Schlagwort: Kenneth Goldsmith

L&Poe ’17-14

Liebe L&Poe-Leserinnen und -Leser, seit Ende 2000 gibt es die Lyrikzeitung, 15 Jahre als Tages-, jetzt als Wochenzeitung. Jeden Freitag neu mit Nachrichten aus der Welt der Poesie. Poetry is news that stays news, sagt Pound.  In der heutigen Ausgabe: Jan Skudlarek, Bobrowski 100, Buchmesse-Wahrheit, Hansens…

Ubuweb

Piqer Mascha Jacobs bei piqd: der beste Ort für Fundstücke: Die Website UbuWeb, die der konzeptuelle Autor Kenneth Goldsmith nunmehr seit 20 Jahren füllt. Er sammelt Arbeiten von zeitgenössischen Künstlern sowie Texte, Soundschnispel, Dokumentationen, Videos und Musik von Underground- und Avantgardekünstlern. Aber auch abseitiges Material von bekannten,…

Notes on Post-Conceptual Poetry

FELIX BERNSTEIN’S debut essay collection, Notes on Post-Conceptual Poetry, is not what you would expect from a 23-year-old, Brooklyn-based writer and artist. This is not a book of cosmopolitan post-internet lyric poetry. Instead, Notes begins with a long essay (including an appendix and footnotes) that…

„Seelenschau To Go“

Liebe, Lust, Karriere, Zukunft: Was immer den Menschen auf der Seele liegt, Lynn Gentry schreibt ein Gedicht dazu. Der New Yorker Spontandichter sitzt in einer U-Bahn-Station vor einer alten Schreibmaschine und textet aus dem Stegreif. „Pick a subject and a price, get a poem“…

Kampf der Ären

In The New Yorker we find Alec Wilkinson saying „Kenneth Goldsmith’s poetry elevates copying to an art—but did he go too far?“ while in The New Republic Cathy Park Hong takes issue not only with Goldsmith but with Wilkinson’s representation of the controversy surrounding Goldsmith’s reading, as a…

Open Letter to Poetry International

Dear Poetry International Rotterdam, In your own words, the Poetry International Rotterdam festival brings together „the most noteworthy poetry of the groundbreaking great masters, alongside that of new and original poetic talents from around the world.“ It is clear, however, that your mission statement…

Let us read less

Auf diese Weise lassen sich neue Beobachtungen und Aussagen realisieren, ohne auch nur ein einziges eigenes Wort zu verwenden, indem bloss bestehende Texte modifiziert oder abgetragen werden. «Erasure poetry» nennt sich dieses Verfahren. Durch gezielte Tilgung von Worten, Zeilen oder ganzen Sätzen im appropriierten…

Poetisches Kapital: das poesiefestival berlin endete mit einem Besucherrekord 

Lyrik als Publikumsmagnet: Mit einem großen Lyrikmarkt, an dem über 45 Lyrikverlage teilnahmen, ging am 27. Juni das 16. poesiefestival berlin erfolgreich zu Ende. Insgesamt kamen an die 13500 Besucher zu den 50 überwiegend ausverkauften Veranstaltungen in die Akademie der Künste am Hanseatenweg und…

Zwei Dichter

von den vielen, die auf dem poesiefestival berlin auftraten: Als einer der wenigen verlässt sich Reiner Kunze auf die Wirkung des langsam gesprochenen Wortes. „Vers zur Jahrtausendwende“ Der heute 81-jährige ehemalige DDR-Dissident, den die Staatssicherheit aus Angst vor der Macht seiner Worte unter dem…

poesiefestival berlin: Die Zukünfte der Dichtung

Grundsätzliche Fragen, neu gestellt: Am 21.6. beschäftigt sich das poesiefestival berlin mit der Zukunft der Lyrik. Wie werden Produktion und Rezeption internationaler Dichtung aussehen? Was kann ihr zukünftig als Sprachmaterial dienen? Wie verändert sich Lyrik durch das Internet, durch eBooks und Apps? Entstehen mit…

Niemands Frau

PIFR Poetry Reading: Barbara Köhler, Hester Knibbe Live übertragen am 12.06.2015 Barbara Köhler liest aus „Niemands Frau“ beim Poetry International Festival Rotterdam Deutsch mit mitlaufendem englischem Text Dort auch Lesungen von Justyna Bargielska, Philip Nikolayev, Jen Hadfield, Nils Christian Moe-Repstad, Marion Poschmann, Tonnus Oosterhoff, Kenneth…

15. poesiefestival berlin

Investitionen in Lyrik: poesiefestival berlin 2015 Das 16. poesiefestival berlin widmet sich dem poetischen Kapital, den Ressourcen, auf die die Lyrik zurückgreift, den Traditionen, aus denen sie schöpft, und der Zukunft, in die sie investiert. Das von der Literaturwerkstatt Berlin ausgerichtete Festival in der…

88. Wasting Time On The Internet

Der Digital- und Konzeptpoet Kenneth Goldsmith ist ein vielbeschäftigter Mann. Eine seiner Tätigkeiten ist die Lehre von Poetik und Poetischer Praxis an der zur Ivy League zählenden University of Pennsylvania. Dort wird Goldsmith im Frühjahr 2015 den Kurs „Wasting Time on the Internet“ anbieten,…

60. Ubuweb

Einen Massstab für das, was ein audiovisuelles Poesie-Archiv auf dem Internet leisten kann, setzt die monumentale Website ubuweb.com, auf welcher der amerikanische Dichter Kenneth Goldsmith schwer auffindbare Avantgarde-Kunst zugänglich macht. Geld sei keins im Spiel, so der kanadische Dichter Christian Bök, der die Website…