Schlagwort: Albert Ehrenstein

Oskar Kanehls frühe Lyrik

Oskar Kanehl Die Dinge schreien kartoniert Paperback. (Wiecker Bote 21) € 4,00 Die hier vorliegende Sammlung vereint erstmals Kanehls frühe Gedichte, die von 1913 bis 1915 verstreut erschienen sind und nicht in einem der zu Lebzeiten publizierten Gedichtbände abgedruckt wurden. Der Titel folgt einer Verlagsankündigung…

109. Ich

Andere gingen ins Exil, wo sie sich meist mehr schlecht als recht durchschlugen. Dafür steht zum Beispiel Albert Ehrenstein („Er hat wunderbar expressionistische Gedichte verfasst“), der in den USA auf Almosen von Freunden angewiesen war. Nach dem Krieg kehrte er wie so viele mit…

92. Vor 125 Jahren wurde Albert Ehrenstein geboren

Karl Kraus ist es zu danken, dass Albert Ehrenstein in die Literaturszene kam. Der Guru der österreichischen Moderne veröffentlichte 1910 in seiner Zeitschrift „Die Fackel“ ein Gedicht des Kollegen, das den Titel „Wanderers Lied“ trug und bald zu den Programmtexten des Expressionismus zählte. In…

115. Meine Anthologie 27: Du Fu, Helden sind Mörder

Leibgarden Männer schlachten einander; Krieger Kinder, Frauen nicht schonen. Einundzwanzig Sippen flohen vor den Rebellen. Nur ein Vater verlebte das Ende des engen Weges: Der mußte seine zwei kleinen Mädchen opfern. Melden gehorsamst: Auch Kaisers Garden sind Helden. In ewigen Siegen bekriegen sie das…

1. Hochstapler

«Hochstapler gab es immer, Menschen, die unter der Vorspiegelung, mehr zu sein, anderes zu sein, als sie tatsächlich waren, vom Schein lebten.» Mit diesem Satz eröffnet Albert Ehrenstein 1925 sein Vorwort zu Thomas Schrameks authentischer Hochstaplergeschichte «Freiherr von Egloffstein». Sie erschien in der Reihe…

Vor 90 Jahren

Porträt des Jahres 1914 in Gedichttiteln Autor Vorname Titel Titel Ady Endre appel aux veilleurs] L´Europe des Poètes. anthologie multilingue Aiken Conrad [Potter] discordants Poet´s Corner Aiken Conrad [Potter] bread and music Poet´s Corner Akins Zoë i am the wind Poet´s Corner Akins Zoë the…

Diaspora und jüdische Moderne

Der österreichische Expressionist Albert Ehrenstein z. B. erfand dazu einen neuen «-ismus»: den «Ahasverismus». Die archaische Figur wurde ihm zum Modell einer weltbürgerlichen jüdischen Moderne. Sowohl gegen «den Assimilanten, den Vollblutaffen mit Monokel und eisernem Kreuz», als auch gegen den «Zionismus», diese Idee eines…