Schlagwort: Joan Brossa

Recht, Katalanisch zu sprechen

JOAN BROSSA (1919-1998) Sonett für Jordi Carbonell, der kürzlich gefoltert wurde, weil er auf dem Recht, katalanisch zu sprechen, bestand Jedwede Niedertracht begeht die Henkerschar, sie bleibt dem ersten Tag des Schlachtens treu; geschaßt die Sonne von der Polizei; aus Mitgefühl legt die Natur…

106. Konkret, visuell, experimentell

Poesiegespräch: Konkrete und Visuelle Poesie im 20 Jh. und heute Di 21.6. 17:00 Instituto Cervantes, Rosenstraße 18–19 Eintritt €5/3 Mit Eugen Gomringer Autor, Rehau und Bartolomé Ferrando Autor, Spanien  Moderation Friedrich W. Block Kurator und Literaturwissenschaftler, Kassel Ein Gespräch über zwei Lebenswerke: Eugen Gomringer und Bartolomé Ferrando, zwei der wichtigsten…

93. Grenzen sind Straßen

Im Umfeld der Vorbereitungen für den Auftritt der katalanischen Kultur als Ehrengast der Frankfurter Buchmesse im Jahr 2007 wurde vom Institut Ramon Llull (dem katalanischen Kulturinstitut) ein Buchprojekt über die Verbindungen zwischen der deutsch- und der katalanischsprachigen Kultur ins Leben gerufen. Herausgegeben von Arnau…

14. poesiefestival berlin erfolgreich beendet

Am 5. Juli 2009 ging das zehnte poesiefestival berlin erfolgreich zu Ende. Mit der szenischen Uraufführung des Langpoems Fredy Neptune von Les Murray in der Regie von Leopold von Verschuer ging das poesiefestival berlin gestern, 05.07.09, erfolgreich zu Ende. Fredy Neptune ist eine furiose…

93. Selbstverständlich Pound

Ein Meisterstück, ein Geniestreich (könnte man sagen; wenn man das nicht über viele Nummern dieser Zeitschrift sagen könnte). Schreibheft Nr. 69 ist fast vollständig dem Dichter Ezra Pound gewidmet, von dem ein polizeiliches Foto vom 26. Mai 1945 aus Pisa den Titel ziert. Es…