Schlagwort: Gregor Koall

13. Lyrikmail hört auf

Liebe Leser, nach mehr als zehn Jahren Lyrikmail habe ich mich nun entschieden, Lyrikmail nicht mehr fortzuführen. Diese Entscheidung fiel mir nicht leicht, aber ich schaffe es leider einfach zeitlich nicht mehr, mich um die die tägliche Dosis Poesie zu kümmern. Vielen Dank für Ihr Verständnis und…

21. Glossen und Speicher

Milautzcki und kein Ende. roughblog dokumentiert einen Kommentar Milautzckis auf fixpoetry.com zu einem Gedicht von Konstantin Ames. Die Einleitung bei roughblog: Frank Milautzcki hat auf fixpoetry einen Kommentar zu einem Gedicht von Konstantin Ames veröffentlicht, der selber zumindest an Ort und Stelle nicht wieder kommentiert…

118. Lyriker Kretschmann

Die CDU fragt, Gregor Koall antwortet. Prompt! Seine Lyrikmail von gestern nacht um 4:43 brachte dies: Lyrikmail Nr. 2436  27.05.2011 Hoffnung in Zukunft    „Wenn wird die echte Weisheit einst geboren?“ Die erste Stunde nach dem letzten Thoren! Karl Friedrich Kretschmann (1738-1809) * der…

120. Der drittgrößte Dichter

Zu den zehn Nazi-Autoren, die Düsterberg zusammen mit acht seiner Schüler und dem Wirtschaftsjournalisten Marc-Wilhelm Kohfink in Porträts vorstellt, gehört auch Gerhard Schumann, dessen Werdegang Jan Bartels beschreibt. Bartels versucht, ein „differenziertes Bild der kulturpolitischen und literarischen Tätigkeiten Schumanns“ zu zeichnen. Wie den zusammengestellten…

25. klau|s|ens warnt

vor lyrikmail – http://www.klausens.com und bei SZ / jetzt.de Text: klausensblog klau|s|ens, was hast du gegen „lyrikmail“? man beantwortet meine mail(s) nicht. Wer mag, kann ja mehr nachlesen (vül isses aber nich – ich glaub, ich halt lieber zu koalls lyrikmail)http://jetzt.sueddeutsche.de/texte/anzeigen/480639 Beitrag #2 Gregor…

morgengegend

Am 21.1.04 in Gregor Koalls Lyrikmail: Achim Wagner: morgengegend. Der Autor: geb. 1967 in Coburg, lebt als freier Autor in Köln. Im Frühjahr 2004 erscheinen „anna beats -gesänge“ in der edition roadhouse, Hannover (http://home.htp-tel.de/kflente/editionroadhouse.html) und „shesha – ein südindien reisefragment“ bei SuKuLTur, Berlin. Mehrere…