermutlich 20. April 1970 in Paris) NACHMITTAG MIT ZIRKUS UND ZITADELLE In Brest, vor den Flammenringen, im Zelt, wo der Tiger sprang, da hört ich dich, Endlichkeit, singen, da sah ich dich, Mandelstamm. Der…

kultur

norbert c. kaser (* 19. April 1947 in Brixen, Südtirol; † 21. August 1978 in Bruneck) Aus: norbert c. kaser: gedichte (gesammelte werke band 1) Hrsg. Sigurd Paul Scheichl. Innsbruck: Haymon, 1988, S. 413 svp: Südtiroler Volkspartei it.: Italiener

Hymne auf die schwarze Fassade am Rande der Nacht

Ludwig Meidner (* 18. April 1884 in Bernstadt an der Weide, Schlesien; † 14. Mai 1966 in Darmstadt) Hymne auf die schwarze Fassade am Rande der Nacht Abendröte, windige, du enteilst? Ihr Türen, ihr schnarchenden Türen. Ihr Treppen, ihr Flure, ihr wilden, wilden Fenster….

Aus den Sonetten an Ead

Anton Wildgans (* 17. April 1881 in Wien; † 3. Mai 1932 in Mödling, Niederösterreich) XXVIII. Sie ist die Eine, die wie ein Magnet Die Wünsche anzieht, daß sich nichts zerstreue. Sie ist die Gestrige und immer Neue, Die Ratende, die ohne Wink versteht….

Notre Dame

Poesiealbum 147. Julian Przyboś. Berlin: Neues Leben, 1979, S. 13

Litteraten

Gustav Sack (* 28. Oktober 1885 in Schermbeck; † 5. Dezember 1916 bei Finta Mare, Rumänien) Litteraten Wie sich das spreizt und plusternd bläht, wie sich das auf den Hacken dreht, wie sich das neigt und artig schwänzelt und zierlich umeinander tänzelt, wie sich…

Erste Niederschrift

Erika Burkart (* 8. Februar 1922 in Aarau; † 14. April 2010 in Muri AG) Erste Niederschrift Zwischen zwölf und eins in der Nacht aus dem Bett gekrochen zum Schreibtisch unter das Licht-Trapez an der Decke, durch das man ausfliegen kann. Ein Zettel, ein…

Österreich

Hans Adler (* 13. April 1880 in Wien; † 11. November 1957 ebenda) SONETT AUS ÖSTERREICH (1909) Bei uns zu Haus da weht ein lauer Wind, Der macht Gehirn und Rückgrat zeitig weich. Wir singen stolz: O du, mein Österreich! Und zahlen Steuern, fromm…

Wasserstück

Christoph Arnold (* 12. April 1627 in Hersbruck; † 30. Juni 1685 in Nürnberg) Es fliessen die süssen hellgläsernen Wässer/ begrasen den Wasen/ verglasen die Fässer: Erfrischen den Fischen die strudlende Flut/                        …

Die Allee eingegrenzt mit Schritten Verstorbener

Johannes Bobrowski (* 9. April 1917 in Tilsit, heute Sowjetsk; † 2. September 1965 in Berlin) Das verlassene Haus Die Allee eingegrenzt mit Schritten Verstorbener. Wie das Echo über die Luftsee herab kam, auf dem Waldgrund zieht Efeu, die Wurzeln treten hervor, die Stille…

Trostaria

Johann Christian Günther (* 8. April 1695 in Striegau/Schlesien; † 15. März 1723 in Jena) Trostaria Endlich bleibt nicht ewig aus, Endlich wird der Trost erscheinen, Endlich grünt der Hofnungsstrauß, Endlich hört man auf zu weinen, Endlich bricht der Thränenkrug, Endlich spricht der Tod:…

Die Sprache der Natur

Meta Heußer-Schweizer Die Sprache der Natur Seid mir gegrüßt, ihr grünen Schatten, Du wildes, ernstes Felsenthal, Ihr Alpen und ihr Blumenmatten, Verklärt vom Abendsonnenstrahl. Es forscht mein Herz mit Kindesfragen In deiner Bilderschrift Natur: In Hymnen aufgelöste Klagen – Sein Echo – tönen Hain…

Katze von Geblüt

Elsa Asenijeff (* 3. Januar 1867 in Wien, Österreich-Ungarn; † 5. April 1941 in Bräunsdorf) WEIB VON GESCHLECHT – KATZE VON GEBLÜT Weib von Geschlecht – Katze von Geblüt, Trag ich erbliches Recht Zu schnurren und zu spielen. Heimlich an weisser Brust Hängt ein…

Ich bin das Recht

Johann Michael Moscherosch (* 5. 3. 1601 Willstätt bei Kehl, † 4. 4. 1669 Worms) Denn die Großen will niemand erzürnen, sondern es will jeder bei ihnen ein Gut oder Lehen verdienen, und es bleibt bei ihnen Gewalt für Recht. Ich bin ein Herr…