Schlagwort: Daniel Caspar Lohenstein

Vortrefflichkeit der Küsse

Daniel Casper von Lohenstein (* 25. Januar 1635 in Nimptsch; † 28. April 1683 in Breslau) Die vortrefflichkeit der küsse Auszüge 1. Nectar und zucker und safftiger zimmet/ Perlen-thau/ honig und Jupiters safft/ Balsam/ der über der kohlen-glut glimmet/ Aller gewächse versammlete krafft/ Schmecket/… Continue Reading „Vortrefflichkeit der Küsse“

Das Leben ist ein Kürbis

Daniel Casper von Lohenstein (* 25. Januar 1635 in Nimptsch, Schlesien; † 28. April 1683 in Breslau) Ο ΒΙΟΣ ΕΣΤΙ ΚΟΛΟΚΥΝΘΗ *   Dis Leben ist ein Kürbs / die Schal‘ ist Fleisch und Knochen; Die Kerne sind der Geist / der Wurmstich ist… Continue Reading „Das Leben ist ein Kürbis“

116. Der Betrieb ist schlecht! Aber warum denn?

Diskussionsbeitrag von Bertram Reinecke Siehe auch: 119. Sound, Modus und produktives Misstrauen 118. Vertane Chance 107. Wenn Hölderlin Heute Lebte… 111. Originalität Ist Kein Jargon 87. Zu Viel Originalität       Eigentlich ist der Text von Brôcan nicht der Rede wert. Das hat man ja… Continue Reading „116. Der Betrieb ist schlecht! Aber warum denn?“

133. Überraschungsgast

Was ist eine „virtuelle“ Lesung? Die Texte waren ja „wirklich“ zu hören (nehme ich an, ich hab noch keine Berichte). Was ist eine „virtuelle“ Moderation? Ich hab in meinem Arbeitszimmer in Greifswald gesessen, mir die Videos angesehen, in Büchern und Zeitschriften geblättert und dann… Continue Reading „133. Überraschungsgast“

Politik, Experiment, Hochkultur

Versuch einer kartographischen Skizze der Lyriklandschaft in Abgrenzung zu Gerhard Falkner und Enno Stahl Von Bertram Reinecke Immer wieder einmal setzt irgend jemand zu dem Versuch an, die Möglichkeiten der Lyrik der Gegenwart ganz im Allgemeinen zu umreißen. Und mag dies auch auf wenigen Seiten… Continue Reading „Politik, Experiment, Hochkultur“