Schlagwort: Frankfurter Allgemeine Zeitung

Advents-Parodien-Rätsel

„Parodie & Poesie“ heißt die Video-Reihe, die die FAZ von heute an in acht Folgen bis kurz vor Weihnachten immer montags und donnerstags auf FAZ.NET ausstrahlt. Dahinter verbirgt sich zunächst ein Lyrik-Rätsel: Zu Parodien auf einige der beliebtesten Gedichte der Deutschen sollen die Originale, die… Continue Reading „Advents-Parodien-Rätsel“

92. Komparativst

Hilft nix, ich muß noch mal Titanic zitieren: Neinnein, FAZ.net! Du hattest schon ganz recht, die Megadiva Madonna qua Schlagzeile als »bestbezahlteste Musikerin« der Welt zu bezeichnen. Und es war völlig unnötig, diese Überschrift nach geschätzten zehn Minuten Onlinezeit von den kleinkarierten Germanistengreisen aus… Continue Reading „92. Komparativst“

25. Debatte im Winkel

Deutschlands große Zeitungen wehren sich ja dagegen, von Google erfaßt zu werden. Mehrmals täglich erhalte ich vom Google-Nachrichtendienst Snippets, die auf Lyriknachrichten aus aller Welt in mehreren Sprachen verlinken. So heute morgen vom Trierischen Volksfreund und der Agence Bretagne Presse. Nur Süddeutsche Zeitung und… Continue Reading „25. Debatte im Winkel“

95. Wo liegt das „Deutschlandlied“?

„National gesinnte“ und/oder rechtsradikale Kreise verbreiten gern und regelmäßig die Geschichte des von „den Polen“ widerrechtlich einbehaltenen (nein „geraubten“, ach ja, damals als polnische Horden in das schutzlose Deutsche Reich einfielen und unsere Nationalheiligtümer raubten!) „Deutschlandlieds“. So erst kürzlich wieder die „Preußische Allgemeine Zeitung“,… Continue Reading „95. Wo liegt das „Deutschlandlied“?“

53. Einsatzkommando Hölderlin

Über den Umgang der (bürgerlichen) Gesellschaft mit der Kultur spottete Goethe in den frühen Weimarer Jahren: „So verstecken sie zum Exempel / einen Schweinestall hinter einem Tempel“. Wobei ein Großteil seiner Erfahrungen aus Frankfurt stammte. Dort verfährt man noch heute so. Eine dortige „Zeitung… Continue Reading „53. Einsatzkommando Hölderlin“

43. Kulturmensch

Bißchen Poesie braucht Kulturmensch schon – muß ja nicht gleich ein Gedicht sein. (Die sind eh meist so abstrakt, hermetisch oder superreal…). Das produziert man doch selbst für den Eigenbedarf. Der taz-Autor macht aus dem Prosasatz von Angelika Overath glatt einen fünfhebigen Jambus, als… Continue Reading „43. Kulturmensch“

50. Letzter Brief

Hadayatullah Hübsch, der am 4. Januar in Frankfurt starb, war ein zum Ahmadiyya-Islam konvertierter Dichter und Schriftsteller. Immer wieder hat er sich in Briefen an diese Zeitung zur muslimischen Religion geäußert. Schreibt die FAZ und veröffentlicht seinen letzten Brief an „diese Zeitung“, ohne mitzuteilen,… Continue Reading „50. Letzter Brief“

108. Die Presse hat immer Recht

Drei Meldungen über Herta Müller bei der Berliner  Literaturkritik* an einem einzigen Tag: Angriff auf Herta Müller – 19.11.2009 Wirbel um Müller-Lesung – 19.11.2009 Werke von Herta Müller auf Englisch – 19.11.2009 Allein aus diesem Monat gibts an der selben Stelle drei weitere Meldungen: Kirchentag widerspricht Herta… Continue Reading „108. Die Presse hat immer Recht“

34. Poesie in der FAZ

Bei Radio F.R.E.I: Aus neutraler Sicht von Albert Jörimann „Jan Wagner“ Ich kenne Herrn Jörimann nicht, sein Stil ist gewöhnungsbedürftig, aber wer spricht oder plaudert sonst noch über in der Zeitung abgedruckte Gedichte?* Hier der Schluß seines Textes: Im gleichen Kästchen findet die FAZ… Continue Reading „34. Poesie in der FAZ“

82. Was soll das heißen?

Franz Bauer schickt einen Kommentar zu „H.H.“s Mara-Genschel-Verriß (FAZ 10.4. – L&Poe #80) Schon an die FAZ geschickt? Hier jedenfalls für L&Poe-Leser: Ein paar Fragen. Was soll das heißen: Weil das „Experiment“ 100 Jahre alt ist, muss man jung sein, um sich daran zu… Continue Reading „82. Was soll das heißen?“

80. Exp.-Basher

Eins hat die Frankfurter Allgemeine mit dem einstigen SED-Zentralorgan gemein. Ihre klugen Leser schlugen oder schlagen immer mal, wenns not tut, auf die überkandidelten Dichter ein. Thomas Kling mußte Häme aus FAZ-Zeitungsspalten entgegennehmen, vor drei Jahren ging es Anja Utler so (L&Poe 2005 Jul #21.… Continue Reading „80. Exp.-Basher“

Lyrik in der FAZ

vom 6.1.01:  ein Gedicht von Andrzej Stasiuk, die Rezension einer Hör-Anthologie auf CD und – in der „Frankfurter Anthologie“ – Peter Demetz über ein Gedicht von Walter Hasenclever. (Als Zugabe eine schöne, illustrierte Warnung vor „allzu reichlich genossener Lyrik“ aus der Buchästhetik des frühen Insel-Verlags). – Nicht schlecht… Continue Reading „Lyrik in der FAZ“