Schlagwort: Miodrag Pavlović

65. Gestorben

Miodrag Pavlovic, einer der bedeutendsten serbischen Dichter, starb am 17.8. im Alter von 87 Jahren in Tuttlingen. Seine nach dem zweiten Weltkrieg erscheinenden Gedichte markierten einen radikalen Wandel im modernen literarische Ausdruck, der sich sowohl von der avantgardistischen und surrealistischen Poesie als auch vom…

41. Peter Urban gestorben

Eminente russische Autoren wie Anton Tschechow, Daniil Charms oder Isaak Babel haben erst durch Peter Urban eine deutsche Stimme erhalten. Zuvor glaubten die Übersetzer, man müsse die urwüchsige Sprache dieser modernen Schriftsteller glätten und in ein makelloses Hochdeutsch bringen. Peter Urban hat radikal mit…

88. Petrarcapreis für Kito Lorenc und Miodrag Pavlovic

Den mit 20.000 Euro dotierten Preis teilen sich in diesem Jahr zwei Lyriker aus dem slawischen Sprachraum: der Sorbe Kito Lorenc, 1938 in Schleife in der Niederlausitz geboren, und der Serbe Miodrag Pavlovic, 1928 in Novi Sad geboren. Im kragenlosen Hemd schwärmte Handke in…

51. Kito Lorenc und Miodrag Pavlović teilen sich den Petrarca-Preis

Sie machen Literatur zum Ausdrucksmittel der Kultur ihres Landes: Der Sorbe Kito Lorenc und der Serbe Miodrag Pavlović werden in diesem Jahr mit dem Petrarca-Preis geehrt. Mit der Auszeichnung soll die Arbeit europäischer Schriftsteller gewürdigt werden, die trotz ihrer Bedeutung für ihre heimatliche Literatur in Deutschland…

51. Mehr als ein gutes Dutzend. Lyrik 2011 (5)

Anthologie ∙ Einzeltitel ∙ Essayband ∙ Zeitschrift Wird in den nächsten 2 Tagen in alphabetischer Folge ergänzt. Nachträge der Leser sind durchaus erwünscht und erbeten und können hier als Kommentar eingetragen werden.  (Bitte erst unter dem jeweiligen Buchstaben eintragen, hier also nur N – Sch….

125. Lyrische Großmacht

In neuen Einzelbänden und reichhaltigen Anthologien ist Serbien als lyrische Grossmacht zu entdecken, schreibt Ulrich M. Schmid in der NZZ: Der Hamburger Slawist Robert Hodel gibt in einer umfassenden Anthologie mit dem Titel «Hundert Gramm Seele» einen kompetenten und lesenswerten Überblick über die serbische Lyrik…

Marzipanessende Rosen

In der Wiener „Presse“ vom 19.7.03 bespricht ein online leider Ungenannter sechs Gedichtbände: Da wären allen voran die gesammelten Gedichte der im Jahre 1985 verstorbenen Surrealistin Meret Oppenheim, die sich in den Wolken Marzipan essende Rosen vorzustellen vermochte und die Enttäuschung der Sonne darüber,…

Skeptische Gebete

Miodrag Pavlovic, der serbische Dichter, der in seinen Gedichtbüchern die Mythologie und Geschichte des eigenen Volkes vergegenwärtigt, ist ein gegen Heilslehren allergischer Skeptiker. Er weiss, dass auf die Prophetien von «Glanz und Ruhm» jedes Mal die Schatten folgen, die jede Zukunft verdunkeln. So vermag…

Cosmologia profanata

Für den Gedichtband „Einzug in Cremona“ (2002) erhält Miodrag Pavlovic an diesem Wochenende gemeinsam mit seinem Übersetzer Peter Urban den Preis für Europäische Poesie der Stadt Münster. Der in diesen Tagen auf deutsch erschienene Gedichtzyklus zu den mythologischen Bildern und Erzählungen vom Ursprung ist…

Einzug in Cremona

Ein repräsentativer Auswahlband liegt unter dem Titel «Einzug in Cremona» nun auch auf Deutsch vor, betreut von Peter Urban, der bereits 1968 in der «Edition Suhrkamp» mehrere Dutzend Gedichte des Serben ediert und übertragen hatte. Einiges wurde wieder aufgegriffen – dabei lassen sich die…

Poesiepreis der Stadt Münster 2003

Der serbische Lyriker Miodrag Pavlovic und sein deutscher Übersetzer Peter Urban erhalten den Poesiepreis der Stadt Münster für das Jahr 2003. Die mit 15 500 Euro dotierte Auszeichnung soll den Autoren am 18. Mai beim Lyrikertreffen in Münster überreicht werden. Mit der Ehrung wird…