Schlagwort: Johann Peter Hebel

Digest 13.-14.6.

Düsseldorfer Literaturpreis für Marcel Beyer Der Lyriker, Erzähler und Essayist Marcel Beyer ist der unumstrittene 15. Träger des Düsseldorfer Literaturpreises und hat den mit 20.000 Euro ausgestattet Preis von der Kunst- und Kulturstiftung der Düsseldorfer Sparkasse jüngst in Empfang genommen. Gelobt wurde von der…

Hebeldank

Der Dichter und Schriftsteller José F. A. Oliver hat den diesjährigen Hebeldank erhalten. Oliver, als Kind andalusischer Eltern 1961 in Hausach im Schwarzwald geboren, schreibt auf Hochdeutsch, Alemannisch und Spanisch und wurde auch von Hebel inspiriert. Beim Schatzkästlein des Hebelbundes, in dessen Rahmen der…

45. Brief von Konstantin Wecker

Liebe Freunde, die neoliberale Ideologie ist eine menschenverachtende, rücksichtslose Weltanschauung, die, wenn wir nichts dagegen unternehmen, unsere Gesellschaft noch brutaler, als bisher schon geschehen, spalten und entsolidarisieren wird. Die Arbeitnehmer werden entrechtet, soziale Errungenschaften werden in die Barbarei zurückgestuft, schon jetzt zerbrechen in Europa…

78. Gedichtweg

Die [Elsass-Freunde] schlugen vor, einen Gedichte-Weg entlang der Promenade einzurichten. Solche gibt es bereits als «sentiers des poètes» in Munster, Blienschwiller und Soultzmatt. Warum also nicht auch in Basel Gedichttafeln entlang der Promenade? Hans-Jörg Renk von den Elsass-Freunden sagt: «Die Gedichte sollen einen Bezug zur…

8. Dialekt

Die alemannischen Gedichte, so Hauser, seien durchweg in antiken Versmaßen gehalten, da sich Hebel als geistiger Nachfahre der großen Dichter des antiken Griechenlands empfunden habe – übrigens schrieben auch diese in ihrem Dialekt. / Badische Zeitung

89. Kaschnitz + Hebel + Schnebel

Gleich mehrere Jubiläen verschmolzen in einer Feierstunde, zu der der Arbeitskreis Marie Luise Kaschnitz ins Bildungshaus Kloster St. Ulrich eingeladen hatte. Am 36. Todestag der Dichterin, der jedes Jahr gefeiert wird, präsentierte Dieter Schnebel, jüngst 80 alt geworden, seine Vertonungen von Gedichten seiner Schwiegermutter…

91. Was in ein Land reingeht

Denn es zeigt sich in dieser Sammlung von Kurz- und Kürzestgeschichten, Prosagedichten und sogar Lyrik auf den ersten Blick, wie umstandslos Hebels Kalendergeschichten Anstoß für aktuelle dichterische Parallelaktionen bieten können. Wie modern, mit anderen Worten, diese Texte sind, stellen die Antworten, Gegenentwürfe, Fortspinnereien der…

59. Der Lyriker Walle Sayer wird heute 50

… und arbeitet an einem neuen Gedichtband, berichtet die Südwestpresse. In Freiburg stellt Walle Sayer im Rahmen des Literatursommers 2010 seine Beiträge zu der Anthologie „Unverhofftes Wiedersehen“ vor: am 22. September um 20 Uhr in der Galerie im Alten Wiehrebahnhof. In Nordstetten liest er…

31. Alemannendichter, Hebelwirkung

Der große Alemannendichter Hebel wäre dieses Jahr 250 Jahre alt geworden und dies nahm der Kulturring Wutöschingen zum Anlass, das Stück „Hebelwirkung“ zusätzlich ins Programm aufzunehmen. / Südkurier

50. Hebel der Alemanne

Bei lalsace.fr schreibt Jean-Christophe Meyer über eine neu erschienene zweisprachige Ausgabe der Alemannischen Gedichte von Johann Peter Hebel (Alemannisch-Französisch). In dreijähriger Arbeit hat der Straßburger Professor Raymond Matzen die Gedichte übersetzt. Alemannisch wird im Dreiländereck Baden, Schweiz und Elsaß gesprochen. LIRE Alemannische Gedichte. Für Freunde ländlicher…

56. Dichterverehrung

In der Geschichte der Dichterverehrung in Deutschland ist Hausen im Wiesental ein einzigartiges literarisches Laboratorium. Zum 250. Geburtstag Hebels beginnt man hier nun, den größten Sohn des Ortes, der freilich in Basel geboren wurde, mit anderen Augen zu sehen. Was daraus folgen mag? Ein…

55. Dankesrede von Arnold Stadler zur Verleihung des Hebelpreises

Arnold Stadler ist ein würdiger, geradezu idealer Hebelpreisträger im Jubiläumsjahr, schreibt die FAZ. Auch ist der Preis wohl ein würdigerer Preis als mancher andere, für die Zeitung; denn sie druckt die Dankrede ab, in der er über vieles plaudert und auch einige Sentenzen gibt…

35. Kafkas Schatzkästlein

„Da Hebel bekanntlich das Alemannische u.a. mit seinen Gedichten literaturfähig gemacht hat, ist dieser Autor für die Lyrikzeitung einschlägig“, schreibt mir Konstantin Ames, und wie recht er hat. Goethe sagts ja auch: „Der Verfasser dieser Gedichte ist im Begriff, sich einen Platz auf dem…