29. Lars Gustafsson

«Mit dem Auge genau in der Wasserlinie / zwischen Schlaf und Wachen, wo niemand / sonst wohnen kann und die all die andern / rasch durchqueren».

So beschreibt Lars Gustafsson einen Standpunkt. Nico Bleutge, NZZ 10.2.04, über

Lars Gustafsson: Auszug aus Xanadu. Gedichte. Aus dem Schwedischen von Hans Magnus Enzensberger und Verena Reichel. Verlag Carl Hanser, München 2003. 104 S., Fr. 27.20.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: