Autoren sind auch blind

Constantijn Huygens

(* 4. September 1596 in Den Haag; † 28. März 1687 ebenda)

Aus: Euphrasia Augentrost

Nur eine Sorte noch: Autoren sind auch Blinde,
besonders die von dir geliebten Dichterfreunde.
Die sind so dicht wie blind; sie sehen nur den Reim
und gehen in der Kunst den Wörtern auf den Leim,
der doch bloß kleben kann, als machten Leim und Schere
statt Hobel, Meißel, Maß dem Schreiner höchste Ehre.
Denn blindlings rühren sie die schwersten Sachen an
und hoffen dass der Reim der Rede folgen kann.
Doch wenn der Reim stagniert, wie sie den Kurs verlegen!
Und fahren kreuz und quer auf wunderlichen Wegen
und driften hin und her und rückwärts her und hin,
so dass die tolle Fahrt am Ende ohne Sinn
gänzlich im Leim erstickt: der Lotse hat geschlafen
und schleppt, selbst mitgeschleppt, dich in den falschen Hafen.
Wie schwankt ihr Reiseziel: sie steuern anfangs an
auf Japan, doch die Fahrt endet in Astrachan.
Das sind mir Käptens, das sind weitblickende Leute!
Bin ich davon nicht selbst das beste Beispiel heute?
(Zeit ist’s, dir zu gestehn, wie blind ich selber bin;
das kam dir, wie ich seh‘, schon früher in den Sinn!):
bedenk‘ nur, wo ich einst den Eislauf angefangen
und wie ich abgeirrt, es ist dir nicht entgangen,
mir gab der liebe Reim den Leim für mein Gedicht
und meine Rede stockt, sobald er mir gebricht.
Bin ja so herzlich blind wie meine Blindgesellen,
ja ich versteige mich sogar mir vorzustellen,
du seist entzückt von dem, was meine Verskunst spinnt.
Was sagst du? Bin ich nun wohl eher blöd als blind?
Das ist Poeten-Art, denn die zu dichten pflegen
sehen kein schöneres Ei als was sie selber legen.
Verprügeln kannst du ihn, doch sagt er unentwegt,
dass kein Poet so schön wie er die Laute schlägt.

Aus: Constantijn Huygens: Euphrasia Augentrost. Übersetzt und herausgegeben von Ard Posthuma. Leipzig: Reinecke & Voß, 2016, 913-944

One Comment on “Autoren sind auch blind

  1. „Noch evenwel een gang. De Letterluy zijn blinden;
    Ick kender noch een soort die ghij van jongs beminden:
    (915) De Dichters zijn dicht blind; sij sien maer door het Rym,
    En geven ’t op voor konst, of Kistemakers Lym,
    Lym, die maer kleven kan, voor steken en voor schaven,
    Voor maet en regelen, den lof van ’t ambacht gaven.
    Sij tasten blindeling de swaerste saken aen,
    (920) En hopen, will het Rijm maer volgen, ’tsal wel gaen:
    En will het Rijm niet voort, sij wenden ’t van die wall af
    Weer op een’ niewen boegh, en rakender soo mall af,
    En weer soo lam daeraen (want Lam is av’rechts mal)
    Dat Reden endelick in ’t rijmende gevall,
    (925) Als in de Lijm verstickt. en siet eens waers’ u slepen,
    Sij selver wegh gesleept. en lett eens waer sy schepen,
    En waer haer Ancker valt: sy muntent op Iapan,
    En drijven duijsend mijl van daer in Astracan.
    Dat zijn piloten, dat zijn verresiende luyden!
    (930) Kan ick ’t u krachtigher als met mijn self beduijden?
    (Twas tyd ick mij beklapt’ en by de blinden bracht,
    Ghij hadt het all begost, ick voelden uw gedacht)
    Gedenckt waer ick begon, waer ick mijn schaetsen aen bond.
    Siet waer ick henen ben, en, soo ghij ’t soo verstaen kont,
    (935) Weet dat het lieve Rijm myn lymen heeft beleidt,
    En, waer ick uyt gerijmt, ick waer lang uytgeseidt.
    Noch ben ick soo soet blind als een der mede-blinden,
    En beeld mijn’ sotheid in, ghij sult myn onderwinden,
    Mijn aller winden loop voor heel wat fraeijs aen sien.
    (940) Wat seght ghij? ben ick nu soo blind niet als ick dien?
    Maer ’tis Poëten slagh; sy konnen ’t niet ontleggen,
    Sij sien geen schooner ey dan dat sij selver leggen,
    En, dreightse met de pleij, ghij pijnight’er niet uijt
    Dat eenigh dichter oyt haer’ Luyt hebb’ over-luijdt.“

    Quelle: http://www.let.leidenuniv.nl/Dutch/Huygens/Eufrasia.html

    Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: