Schlagwort: W.H. Auden

24. RAYMOND DANOWSKI HAS YOUR CHAPBOOK

Amassing the world’s largest collection of 20th-century poetry was easy. Finding a home for it was a different story. By Jenny Jarvie Poetry Media Service The more librarians catalog and curate Raymond Danowski’s vast collection of 20th-century poetry books, manuscripts, and periodicals, the more…

8. Gestorben

Die amerikanische Lyrikerin Rachel Wetzsteon hat sich in der Nacht vom 24. zum 25.12. in ihrem Haus in Manhattan das Leben genommen. Sie war 42 Jahre alt. Ihre Gedichte erschienen u.a. in in The New Yorker, The Paris Review, The New Republic und The…

3. Goldmedaille

Der schottische Lyriker Don Paterson erhält die Goldmedaille der Königin für Lyrik (Queen’s Gold Medal for Poetry), teilte der Buckingham-Palast mit. Geehrt wird er für den Gedichtband „Rain“, der bereits den Forward Prize for Poetry 2009 erhielt. Poet Laureate Carol Ann Duffy, die der…

55. IN SEARCH OF THE AUDEN MARTINI

How to make a cocktail beautiful, humanizing, and good. By Rosie Schaap Poetry Media Service So strong is W.H. Auden’s association with the martini that his home city of York, England, marked the 2007 centenary of his birth with tributes not only in words…

121. Dear Fellow Poetry Lovers,

Let us remember that in the end we go to poetry for one reason, so that we might more fully inhabit our lives and the world in which we live them, and that if we more fully inhabit these things, we might be less…

93. Selbstverständlich Pound

Ein Meisterstück, ein Geniestreich (könnte man sagen; wenn man das nicht über viele Nummern dieser Zeitschrift sagen könnte). Schreibheft Nr. 69 ist fast vollständig dem Dichter Ezra Pound gewidmet, von dem ein polizeiliches Foto vom 26. Mai 1945 aus Pisa den Titel ziert. Es…

Lesenswert:

Die Dichter und die Defa, BLZ 10.1.04 (u.a. Brecht, Kunert, Hermlin) – – – Der Independent, 9.1.04, spricht mit dem Musiker und Dichter Don Paterson – – – Über die letzte Fahrt der britischen Nachtpost (berühmt durch T.S. Eliot, W.H. Auden und die Posträuber…

Farben hören: Hector Berlioz und die literarische Moderne

Auden, Messiaen, Boulez, Rihm, Zimmermann, Stockhausen – sie berufen sich ebenso auf ihn wie Pissarro oder van Gogh. Das belegt die Modernität von Hector Berlioz. Man solle seine Farben hören, sie klängen wie Berlioz, sagt der Maler van Gogh zu seinen Bildern. In der…

Audio-Archiv NYT

Wie auf Bestellung (vgl. L&P 02/2003, Thema FAZ) spendiert die New York Times Links auf ihr Audio-Archiv. Hier ein paar Leckerbissen: Allen Ginsberg Reads From His Poetry, 1977 Auden, W. H.: Reading, 1972. Hughes, Langston: Reading Plath, Sylvia: Selected Readings. Poetry: Favorite Poem Readings,…

Drug writing

Perhaps the finest writer ever to use speed systematically, however, was W. H. Auden. He swallowed Benzedrine every morning for twenty years, from 1938 onward, balancing its effect with the barbiturate Seconal when he wanted to sleep. (He also kept a glass of vodka…

Anhalten alle Uhren

Die Spanne vom sozialistischen Auden zum christlichen Existenzialisten, vom Oxforder Neutöner zum horazischen Alterslyriker markiert einen der exemplarischen Lebensläufe der englischen Dichtungsgeschichte. urteilt Werner von Koppenfels anläßlich einer neuen Auswahl (NZZ 6.11.02) W. H. Auden: Anhalten alle Uhren. Gedichte Englisch / Deutsch. Herausgegeben von…

Arts & Letters gone

Eine traurige Nachricht und vielleicht ein böses Omen für alle, die das WWW als universelle Informationsquelle nutzen: Der Zeitungsausschnittdienst Arts & Letters Daily ist abgeschaltet. Auf der Homepage (im linken oberen Rand dieser Seite) finden sich nur noch ein Archiv und ein paar Verweise….

Karsunke über Auden

Dem Leser des Jahres 2002 – der Audens Gedichte in einer soeben (bei Pendo) erschienenen zweisprachigen Auswahl neu lesen kann – scheinen sie hingegen als inzwischen klassische Zeugnisse der lyrischen Moderne fast schon vertraut. Die Montagetechnik, die eine kaleidoskopartige Simultaneität unterschiedlicher Zeiten und Gegenstände…