Schlagwort: Immanuel Musäus

Der Rabe

L&Poe Journal #02 – Alter Text In den Anfängen im Jahr 2001 kürzte ich den Namen „Lyrikzeitung & Poetry News“ mit L&P ab. Der doppelte deutsch-englische Name sollte Programm für weltoffene und womöglich mehrsprachige Nachrichten sein, News auch schon mit dem Hintergedanken, der heute… Continue Reading „Der Rabe“

Lesetabu: Ulysses 1.3

L&Poe Journal #02 – Tabu Der erste Abschnitt meiner Ulysses-Lektüre hier der zweite hier Kapitel 1-3 Das Rasieren nimmt viel Raum im ersten Kapitel ein. Wahrscheinlich das erste Mal in der westlichen Literatur (sage ich, ohne es beweisen zu können) wird diese Alltagshandlung derart… Continue Reading „Lesetabu: Ulysses 1.3“

Lesetabu: Ulysses 1.2

L&Poe Journal #02 – Tabu Der erste Abschnitt meiner Ulysses-Lektüre hier Kapitel 1, der 2. Abschnitt (Das Buch ist in 18 Kapitel eingeteilt, die nicht weiter untergliedert sind. „Abschnitt“ bezieht sich hier nur auf mein eigenes langsames Voranschreiten im Lesetagebuch. Der 1. Abschnitt bezog… Continue Reading „Lesetabu: Ulysses 1.2“

Lesetabu: Ulysses 1.1

L&Poe Journal #02 – Tabu Meine erste Ausgabe von James Joyce‘ Roman Ulysses war die zweibändige Lizenzausgabe der Wollschlägerübersetzung im DDR-Verlag Volk und Welt 1980. Sie enthielt zwei hinten eingelegte Heftchen mit einem Nachwort von Wolfgang Wicht und Worterklärungen. Sie kostete 40 DDR-Mark, für… Continue Reading „Lesetabu: Ulysses 1.1“

Ehrengedicht für die Dichterin

Johann Peter Titz (* 10. Januar 1619 in Liegnitz, Schlesien; † 7. September 1689 in Danzig) Ehrengedicht für Sibylla Schwarz in der Ausgabe ihrer „Deutsche(n) Poetische(n) Gedichte“, die 1650, zwei Jahre nach Ende des Dreißigjährigen Krieges und 12 Jahre nach dem Tod der jungen… Continue Reading „Ehrengedicht für die Dichterin“

68. Spielraum

Die Greifswalder Tagung „Poetische Horizonte“, die vom 13. bis 16.11. „Dichter, Lyrikverlage, Literaturwissenschaft“ zusammenführte, hinterließ neben den Spuren sprühender Funken bei Beteiligten und Gästen viele Stunden Tonaufzeichnungen, an deren Aufarbeitung in den nächsten Jahren intensiv gearbeitet werden wird. Eine erste Kost- bzw. Tonprobe wird… Continue Reading „68. Spielraum“

15. Poetische Horizonte in Greifswald

Dafür lohnt es glatt nach Greifswald zu pilgern: Poetische Horizonte – Tagung zur Poesie: Dichter, Lyrikverlage, Literaturwissenschaft 13.-16.11.2014 im Koeppenhaus und Falladahaus in Greifswald Ähnlich wie in den Wissenschaften schreitet die Differenzierung auch in der Poesie voran. Ein einzelner Dichter kann das Feld dessen,… Continue Reading „15. Poetische Horizonte in Greifswald“

13. Etymologie

Woche der altgriechischen Poesie in L&Poe 2.-8.4. Satyr mit Kantharos und Lyra. Tondo eines Attisch-rotfigurigen Kylix, 460-450 v. Chr. Aus Vulci. (Wikimedia Commons) Immanuel Musäus (Greifswald) schreibt: Ein kleiner Fetzen. Nicht von einem alten Griechen, sondern von mir, aber auf Altgriechisch. Habe ich mal gedichtet… Continue Reading „13. Etymologie“