Kategorie: Niederländisch

Hollands Blume

Eins der bekanntesten Gedichte der Greifswalder Barockdichterin Sibylla Schwarz (deren 400. Geburtstag im nächsten Jahr groß begangen wird) heißt „Ein Gesang wieder den Neidt“. Es ist eine Verteidigung der Poesie gegen ihre Verächter. 4 seiner 23 Strophen verteidigen das Recht des weiblichen Geschlechts auf… Continue Reading „Hollands Blume“

Autoren sind auch blind

Constantijn Huygens (* 4. September 1596 in Den Haag; † 28. März 1687 ebenda) Aus: Euphrasia Augentrost Nur eine Sorte noch: Autoren sind auch Blinde, besonders die von dir geliebten Dichterfreunde. Die sind so dicht wie blind; sie sehen nur den Reim und gehen… Continue Reading „Autoren sind auch blind“

Nichts

Francis Picabia (* 22. Januar 1879 in Paris; † 30. November 1953 ebenda) Dada riecht nicht, es bedeutet ja nichts, gar nichts. es ist wie Euere Hoffnumgen: nichts wie Euer Paradies: nichts wie Euere politischen Führer: nichts wie Euere Helden: nichts wie Euere Künstler:… Continue Reading „Nichts“

Wie es mit Büchern geht

Jacob Cats (* 10. November 1577 in Brouwershaven auf der Insel Schouwen-Duiveland; † 12. September 1660 in Den Haag) Drei Vorreden An den Leser Dünckt einem dieses Buch von allzu grossem Wesen / Der mag / sofern er will / nur etwas wenigs lesen;… Continue Reading „Wie es mit Büchern geht“

Anschwellendes Lachen

Hendrik Werkman (* 29. April 1882 in Leens, Niederlande; † 10. April 1945 in Bakkeveen, Niederlande) ANSCHWELLENDES LACHEN Oktober 1923 Der Kunst zum Trotz. Denn die Kunst hat viel auf dem Gewissen. Der Presse zum Trotz. Denn die Presse ist ein noch schuldigerer Finsterling. Immer haben… Continue Reading „Anschwellendes Lachen“

Aufklärung anno 1625

Gespräch zwischen Anna und Fillis. [Anna klärt ihre jüngere Freundin Phyllis auf, als diese von einer ihr bisher unbekannten Qual gequält wird] Anna: Die Seuche kenn‘ ich gar zu woll ; Es ist das erste Liebes-Bild/ Das dir in deinem Hertzen spielt: Es ist… Continue Reading „Aufklärung anno 1625“

Die Alten sind auch blind

Constantijn Huygens Aus: Euphrasia Augentrost Wie nun? Sind’s etwa dann die Ängstlichen‚ die klarsehn? Die stets auf sicher gehn‚ wo immer sie Gefahr sehn? Nicht doch! Beim Angsthas‘ ist die Blindheit erst perfekt‚ ist doch sein Augenlicht vollständig zugedeckt vom Grauschleier der Angst: tut… Continue Reading „Die Alten sind auch blind“

Gute Nachrichten aus den Niederlanden

Wirtschaftlich mag das Goldene Zeitalter der Niederlande vorbei sein, doch literarisch ist es in vollem Gang. Das bewies eine Dichterlesung am ersten Abend unserer Pressereise. Sie fand im Tolhuis statt, zu dem wir mit einer Amsterdamer Hafenfähre übersetzten. In einer Tour de Force machten… Continue Reading „Gute Nachrichten aus den Niederlanden“

Anno 1637

Liebt einer einfalt dann / und ist nicht viel verschlagen / Weis von den Sachen nichts / die mir und dir behagen / So heißt er Unvernunfft / muß allenthalben sein Betrogen / offt durch List / heist offte auch ein Schwein / Sibylla… Continue Reading „Anno 1637“

„My love has been crucified“ oder „Wält tobe wi du wült und wühte“

Promising not to get married was a crucial moment in the life of Anna Maria. Words spoken at a deathbed carry a lot of weight. If we keep in mind how many books with ‘last [deathbed] words’ were published and read, then we may understand how… Continue Reading „„My love has been crucified“ oder „Wält tobe wi du wült und wühte““

Unser ganz hiesiges deutsches Unwissen

Das Problem ist nicht die Berühmtheit von Christiaan [Huygens], sondern unser ganz hiesiges deutsches Unwissen. Wir interessieren uns nämlich nicht wirklich für die Kulturen und Literaturen unserer Nachbarn. Und da spreche ich noch gar nicht von den unbelesenen Deppen, die uns ihre „Kultur“ als… Continue Reading „Unser ganz hiesiges deutsches Unwissen“

Constantijn Huygens

Constantijn Huygens (1596 – 1687) war nicht nur ein erfolgreicher Diplomat, Musiker und Vater des berühmten Physikers Christiaan Huygens sondern ist vor allem ein Klassiker der holländischen Literatur, der sich in mehreren alten und neuen Sprachen dichterisch auszudrücken wusste. Die literarischen Konventionen des Barocks ließ der auch als Stegreifdichter… Continue Reading „Constantijn Huygens“

Scharfe Gedichte

Erik Lindner schreibt Gedichte wie andere Fotos machen. „Aber das Bild, das ich sehe, ist nicht das Bild, das du siehst, wenn du meine Gedichte liest. Und ich denke, das ist es, worum es in meinen Arbeiten geht. Ich will ein klares Bild schaffen,… Continue Reading „Scharfe Gedichte“

Gegooid, geweigerd, geflikkerd

Geworfen, verweigert, gefeuert. Die Biografie des sächsischen Dichters Rainer Kirsch in 3 niederländischen Partizipien, erzählt von dem niederländischen Dichter Jacques Schmitz, der in Berlin lebt. Rainer Kirsch werd in 1957 al van de Jenaer universiteit gegooid vanwege al te uitgesproken muurkrant-gedichten. In 1965 werd… Continue Reading „Gegooid, geweigerd, geflikkerd“

Let us read less

Auf diese Weise lassen sich neue Beobachtungen und Aussagen realisieren, ohne auch nur ein einziges eigenes Wort zu verwenden, indem bloss bestehende Texte modifiziert oder abgetragen werden. «Erasure poetry» nennt sich dieses Verfahren. Durch gezielte Tilgung von Worten, Zeilen oder ganzen Sätzen im appropriierten… Continue Reading „Let us read less“