Kategorie: Europa

Die fremden Länder

Edith Södergran (* 4. April 1892 in Sankt Petersburg; † 24. Juni 1923 in Raivola/Karelien, damals Finnland, heute Rußland) Die fremden Länder Meine Seele liebt die fremden Länder, als hätte sie keine Heimat. In fernem Land stehen große Steine, auf denen meine Gedanken ruhen….

Woronesch

Anna Achmatowa (Анна Андреевна Ахматова, * 11. Juni jul./ 23. Juni 1889 greg. in Bolschoi Fontan bei Odessa, Russisches Kaiserreich; † 5. März 1966 in Domodedowo bei Moskau) WORONESH Für O.M. Und diese Stadt ist ganz zu Eis erstarrt. Wie unter Glas ruhn Bäume,…

An allem sind die Schmächtigen schuld

Sándor Weöres (* 22. Juni 1913 in Szombathely; † 22. Januar 1989 in Budapest) Antischmächtig Am Ende zeigt sich: an allem Sind die Schmächtigen schuld. Sie stehen in einer Gasse im Hinterhalt, und wenn eine alte Frau kommt, grüßen sie nicht. Ihre größte Sorge ist es,…

Report 1953

Helmut Heißenbüttel (* 21. Juni 1921 in Rüstringen; † 19. September 1996 in Glückstadt) Report 1953 l   versuchsweise existierend 2   es ist nicht schief gegangen es hat auch nicht     geklappt 3   der Wunsch Geld zu verdienen 4   kein…

DAS G&GN-INSTITUT PRÄSENTIERT: 20 JAHRE NAHBELLPREIS 2000-2019

http://www.POESIEPREIS.de (1 Jahr lang bis zum 21.6.2020 = https://poesiepreis.jimdofree.com/aktuell/presse-2019/ ) WER BELLT AUS WELCHER NÄHE? DIE GEBURT EINES LYRIKPREISES AUS DEM GEISTE DER SATIRE & VISION: 3 JUBILÄUMSPREISTRÄGER(INNEN) 2019 – ERSTMALS VERGABE DES „FÖRDERPREISES“ AUFGRUND DER UNERWARTET VIELEN BEWERBUNGEN! DER NAHBELLPREIS GEHT 2019 DREIMAL…

Lügenmärchen (2)

Robert Prutz (* 30. Mai 1816 in Stettin; † 21. Juni 1872 ebenda) Lügenmärchen (1842) Fortsetzung von gestern Und noch einmal den Berg hinan,   Was sah ich da! Die Volksvertreter, Mann für Mann, Da ging’s um Kopf und Kragen: Doch dachte kein Minister…

Lügenmärchen

Robert Prutz Lügenmärchen (1842) Jüngst stieg ich einen Berg hinan,   Was sah ich da! Ich sah ein allerliebstes Land, Der Wein wuchs an der Mauer, Und dicht am Throne, rechter Hand, Stand Bürgersmann und Bauer.   Wunder über Wunder!     Keine Barone…

Anti-Majakowski

alex galper ANTI-MAJAKOWSKI Hört her! Wenn ich meine Bücher Auf eigene Kosten für das letzte Geld publiziere Sie selbst durch die ganze Welt herumbuckle Und an alle kostenlos verteile Heißt das, dass es irgendjemand etwas nutzt? Wenn man mir nicht glaubt und unterstellt, Daran…

Sonett

Giovanni Boccaccio ( * 16. Juni 1313 in Certaldo oder Florenz; † 21. Dezember 1375 in Certaldo) Auf den Tod Petrarcas NUN trug es, edler Meister, dich empor Ins Reich, in das noch sehnlich heim verlangen Die Seelen, die auf trüber Erde bangen, Bis…

In meinem Land

René Char (* 14. Juni 1907 in L’Isle-sur-la-Sorgue, Département Vaucluse; † 19. Februar 1988 in Paris) ES LEBE! Dies Land ist nur ein Wunsch im Geist, ein Gegen- Grab. In meinem Land zieht man die zarten Beweise des Frühlings und die dürftig gekleideten Vögel…

Kuckuck springt

Wilhelm Runge (* 13. Juni 1894 in Rützen/Schlesien, als gefallen gemeldet am 22. März 1918 bei Arras, Frankreich) Kuckuck springt dem Walde auf die Schulter seinem Ruf greift Sonne in das Haar Kiesel rieseln Zittern wiegt das Gras Blumen plätschern Duft und winken Schweigen…

Die erste Liebe

Bulat Okudshawa (russisch Булат Шалвович Окуджава, georgisch ბულატ ოკუჯავა, wiss. Transliteration Bulat Šalvovič Okudžava; * 9. Mai 1924 in Moskau; † 12. Juni 1997 in Paris) Ach, die erste Liebe – macht das Herz mächtig schwach, Und die zweite Liebe – weint der ersten…

Die antarktische Schule der Dichtung

David Wheatley Die antarktische Schule der Dichtung Die Abwesenheit eines jeglichen Autors ist, aus historischer Perspektive, die kleinste Sorge der antarktischen Schule. Lässt sich ihr typischer kühler Ton im heutigen Klima aufrechterhalten? Vermutlich nicht, obwohl auf Altantarktisch »brennender Eifer« so viel wie »dünnes Eis,…

Kleinstadtpfingsten

Klabund (* 4. November 1890 in Crossen an der Oder; † 14. August 1928 in Davos) Kleinstadtpfingsten Um eine schöne Pfingststimmung zu bewirken, Stellt man in den kleinen Städten Birken Vor die Tür. Und am Vorabend singen Die Mädchen süßsonderbare Lieder, die den Sommer…

Pfingsgedichtchen

Joachim Ringelnatz (* 7. August 1883 in Wurzen; † 17. November 1934 in Berlin) Pfingstbestellung Ein Pfingstgedichtchen will heraus Ins Freie, ins Kühne. So treibt es mich aus meinem Haus Ins Neue, ins Grüne. Wenn sich der Himmel grau bezieht, Mich stört`s nicht im…