Schlagwort: Ruhrgebiet

Literaturförderung Ruhr

Für Oper und Ballett geben die Städte des Ruhrgebiets pro Jahr über 150 Millionen Euro aus. Für das Sprech-Theater über 50 Millionen. Und für die institutionelle Förderung der Literatur den vergleichsweise läppischen Betrag von rund 100.000 Euro. Da sind zum einen die seit anderthalb…

63. Von der Zeche

Natürlich habe ich die Zeit, über die ich in dem Zyklus geschrieben habe, nicht selbst miterlebt, also war Recherche notwendig. Andererseits gab es aufgrund meiner Familiengeschichte durchaus auch einen sehr persönlichen Zugang. Meine beiden Großväter haben auf der Zeche gearbeitet, der eine untertage, der…

13. Ruhrgebietspoesie

Krimis, Kinderbücher und Komik: Wenn von Literatur aus dem Ruhrgebiet die Rede ist, geht es selten um Gedichte. Auch das soll sich im Kulturhauptstadt-Jahr ändern. Im Klartextverlag erscheint dazu ein Sammelband mit Ruhrgebietspoesie. Die Zeit ist reif für einen „Stimmenwechsel”: Unter diesem Titel erscheint…

178. Berlin-Ode

Sagen wir es einmal klipp und klar: Berlin hat den großartigsten, vielfältigsten, in jeder Hinsicht attraktivsten Lesebetrieb der Bundesrepublik. Es ist ein alter Topos, dass es hier alles gibt – und von allem auch das Gegenteil: Nobelpreisträger und Debütanten, hoch artistische Höhenkamm-Lyrik und wilde,…

10. 2010 Gedichte

„Mehr als 533 Gedichte sind zu diesem Zeitpunkt eine zufriedenstellende Zahl”, sagt Kift. „Damit wir wirklich 2010 Gedichte zusammenbekommen, müsste sich die Einsendungszahl aber noch erhöhen.” Besonders von Schülern und Lehrern erhofft sich Kift zukünftig mehr Gedichtvorschläge. Natürlich seien weiterhin auch alle anderen Castrop-Rauxeler…

036. Gelsenkirchner Lyrik

Gelsenkirchen und Lyrik? Meine Datenbank kennt 16 Lyriker, die mit der Stadt im Ruhrgebiet in Verbindung standen. Niklas Becker ist hier gestorben, von dem das früher populäre Anti-Franzen-Lied vom deutschen Rhein stammt: Sie sollen ihn nicht haben den freien deutschen Rhein ob sie wie…