Schlagwort: Keith Waldrop

Stiller Poet

poet nr. 21. Literaturmagazin. Hg. Andreas Heidtmann. Leipzig (poetenladen) Herbst 2016. 252 S., 9.80 Euro. Besprochen hier von Alexandru Bulucz. Auszug: Die Rubrik Lyrik eröffnet der stille amerikanische Poet Keith Waldrop. Fünf der sechs Gedichte übersetzte Jan Kuhlbrodt, eines – „Archipelago“ – Peggy Neidel. Kuhlbrodt folgt…

15. Poetische Horizonte in Greifswald

Dafür lohnt es glatt nach Greifswald zu pilgern: Poetische Horizonte – Tagung zur Poesie: Dichter, Lyrikverlage, Literaturwissenschaft 13.-16.11.2014 im Koeppenhaus und Falladahaus in Greifswald Ähnlich wie in den Wissenschaften schreitet die Differenzierung auch in der Poesie voran. Ein einzelner Dichter kann das Feld dessen,…

55. Water Marks

Barbara Tax übersetzte Keith Waldrops „Water Marks„: WASSER ZEICHEN K e i t h W a l d r o p [Underwhich, 1987] Die Philosophie darf den tatsächlichen Gebrauch der Sprache in keiner Weise antasten, sie kann ihn am Ende also nur beschreiben. Denn…

54. Freund des Verbrechers

Aus dem L&Poe-Archiv, September 2007: 65. Baudelaire siebenfach Karen Volkman bespricht in der Boston Review, July / August 2007 (ins Netz gestellt von Poetry Daily) eine Neuübersetzung von Baudelaires „Blumen des Bösen“ durch den amerikanischen Lyriker Keith Waldrop. Hier zwei französische (!) und drei…

53. Sonanz

Kollegialer Gruß über den großen Teich: Elke Erb Für sich sein (Studie) Ein junger Amerikaner, schmal, sensibel, G.I. (nach den Kriegen, großen Kriegen. Ausdehnungen dieses Krieges, nach den großen sich leerenden Dimensionen) (Stiefel, freilich, unterwegs Stiefel, neben einem stehend, Pause, Wiese). Aber hier für…

52. Keith Waldrop 80

Der amerikanische Dichter, Übersetzer und Verleger Keith Waldrop feiert am 11. Dezember 2012 seinen 80. Geburtstag. Wir gratulieren und hoffen, dass sein Werk in den nächsten Jahren auch in Deutschland eine weitere Aufnahme findet. Mit Hilfe Ben Lerners und des Verlages Luxbooks werden wir in der nächsten Zeit einen…