Schlagwort: Edmond Jabès

Das Bild des Wortes

(L&Poe Journal #02 Dossier Angelika Janz) Angelika Janz

Für eine poetologische Lesart der Bratzlawer Kabbala

Auszüge aus einem Essay von Felix Philipp Ingold (in: Volltext 1/2015 S. 22ff) Reb Tal: „Alle Buchstaben bilden die Abwesenheit.“ (Edmond Jabès) Rabbi Nachman von Bratzlaw (1772–1810) – auch „der Bratzlawer“, „der Breslover“ genannt – ist durch die wortmächtige Vermittlung Martin Bubers als Verfasser ebenso… Continue Reading „Für eine poetologische Lesart der Bratzlawer Kabbala“

85. Sprachdenker

Edmond Jabès war buchstabengläubig: ein Sprachdenker, der auf der Wortoberfläche – im Klangraum der Poesie – spekulative Erkenntnis suchte und fand. Eine Erinnerung an den vor hundert Jahren geborenen Dichter und Philosophen von Felix Philipp Ingold, NZZ 14.4. Mit seinem Sprachdenken ist Jabès für zahlreiche… Continue Reading „85. Sprachdenker“

23. Meine Anthologie: Zwei gleich eins

Maria Hebrea (Maria die Jüdin), erstes Jahrhundert v.Ch.* Die Zahlen   2 sind 1 3 & 4 sind 1 1 wird 2 2 wird 3 Maria die Jüdin war eine Alchimistin im hellenistischen Ägypten. Sie soll die Grundlagen unseres chemischen Wissens gelegt haben. Manche… Continue Reading „23. Meine Anthologie: Zwei gleich eins“

74. Zwei gleich eins (Meine Anthologie)

Maria Hebrea (Maria die Jüdin), erstes Jahrhundert v.Ch.   Die Zahlen 2 sind 1 3 & 4 sind 1 1 wird 2 2 wird 3   Maria die Jüdin war eine Alchimistin im hellenistischen Ägypten. Sie soll die Grundlagen unseres chemischen Wissens gelegt haben.… Continue Reading „74. Zwei gleich eins (Meine Anthologie)“