Schlagwort: Daniel Falb

67. Dichter dran

Unter dem hübschen Titel „dichter dran – auf den versen junger lyrik“ veranstaltet die Stadt erstmals ein eigenes Poesiefestival. Der Auftakt ist bereits am morgigen Freitag, 19. November, 20 Uhr, mit einem Dichtertreffen im Wolkensteinsaal des Konstanzer Kulturzentrums. Sieben junge Poetinnen und Poeten im…

57. Weiszklee schreibt über open mike

Lyrik wird von einem einzigen Lektoren gelesen, die Prosa ist auf 5 aufgeteilt, jeder wählt die 3 Texte, die er für die besten hält, aus. 20 Lesende, 5 Lyrik, 15 Prosa. … Sondersituation Lyrik: 15 Minuten Lyrik am Stück sind zu viel, das weiß…

76. Zeit lobt Lyrik

Schwer, keine Satire zu schreiben. Und ungerecht, es zu tun. Was kann Daniela Danz dafür, wenn Die Zeit ausruft: „Die deutsche Lyrik hat eine neue Stimme“ (ihrem Rezensenten Florian Illies verschlägt es selbige keineswegs, im Gegenteil, es beflügelt ihn zum Selberdichten: „Wie Daniela Danz…

84. Gegenstrophe 2

Braun, Michael / Dittmer, Kathrin / Rector, Martin (Hg.) Gegenstrophe Blätter zur Lyrik 2 2010, 112 Seiten, Hardcover ISBN 978-3-86525-178-7 Preis: 12,80 € »Gegenstrophe. Blätter für Lyrik« erscheint jährlich im Herbst als Forum für Lyrik und Lyrikrezeption. Dieser Band enthält Beiträge von Konstantin Ames,…

149. MONEY IS A KIND OF POETRY

Das Bild des armen Poeten ist nicht nur in der Malerei ein Standardmotiv – sondern auch im echten Leben! Es ist klar: Die Dichter (bzw. Philosophen, Literaten) und das Geld führen seit Jahrhunderten eine ebenso lieb- wie hasserfüllte Auseinandersetzung, die andauert. Schätzt du das Geld auch…

137. Brücke 2010 – Spanisch-deutsches Festival für neue Lyrik

Mi 12./Fr 14./Sa 15.5. Literaturwerkstatt Berlin Das dreitägige Lyrikfestival Brücke 2010 ist ein Ort der Begegnung mit den aktuellen Strömungen der Dichtung in Deutschland und Spanien, neuen Tendenzen ihrer unterschiedlichen Ausdrucksmodi und ihren derzeitigen Interpretationsmöglichkeiten der literarischen Sprache. Mit dabei sind einige der interessantesten Protagonisten der jungen deutsch-…

51. „Diskurslyrik“

„wir kontrollierten die, die uns beobachteten, indem wir genau das machten, was sie sahen.“ Wenn die Musikkritik die „Hamburger Schule“ wegen ihrer alltagsphilosophischen Songtexte als „Diskurspop“ bezeichnet, könnte man Falbs Lyrik analog dazu Diskurslyrik nennen. Er experimentiert an den Rändern dessen, was Lyrik vermag….

70. Weltsprache

Falbs virtuose Bildsprache erzeugt Kurzschlüsse, deren erratische Konfrontation plötzlich bekannte Formeln wie „porentief rein“ bloßstellt vor der intensiven Lesehaltung, dem gebannten Blick. Die Funktion dieser Lyrik als semantischer Hebebühne, auf die die Narrheit der Welt gestellt wird, soll nicht davon ablenken, dass diese Bühne…

23. KOOKspezial: Der Unterschied zwischen Champagner und fleischfarben

24.03.10, 19.30 Uhr, Lettrétage Berlin Präsentation der Anthologie „Ny tysk poesi – 13 tyske lyrikere“ (Kopenhagen 2009). Mit Ann Cotten, Daniel Falb, Steffen Popp, Monika Rinck und Ron Winkler. Im Herbst 2009 erschien im Kopenhagener Arena-Verlag die zweisprachige Antologie „Ny tysk poesi – 13…

10. März in der Lettrétage

Die Leipziger und insbesondere die Frankfurter Buchmesse dieses Jahres werfen ihre Schatten voraus. Gastland in Frankfurt wird in diesem Oktober Argentinien sein, und daher bildet Argentinien jetzt schon einmal einen Schwerpunkt in unserem Programm. Zunächst ist am 11. März mit Martín Kohan ein prominenter argentinischer…

147. Auswahl in Hamburg

Kommenden Donnerstag können Literaturfreunde in Hamburg zwischen dem neuen ham.Lit-Festival und einem Abend zu Ehren des Autors Hermann Peter Piwitt, der gerade 75 wurde, wählen. „Vom Roman bis zur experimentellen Lyrik, über Erzählung und Slam, spannt das Festival einen Bogen bis hin zur Musik“,…

55. Gipfeltreffen der jungen deutschsprachigen Literatur und Musik in Hamburg

Am 4. Februar präsentiert HAM.LIT das Spannendste, was junge deutschsprachige Literatur und Musik aktuell zu bieten hat – in einer Nacht, unter einem Dach: im Terrace Hill undUebel & Gefährlich, dem besten Club der Hansestadt. 18 Autorinnen und Autoren lesen parallel auf drei Bühnen,…

54. Meine Anthologie: Vier neue Gedichtbände

Blätternd in 2009 erschienenen Gedichtbänden (nein, sooo vielen nicht, nur halt anno 2009), beglückt mich Fülle und Verschiedenheit. Ich lese verschiedene Arten von Gedichten, ja doch! Was mich eben, heute nachmittag, traf, drängt in meine Anthologie. Leonhard Lorek, von dem ich zuletzt, auch schon…

48. „Sachlichkeit und unbändige Fantasie“

Wo Poesie auf Erkenntnisse baut, braucht sie als Gegenpart Aktion: Delfine springen und verdampfen, kleine Truppen Beamter werden aus dem Fenster geworfen, zersägte Jungfrauen verschwinden und ein nickendes Haupt, ein „plexus samt enthaltenen gedanken“. Lauter kuriose Details – Bruchstücke aus Trivialitäten – formen sich…

54. OST MEETS WEST

[obwohl die erste Veranstalztung vorbei ist und die zweite heute abend: better late than never]: Festival der freien Künste im Gräfe-Kiez 2 Nächte der bildenden Kunst, Literatur, Musik und Kino Präsentiert von NIMMERSATT Kinderbuchladen, PROPELLER Verlag und GAF Zeitschrift 1. Abend: Freitag 6. November…