Schlagwort: Ruth Padel

L&Poe Rückblende: Januar 2002

„Das niedre Pack, das miese Gesocks schreit ja nur so laut, weil es nichts anderes kann als schreien“, schreibt Hermann Lenz am 25. März 1959 an Paul Celan . „Stampfen wir sie alle in den Abfalleimer, lassen wir sie von der Müllabfuhr wegtransportieren oder…

PEN fordert Freilassung von Ashraf Fayadh

Dichterkollegen aus der ganzen Welt drücken ihre Solidarität mit dem in Saudiarabien wegen Abfall vom Glauben zum Tode verurteilten Dichter Ashraf Fayadh aus. Heute hat PEN International einen Brief an die saudischen Behörden veröffentlicht, in dem es heißt: „Ein Gedanke ist kein Verbrechen, wie…

Tagesschau-Literatur (Was der Literaturbetrieb sich erträumt)

Auch die Literaturwissenschaftlerin Silke Behl, Moderatorin der ersten „Poetry Night“, bemühte sich, Literatur und Weltpolitik in Verbindung zu bringen. Die britische Lyrikerin Ruth Padel hatte eine „special selection of poems about refugees and migration“ zusammengestellt. Eine Steilvorlage, die die Moderatorin denn auch begeistert aufgriff:…

104. Geoffrey Hill neuer Oxford Professor of Poetry

Der Dichter Geoffrey Hill  wurde am Freitag mit großer Mehrheit zum Oxford Professor of Poetry gewählt. Es war zugleich sein 78. Geburtstag. Unter den unterlegenen Kandidaten war der Beat poet Michael Horovitz, der Oxforder Performancepoet Steve Larkin und der Südafrikaner Chris Mann. Die Universität…

126. Costa-Preis: Lyriker macht das Rennen

Der Costa Book Award (früher Whitbread Award) wird jährlich in den Sparten bester Roman, bestes Romandebüt, Kinderbuch, Lyrik und Biographie vergeben. Die Gewinner erhalten je £5.000. Für Lyrik ist das Christopher Reid, A Scattering. Außer ihm waren auf der Shortlist: •    Clive James, Angels…