Kategorie: USA

Walter Abish †

Am 28. Mai starb der amerikanische Autor Walter Abish. Unser kleines Gedenkblatt mit einem Auszug aus „Alphabetisches Afrika“. Walter Abish  (* 24. Dezember 1931 in Wien, Österreich; † 28. Mai 2022 in New York City) Africa again: Antelopes, alligators, ants and attractive Alva, are… Continue Reading „Walter Abish †“

Notfalls Mikroskope

Emily Dickinson (* 10. Dezember 1830 in Amherst, Massachusetts; † 15. Mai 1886 ebenda)  202 “Faith” is a fine invention For Gentlemen who see! But Microscopes are prudent In an Emergency! Der „Glaube“ ward erfunden Für Den der sehen kann! Doch notfalls setzt die… Continue Reading „Notfalls Mikroskope“

Falsche Lehrsätze wider Gott VI

Jack Spicer  (30. Januar 1925 Los Angeles – 17. August 1965 San Francisco)  15 falsche Lehrsätze wider Gott VI. Fallen. Das Wort fällt Als wär’ es ungesagt Morgen weiß ich nicht mehr Was ich heute Abend sagte (Um die reale Welt zu beschreiben. Selbst… Continue Reading „Falsche Lehrsätze wider Gott VI“

Fliegen Adler jemals so?

Hart Crane  (* 21. Juli 1899 in Garrettsville, Ohio; † 27. April 1932 im Golf von Mexiko)  The Sad Indian Sad heart, the gymnast of inertia, does not count Hours, days – and scarcely sun and moon The warp is in the woof – and his keen vision Spells what his tongue has… Continue Reading „Fliegen Adler jemals so?“

Zu Burroughs Werk

Allen Ginsberg (* 3. Juni 1926 in Paterson, New Jersey; † 5. April 1997 in New York) Gestorben heute vor 25 Jahren On Burroughs’ Work The method must be purest meat and no symbolic dressing, actual visions & actual prisons as seen then and now. Prisons and visions presented with rare descriptions corresponding… Continue Reading „Zu Burroughs Werk“

Macht der Gewehre

Anne Waldman (* 2. April 1945 in Millville, New Jersey) Macht der Gewehre Um Amerika wirklich die Meinung zu sagen brauchst du eine massive Schreibmaschine Kraft & Stärke & übermenschliche Energie, die dir Rückhalt geben Du bist bereits erschöpft und planst deine Flucht (in… Continue Reading „Macht der Gewehre“

Jack Kerouac 100

Jack Kerouac (* 12. März 1922 in Lowell, Massachusetts; † 21. Oktober 1969 in Saint Petersburg, Florida) Life is sick Dogs cough Bees sail Birds hack Trees saw Woods cry Men die Ticks try Books lie Ants fly Goodbye I960 Das Leben ist krank Hunde husten Bienen segeln Vögel hacken Bäume sägen Wälder weinen… Continue Reading „Jack Kerouac 100“

Gras

Carl Sandburg  (* 6.Januar 1878 in Galesburg in Illinois; † 22. Juli 1967 in Flat Rock, North Carolina)  Gras Türm Leichen auf bei Austerlitz und Waterloo, grab sie ein und laß mich machen – ich bin das Gras, ich decke alles. Türm sie hoch bei… Continue Reading „Gras“

Verbot zu ankern

Margot Scharpenberg (* 18. Dezember 1924 in Köln; † 25. August 2020 in New York) Statt eines Traums Verbot zu ankern. Laß ihn weiterziehen, den schwarzen Kahn, gemähter Nächte voll. Die toten Sterne kennen keinen Hafen. Wer einmal zielte, bleibt als Schütze stehn, für… Continue Reading „Verbot zu ankern“

Jahrhundert der Weltkriege

Muriel Rukeyser  (* 15. Dezember 1913 in New York; † 12. Februar 1980 ebenda)  Gedicht Ich lebte im ersten Jahrhundert der Weltkriege. Morgens war ich meistens mehr oder weniger verstört. Die Zeitungen kamen mit ihren unbekümmerten Geschichten, Die Nachrichten ergossen sich aus allerhand Geräten, Unterbrochen vom Bemühn, Waren an Unsichtbare zu… Continue Reading „Jahrhundert der Weltkriege“

Pack deine Fußnoten ein

Ben Lerner (Geboren 1979 in Topeka, Kansas) »Pack deine Fußnoten ein, Dr. Akribisch. Das Ende ist nah. Deine Vorhut Fluchtpunkte verflüchtigte sich in der kritischen Nacht. Wir begegneten einer Theorie des Gefieders mit Gefieder. Wir dezentrierten unsere Krawatten. Gib diese Spenglersuiten auf, diesen geräumigen… Continue Reading „Pack deine Fußnoten ein“

Der Zustand alleiniger Seligkeit

Mary Ruefle (Geboren 1952 in McKeesport / Pennsylvania) Der Zustand alleiniger Seligkeit In diesem Zimmer sahen wir nackt aus. Ohne eine Theorie, drei Eier in einer Schale. Stück für Stück gaben wir die Hoffnung auf, je verstanden zu werden. Wir gaben ein großes Leuchten… Continue Reading „Der Zustand alleiniger Seligkeit“

Mit dem Fahrstuhl in den Himmel

Anne Sexton (* 9. November 1928 in Newton, Massachusetts; † 4. Oktober 1974 in Weston, Massachusetts) Mit dem Fahrstuhl in den Himmel Wie der Feuerwehrmann sagte: Nehmen Sie kein Hotelzimmer in New York das höher liegt als im fünften Stock. Sie haben zwar längere… Continue Reading „Mit dem Fahrstuhl in den Himmel“

N-Wort

Vor einiger Zeit las ich einen Tweet, ein offenbar nichtweißer Deutscher sprach seine weißen Freunde an: Niemals sollt ihr das N-Wort aussprechen. Auch nicht im Zitat. Freunde, die ich schätze, beeilten sich zu laiken. Als müssten sie dringend versichern, dass sie zu den Guten… Continue Reading „N-Wort“

He, Dichterlesungspublikum

Jack Kerouac (* 12. März 1922 in Lowell, Massachusetts; † 21. Oktober 1969 in Saint Petersburg, Florida) He, hör mal her, du Dichterlesungspublikum Wenn du nicht das Maul hältst Und der Posie zuhörst, Verstehste… werden wir einen Kerl am Eingang postieren, Der alle Posiehasser aussperrt Für alle Zeiten Und außerdem, falls du das Thema… Continue Reading „He, Dichterlesungspublikum“