Kategorie: Deutschland

Gewänder Jerusalems

Im Gedenken an den Lyriker Ulrich Schacht (* 9. März 1951 Zuchthaus Hoheneck, Stollberg im Erzgebirge; † 16. September 2018 in Förslöv, Schweden) Gewänder Jerusalems Wenn das Licht sinkt taucht die Stadt auf dem Berg in ein Kupferbad Haine und Kuppeln schimmern bis Wind…

Marp

Monika Rinck Aus den Gedichten von Frau und Marp Mehr in Mütze #20 (Hier)  

Mien Modersprak

Alwine Wuthenow (* 16. September 1820 in Neuenkirchen bei Greifswald; † 8. Januar 1908 in Greifswald) Mien Modersprak Ik kann ´t nich hochdütsch seggen, Wat mi in´n Bussen sitt; Dat is man halwes Snacken, Dat Best will doch nich mit. Dat bliwt mi ümmer…

Das männliche Geschlechte

Christiana Mariana von Ziegler (* 28. Juni 1695 in Leipzig; † 1. Mai 1760 in Frankfurt an der Oder) Das männliche Geschlechte, im Namen einiger Frauenzimmer besungen. (1739) Du Weltgepriesenes Geschlechte, Du in dich selbst verliebte Schaar, Prahlst allzusehr mit deinem Rechte, Das Adams…

„wo ich jetzt bin kommt keiner mehr vorbei“

Helga M. Novak wie erschlagen wie erschlagen von der Hetze wundgestoßen arg zersplittert sind meine Schalen kein Bugstall mehr kein Faden und kein Reif getroffen bin ich flüchtig abgegangen und ohne Nachsuche gelaufen in die Irre das Unterholz hat meine Decke zerrissen wo ich…

ach es ist alles zuschanden

Helga M. Novak (* 8. September 1935 in Berlin-Köpenick; † 24. Dezember 2013 in Rüdersdorf bei Berlin) Sommerzeit Sommerzeit die Hähne schrein zur selben Zeit Winterzeit die Sauen schrein zur selben Zeit ach es ist alles zuschanden die Freiheit die ich habe ist keine…

Herbst

Catharina Regina von Greiffenberg (* 7. September 1633 auf Schloss Seisenegg in Viehdorf bei Amstetten, Niederösterreich; † 10. April 1694 in Nürnberg) Auf die Fruchtbringende Herbst-Zeit FReud‘-erfüller / Früchte-bringer / vielbeglückter Jahres-Koch / Grünung-Blüh und Zeitung-Ziel / Werkbeseeltes Lustverlangen! lange Hoffnung / ist in…

Sonnet XXXIV

Martin Opitz Sonnet XXXIV. JHr / Himmel / lufft vnd wind / jhr hügel voll von schatten / Jhr Hainen / jhr Gepüsch‘ / vnnd du / du edler Wein / Jhr frischen Brunnen jhr so reich am Wasser seyn / Jhr Wüsten die…

Stimmen der Völker in ihren Liebesgedichten

Christian Wernicke (* im Januar 1661 in Elbing / Elbląg; † 5. September 1725 in Kopenhagen) An unsre teutschen Poeten Jhr Teutschen wenn die Lieb aus eurer Feder quill’t / Jhr eure Buhlschafft wolt mit eurem Vers bedienen / So kriegt man gleich zu…

Es wird schon dunkel abends sieben

Das Gedicht zum Sommerende und zur Sommerzeitdebatte. Es stammt vom bayrischen Heimatdichter Johannes R. Becher („Im Schatten der Berge bin ich geboren“). In den 50er Jahren lebte der bekanntlich in Pankow und verbrachte den Urlaub in Ahrenshoop. In Pankow geht die Sonne am 1….

Auswanderer

Hedwig Lachmann Auswanderer Sie nehmen ihre Kinder an der Hand Und ziehen fort; es duldet sie kein Land. Grenzwächter sind auf ihren Weg gestellt, Wie wenn ein Hund am Tor die Wache hält. Sind überm Meer noch ein paar Ackerbreit, Worauf nicht Gras noch…

Solang‘ man nüchtern ist

Johann Wolfgang Goethe Solang‘ man nüchtern ist, Gefällt das Schlechte; Wie man getrunken hat, Weiß man das Rechte; Nur ist das Übermaaß Auch gleich zu handen; Hafis! o lehre mich, Wie du’s verstanden! Denn meine Meinung ist Nicht übertrieben: Wenn man nicht trinken kann,…

Kantilene

Ursula Krechel Kantilene, Abschiedsszene Im Gedenken an Oskar Pastior spricht in Zungensprachen spricht aus Mündelmündern kennt das Kindersingen‚ das Gelingen schnippelt eine Pastinakentasche näht den Wörtern Bändel, Laschen ob er durchschlüpft? alle Sprachen überraschen das Anatolische das Kryptokatholische, Alkoholische das Bukolische und das ganz…

Politisch Lied anno 1792

Johann Gottfried von Herder (1744-1803) (* 25. August 1744 in Mohrungen, Ostpreußen; † 18. Dezember 1803 in Weimar) Coalition „Politisch Lied, ein böses, böses Lied!“ So sagt das Sprichwort; und Du willst, o Freund, Daß dichtend unsre Nation sogar Politisire? Hör ein Märchen an,…

Auf den Straßen Amsterdams

Elisabeth Alexander (* 21. August 1922 in Linz am Rhein; † 17. Januar 2009 in Heidelberg) Aus: Poesie als Auftrag: Festschrift für Alexander von Bormann. Hrsg. Dagmar Ottmann, Markus Symmank. Würzburg: Königshausen & Neumann, 2001, S. 21