Schlagwort: Salzburg

Großer Kunstpreis des Landes Salzburg für Ilse Aichinger

Der mit 15.000 Euro dotierte Große Kunstpreis des Landes Salzburg 2015 geht an die österreichische Schriftstellerin Ilse Aichinger. Der Anerkennungspreis für das literarische Gesamtwerk eines Autors mit besonderem Salzburg-Bezug wird im Drei-Jahres-Rhythmus abwechselnd für bildende Kunst, Musik und Literatur vergeben, und zwar heuer am…

H.C. Artmann-Stipendium (Salzburger Stadtschreiber)

In Erinnerung an den Poeten und Sprachkünstler H.C. Artmann vergibt die Stadt Salzburg gemeinsam mit dem Literaturhaus Salzburg seit 2008 jährlich das H.C. Artmann-Literaturstipendium für einen zwei- bis dreimonatigen Aufenthalt als Stadtschreiber in Salzburg. Bisherige Preisträger sind: 2008 Stefan Weidner (Deutschland), 2009 Armin Senser…

Literaturfest Salzburg

Literaturfest Salzburg 27. bis 31. Mai Thomas Kunst, Maja Haderlap und Wulf Kirsten bei der Lyrikmatinee – Sonntag (31. 5.) 11 Uhr Edmundsburg – www.literaturfest-salzburg.at Hier ein Gedicht von Thomas Kunst

23. Verboten

Neuerlich blockiert der deutsche Suhrkamp Verlag Lesungen und Theaterproduktionen von Werken Thomas Bernhards in Salzburg. Wie Tomas Friedmann, Leiter des Salzburger Literaturhauses, bekannt gab, habe Suhrkamp ohne Angaben von Gründen eine für heute, Donnerstag, geplante Lesung von Schauspieler Franz Froschauer mit Kommentaren von Literaturwissenschaftler…

18. Traklpreis

In jenen Jahren, in denen sich Geburts- oder Todestag von Georg Trakl jähren, vergeben Stadt und Land Salzburg den mit 8.000 Euro dotierten Trakl-Preis für Lyrik. Heuer, zur hundertsten Wiederkehr des Todestages, ging der Preis an die 75-jährige Waltraud Seidlhofer. Bücher habe sie schon…

33. Traklpreis für bildende Kunst

Salzburger Landeskorrespondenz, 9. Oktober 2014 (LK)  Der mit 4.000 Euro dotierte Georg-Trakl-Preis für bildende Kunst 2014 geht an den in Hallein aufgewachsenen Künstler Daniel Domig. Kulturreferent Landesrat Dr. Heinrich Schellhorn übergab den Preis am 9. Oktober, in der Galerie im Traklhaus in Salzburg Domig wurde…

58. In Salzburg

Abseits von Highlights wie Mozart oder Sound of Music sollen Interessierte jetzt per QR-Code auf eine Homepage, dann weiter zu Videos und Büchern des Dichters und nicht zuletzt zu Gedenkstätten in der Stadt gelotst werden. Finanziert wird die Trakl-Hompage kulturerleben.salzburgresearch.at/trakl mit Geld der EU, die im…

8. Ausschreibung

Georg-Trakl-Förderungspreis des Landes Salzburg ausgeschrieben Salzburger Landeskorrespondenz, 3. Juni 2014 (LK)  Das Land Salzburg hat den mit 3.000 Euro dotierten Georg-Trakl-Förderungspreis für unveröffentlichte Lyrik ausgeschrieben. Bewerben können sich Autorinnen und Autoren, die einen biographischen Bezug zum Land Salzburg haben, etwa durch Geburtsort, Wohnort, Studienort…

48. Preis für Julian Schutting

Der biennale Buchpreis der Salzburger Wirtschaft geht heuer an den niederösterreichischen Autor Julian Schutting. Der 76-Jährige, als Jutta Maria Franziska Schutting geborene und vielfach ausgezeichnete Autor, hat fünf Jahre in Salzburg gelebt und viele seiner Werke bei Salzburger Verlagen veröffentlicht. Der Buchpreis der Salzburger Wirtschaft, den…

96. Kunst und Fest

Die Kunst erleuchtet die Welt. Aber sie tut es auf zwielichtige Weise. (…) Die Kunst und das Fest treffen sich also im Akt der Verschwendung. Wie es keine organisierte Gesellschaft gibt ohne Fest, gibt es auch keine organisierte Gesellschaft ohne Kunst. Kunst und Fest…

62. Georg Trakl Förderungspreis 2012 für Lyrik ausgeschrieben

Gleichzeitig mit dem Georg-Trakl Preis 2012 vergibt das Land Salzburg den Georg-Trakl-Förderungspreis für unveröffentlichte Lyrik in der Höhe von 3.000 Euro. Einzureichen sind 15 unveröffentlichte Lyriktexte bis zum 25. April 2012. Daran erinnerte Kulturreferent Landeshauptmann-Stellvertreter Mag. David Brenner am 17.04. Die Texte werden einer…

24. Trakl-Förderpreis

Gleichzeitig mit dem Georg-Trakl Preis 2012 vergibt das Land Salzburg den Georg-Trakl-Förderungspreis für unveröffentlichte Lyrik in der Höhe von 3.000 Euro. Einzureichen sind 15 unveröffentlichte Lyriktexte bis zum 25. April 2012. … Die Texte werden einer unabhängigen Jury ohne Bekanntgabe der Namen der Autorinnen…

146. Was ist Surrealismus?

In seiner Schrift „Was ist Surrealismus?“ hat Max Ernst seine Methode des radikalen Uminterpretierens von Bestehendem und Zufällig-Erzeugtem anschaulich erläutert: Es sind die Übergänge vom Bekannten ins Unbekannte und die Zwischenzustände zwischen dem Rätselhaften und dem Deutbaren, die ihn zum Weiterdenken und zum Gestalten…

107. werch ein illtum

Manche meinen lechts und rinks Kann man nicht velwechsern werch ein Illtum… Soloperformance nach Lyrik von Ernst Jandl. Des Dichters Stimme tritt in einen Dialog mit Posaune, Klavier, Electronics, Toys und schließlich auch mit Christian Muthspiels Stimme. Dieser macht sich auf eine klingende Reise…

13. Wortvoyeure

Michael Donhauser, der am 4. November mit dem Georg-Trakl-Preis für Lyrik in Salzburg ausgezeichnet werden wird, wurde am 27. Oktober 1956 als österreichischer Staatsbürger im Liechtensteiner Vaduz geboren und lebt heute in Wien. … „Michael Donhausers Gedichte ruhen als archaischer Fels in der Poesielandschaft,…