Kategorie: Polnisch

ichbins

Miron Białoszewski (* 30. Juni 1922 in Warschau; † 17. Juni 1983 ebenda) ichbins ausführung ich bin ich bin dumm was soll ich tun ja was soll ich tun wie nicht wissen ach was weiß ich was ich bin ich weiß ich bin so… Continue Reading „ichbins“

Freude beim Schwanz packen

Miron Białoszewski (* 30. Juni 1922 in Warschau; † 17. Juni 1983 ebenda) – Die Freude beim Schwanz packen Darauf Jadwiga zu mir und ins Telefon ~ Man packt doch Sorgen beim Schwanz ~ Ja das muss man umgekehrt machen!, rufe ich und sie… Continue Reading „Freude beim Schwanz packen“

Gedichte über Polen

Adam Zagajewski (* 21. Juni 1945 in Lemberg, Ukrainische SSR; † 21. März 2021 in Krakau) Gedichte über Polen Ich lese Gedichte über Polen, geschrieben von fremden Dichtern, Deutsche und Russen haben nicht nur Gewehre, auch Tinte, Federn, auch etwas Herz und viel Phantasie.… Continue Reading „Gedichte über Polen“

Eine von Polens vergessenen Autorinnen

Mila Elin (auch Elinówna) gehört zu den vergessenen Autorinnen der polnischen Literatur. Sie war die einzige Frau im Umkreis der Krakauer Avantgarde. Sie wurde um 1907 geboren – der Dichter Tadeusz Peiper erwähnt eine 16jährige Elin zum Zeitpunkt des Erscheinens der ersten Nummer der… Continue Reading „Eine von Polens vergessenen Autorinnen“

Ich zähle nicht die Silben

Adam Mickiewicz (* 24. Dezember 1798 in Zaosie bei Nowogródek, heute Weißrussland; † 26. November 1855 in Konstantinopel) … Ich zähle nicht die Silben, suche nicht nach Reimen, Ich schreibe wie ich rede, laß Gedanken keimen, Sobald ich an die Brust mich schlage, strömen… Continue Reading „Ich zähle nicht die Silben“

Verrücktes Manifest

Kazimierz Wierzyński (* 27. August 1894 in Drohobytsch, Österreich-Ungarn, heute Ukraine; † 13. Februar 1969 in London) Verrücktes Manifest Nieder die Dichter! Rührselige Idioten! Geist und Vernunft sind nur blauer Dunst! Hoch, was verrückt ist, Porno und Zoten! Leben muß man! Wozu braucht man… Continue Reading „Verrücktes Manifest“

Am Anfang war das Geschlecht

Stanisław Przybyszewski (* 7. Mai 1868 in Lojewo; † 23. November 1927 in Jaronty bei Inowrocław) Aus: Totenmesse […] Am Anfang war das Geschlecht. Nichts außer ihm – alles in ihm. Das Geschlecht war das ziel- und uferlose Apeiron des alten Anaximander, als er… Continue Reading „Am Anfang war das Geschlecht“

Ertrunkener im Grünen

Bolesław Leśmian (* 22. Januar 1877* in Warschau; † 5. November** 1937 ebenda) ERTRUNKENER Auf einer Lichtung, weich der Gräserflut zu Füßen, Wo Wald und Flur ganz plötzlich ineinanderfließen. Liegt unnütz vor sich selbst der Leichnam eines Wandrers. Er sah die ganze Welt, den… Continue Reading „Ertrunkener im Grünen“

Chronik des Tages

Tadeusz Peiper Aus: Chronik des Tages 5 Die Agentur P.O.E.T. berichtet: In einem Poznaner Tageblatt wird in Kürze der Artikel eines journalistisch glanz- vollen Kopfes erscheinen, darin tritt der Verfasser den literarischen Kritikern auf die Zehen, dafür, daß sie den engen Zusammenhang nicht sehen… Continue Reading „Chronik des Tages“

Ein Dichter höchst politischer Natur

Julian Tuwim (* 13. September 1894 in Łódź; † 27. Dezember 1953 in Zakopane) Politische Jamben Sie sagen – sehr geehrter Herr -, daß mich die Politik nicht ziert. Denn Magier, Alchimist sei ich vielmehr, der Wortessenz im Tiegel destilliert: ein Fabrikant von zaub’rischer… Continue Reading „Ein Dichter höchst politischer Natur“

Erinnerung an das vorvorige Jahrhundert

Adam Asnyk (* 11. September 1838 in Kalisch, Russisch-Polen; † 2. August 1897 in Krakau) Erste Strophe eines Gedichts DEM XIX. JAHRHUNDERT Zeit ohne Zukunft, ohne Tagvertrauen, Die uns am Abgrund düster hingestellte Lehrmeisterin in Nichtigkeit und Grauen, Dem Geiste Martergruft und Grabeskälte; O… Continue Reading „Erinnerung an das vorvorige Jahrhundert“

Ein Scherz ist alles nur

Jan Kochanowski (* 1530 bei Radom; † 22. August 1584 in Lublin) EPIGRAMME I, 3 ÜBER DAS MENSCHLICHE LEBEN Ein Scherz ist alles nur, was immer wir ersinnen, Ein Scherz ist alles nur, was immer wir beginnen; Kein Ding auf dieser Welt bleibt je… Continue Reading „Ein Scherz ist alles nur“

ich bin

Miron Białoszewski (* 30. Juni oder 30. Juli 1922 in Warschau; † 17. Juni 1983 ebenda)* laut polnischem Wikipedieeintrag ICHBINS BEWEIS ich bin ich bin dumm was soll ich tun ach was soll ich tun wie nicht wissen ach was weiss ich was ich… Continue Reading „ich bin“

Notre Dame

Poesiealbum 147. Julian Przyboś. Berlin: Neues Leben, 1979, S. 13

Inschrift

Julian Przyboś (* 5. März 1901 in Gwoźnica Dolna/Powiat Strzyżowski; † 6. Oktober 1970 in Warschau) NAPIS II Zamówiłem na ziemi stos dla siebie u słonca. Mowo, niesłowną jasność ocal. INSCHRIFT II Von der Sonne hab ich mir einen Brandstoß auf der Erde ersprochen.… Continue Reading „Inschrift“