Kategorie: Schwedisch

71. Ich glaube nicht, ich höre

Über den schwedischen Lyriker Bengt Emil Johnson (geboren 1936 in Saxdalen, Dalarna) schreibt Lukas Dettwiler, NZZ 21.2.04: Als langjähriger ehemaliger Mitarbeiter des Schwedischen Rundfunks präsentiert er auf dem Kulturkanal P2 in seiner Sendung «Voljär» (Voliere) weiterhin monatlich eine Vogelstimme (unter http://www.sr.se/p2/p2pippi/arkiv.stm im Internet zu…

29. Lars Gustafsson

«Mit dem Auge genau in der Wasserlinie / zwischen Schlaf und Wachen, wo niemand / sonst wohnen kann und die all die andern / rasch durchqueren». So beschreibt Lars Gustafsson einen Standpunkt. Nico Bleutge, NZZ 10.2.04, über Lars Gustafsson: Auszug aus Xanadu. Gedichte. Aus…

Die Welt im Trilobitenauge

Im Kapitel „Philosophien“, dem gewichtigsten des Bandes, geht es nicht länger um sinnliche, sondern um geistige Gewissheit. Was ist die Zeit, welche Farbe hat der Schatten, und wie sah die Welt in den Augen der Vorfahren, zum Beispiel in denen der Urkrebse aus? Die…

Gustafssons Xanadu

Der 1936 geborene Lars Gustafsson legt so etwas wie eine „Summa“ vor. Seine Gedichte lassen sich lesen als Abbreviaturen seiner autobiographischen Romane und seiner philosophischen Gedankenspiele. Immer wieder tritt an die Stelle einer epischen oder logischen Integration die erotische Inventarisierung von Einzelheiten, von seltsamen…

Nordischer Literaturpreis

Die Schwedin Eva Ström erhält für ihre Gedichtsammlung «Rippenstädte» (»Revbenstäderna») den Nordischen Literaturpreis 2003. Die 1947 geborene Lyrikerin, Erzählerin und Literaturkritikerin sei eine «ganz besondere Stimme in der schwedischen Dichterlandschaft», teilte das Preiskomitee in Stockholm mit. Ström habe eine Vorbildfunktion für zahlreiche jüngere Literaten…

Restaurang Carl Michael

Süddeutsche am Wochenende empfiehlt ein Restaurant mit literarischem Kontext: Nils Emils Lammtopf mit Pfifferlingen, Bellmans gebratener Hering oder Ulla Winbladhs Fischtopf mit sahniger Schalentiersoße. Carl Mikael Bellman (1740 bis 1795): So heißt der berühmteste schwedische Komponist und Lyriker – und Ulla Winbladh war Bellmans…

Olof Lagercrantz mit 91 gestorben

Keiner hat in den vergangenen Jahrzehnten den schwedischen Kulturbetrieb so zentralisiert, aber auch so polarisiert wie Olof Lagercrantz. Dafür hatte er einen langen Anlauf nehmen müssen: Im Jahr 1911 in besten Verhältnissen geboren, als Kind eines adligen Bankdirektors und einer noch adligeren Mutter, trat…

strountes / unfoug

Im titel-Magazin schreibt Theo Breuer über Band 4 der Ekelöf -Werkausgabe bei Kleinheinrich. Gunnar Ekelöf: strountes / unfoug. Kleinheinrich Buch- und Kunstverlag 2001 Sondereinband. 35 Euro. ISBN: 393075426 Lesen Sie auch: Lyrik im Stora-Verlag . / 16.4.02