Kategorie: Europa

Was war er denn? Er ist gewesen.

Günter Bruno Fuchs (* 3. Juli 1928 in Berlin; † 19. April 1977 ebenda) Fibel 1 Was war er denn? Er ist gewesen. 2 Was tat er denn? In einer Fibel lesen. 3 Was las er da? Ich weiß nicht mehr. 4 Besinn dich… Continue Reading „Was war er denn? Er ist gewesen.“

Gedancken bey Antretung des funffzigsten Jahres

Christian Hofmann von Hofmannswaldau (getauft 25. Dezember 1616 in Breslau; † 18. April 1679 ebenda) Gedancken bey Antretung des funffzigsten Jahres. 1. MEin Auge hat den alten Glantz verlohren /   Ich bin nicht mehr / was ich vor diesem war / Es klinget… Continue Reading „Gedancken bey Antretung des funffzigsten Jahres“

Lieber zu zweit verhungern

Sarah Kirsch (* 16. April 1935 in Limlingerode, Kreis Nordhausen; † 5. Mai 2013 in Heide (Holstein) LIEBER ZU ZWEIT VERHUNGERN ALS EINZELN In goldenen Wagen spazierenfahren: Gefahren Gefahren überall für unsere Treuen unbescholtenen Seelen Mein Freund bis hierher und nicht weiter Einer Sey… Continue Reading „Lieber zu zweit verhungern“

Urworte

Nikolaj Gumiljow (Николай Степанович Гумилёв, Nikolaj Stepanovič Gumilëv; * 3. April jul./ 15. April 1886 greg. in Kronstadt; hingerichtet 24. August 1921 bei Petrograd, 1986 rehabilitiert) Naturgemäß Mir tut’s nicht leid, daß nun der Schleier, Der die Natur verbarg, gefallen ist, Daß niemand mehr… Continue Reading „Urworte“

Gott nimmt einen Tag frei

Tim Turnbull Deutsch von Ulf Stolterfoht. Aus der Nummer 001 der Reihe roughbooks: Tim Turnbull, Es lebt! Gedichte, übersetzt von Norbert Hummelt, Birgit Kempker, Norbert Lange, Ulf Stolterfoht, Jans Thill, Jan Wagner. roughbook 001, 2009, S. 146f

Autobiographisches Sonett

António Duarte Gomes Leal (* 6. Juni 1848 in Lissabon, Portugal; † 29. Januar 1921 in Lissabon) Autobiographisches Sonett In früheren Epochen, längst vergangen, gab’s eine heilige Mutter, manierlich von Ideen, ‘nen rechtschaffenen, silberbärtigen Vater, gab’s Häuser, Gärten, Brunnen, Rosenbeete. In den Kollegien, Aulen,… Continue Reading „Autobiographisches Sonett“

Das Flutgelall

Es steht nicht im Meyer und auch nicht im Grimm – und es existiert doch. Für das Wort „Flutgelall“ fand ich zwei Belege. Beide stehen unter dem Titel „Pegnesisches Schäfergedicht“ – eine Kollektivdichtung des „Pegnesischen Blumenordens“, das war eine der vielen Sprachgesellschaften des 17.… Continue Reading „Das Flutgelall“

Zehnzeiler

Margarete von Navarra (geb. Margarete von Angoulême, französisch Marguerite de Navarre; auch: Marguerite de Valois-Angoulême; * 11. April 1492 in Angoulême; † 21. Dezember 1549 in Odos-en-Bigorre) „Mutter der Renaissance“, „die erste moderne Frau“ ZEHNZEILER Ich fühlte tief im Herzen schon seit Jahren Zu… Continue Reading „Zehnzeiler“

Verbotenes Gedicht

Zwei Jahrhunderte (Charles Baudelaire wurde 1821 geboren), da kann man auch gerne zwei Gedichte lesen. Heute eins der sechs Gedichte, die am 20. August 1857 wegen „Beleidigung der öffentlichen Moral“ verboten wurden – das Verbot wurde erst 1949 aufgehoben. Hingegen wurden sie noch zu… Continue Reading „Verbotenes Gedicht“

Charles Baudelaire 200

Charles Baudelaire (* 9. April 1821 in Paris; † 31. August 1867 ebenda) Zum Jubiläum ein Gedicht aus den „Neuen Blumen des Bösen im Original und in mehreren deutschen Fassungen. LE COUCHER DU SOLEIL ROMANTIQUE Que le Soleil est beau quand tout frais il… Continue Reading „Charles Baudelaire 200“

Nur fort, vergnügtes Paar

Bei Sibylla Schwarz lernt das Sonett tanzen, schrieb Walter Hinck. Bei Johann Christian Günther, gut drei Generationen später, lernt sogar das Gelegenheitsgedicht tanzen. Hier die erste Strophe eines Hochzeits-Glückwunsch-Gedichts. Johann Christian Günther (* 8. April 1695 in Striegau/Schlesien; † 15. März 1723 in Jena)… Continue Reading „Nur fort, vergnügtes Paar“

Lumpenlied

Erich Mühsam (geboren am 6. April 1878 in Berlin; gestorben am 10. Juli 1934 im KZ Oranienburg) Lumpenlied Kein Schlips am Hals, kein Geld im Sack. Wir sind ein schäbiges Lumpenpack, auf das der Bürger speit. Der Bürger blank von Stiebellack, mit Ordenszacken auf… Continue Reading „Lumpenlied“

Tragischer Chor

Algernon Charles Swinburne (* 5. April 1837 in London; † 10. April 1909 ebenda) Tragischer Chor Vor aller der Jahre Anheben, Da der Mensch ward, kamen heran, Zeit ihm Zähren zu geben, Gram, mit dem Glas das rann, Lust, mit Schmerzen darwider, Sommer, mit… Continue Reading „Tragischer Chor“

Ein Osterlied

Sibylla Schwarz (24. Februar 1621 Greifswald – 10. August 1638 ebenda)         Triumph Lied        über die Aufferstehung             CHRJSTJ.        LAst uns frölich Alleluia singen / last uns frölich und vohn… Continue Reading „Ein Osterlied“

Der Knabenteich

Peter Huchel (* 3. April 1903 in Lichterfelde bei Berlin; † 30. April 1981 in Staufen) Der Knabenteich Wenn heißer die Libellenblitze im gelben Schilf des Mittags sprühn, im Nixengrün der Entengrütze die stillen Wasser seichter blühn, hebt er den Hamen* in die Höhe,… Continue Reading „Der Knabenteich“