Schlagwort: Josef Winkler

49. Kärntner Preise

Die gebürtige Niederländerin Marion Jauth (59) ist die Siegerin des „Kärntner Lyrikpreises der Stadtwerke Klagenfurt 2013“. „Meine Gedichte entstehen als eine Art Nebenprodukt meiner Malerin“, sagt die in Steindorf lebende Jauth, die es 1980 der Liebe wegen nach Kärnten verschlug. Auf Platz zwei landete…

64. Und auch Kärnten

Leipzig kann es nicht, Kärnten kann es. Das Land Kärnten und die Stadt Klagenfurt vergeben alle zwei Jahre einen nach dem Schriftsteller Gert Jonke benannten Literaturpreis in Höhe von 15.000 Euro. Dieser wird jeweils abwechselnd in unterschiedlichen Gattungen vergeben. In diesem Jahr ist Dramatik…

151. Kärntner Lyrikpreis

1. Preis (3000 Euro): Anna Baar. 2. Preis (1500 Euro): Rebecca Scharf. 3. Preis (800 Euro): Lisa Maria Rakowitz. Sonderpreis des Landes Kärnten (2000 Euro): Delphine Blumenfeld Preisverleihung: Morgen, 18 Uhr, Festsaal der Stadtwerke Klagenfurt. Und das war „eine totale Überraschung“, so die 39-jährige:…

79. Kärntner Lyrikpreis

„Vor fünf Jahren war ,Lyrik und Stadtwerke‘ noch kein rundes Thema“, blickte Romed Karre am Dienstag zurück auf die ungewissen Anfänge des bedeutendsten Kärntner Dichterwettbewerbs*. „Aber gerade jetzt“ sei es „ein Thema“, befand der Stadtwerke-Chef weiter, weil „Kärnten ein Land der Dichter und Denker“…

97. Crashkurs Klagenfurt

derStandard.at: Wie wurden Sie in Klagenfurt aufgenommen? Krampitz: Sehr freundlich, wirklich sehr freundlich. Wawerzinek: Jetzt fängt Karsten wieder an zu schwärmen. Bei Kärnten wird er immer larmoyant. Dabei ist die Freundlichkeit, die einem vorgespielt wird, nichts weiter als eine Fassade, die einstürzt, sobald man auseinander gegangen ist….

41. Kärntner Lyrikpreis

„Dieser spannende Bewerb wird weiterhin jährlich ausgeschrieben“, versicherte STW-Sprecher Harald Raffer. In der Jury gibt es heuer eine personelle Änderung: Nachdem Lojze Wieser aus beruflichen Gründen ausscheiden musste, folgt ihm der Kärntner Schriftsteller Fabjan Hafner in das Gremium. Weitere Jurymitglieder sind Posch, Büchner-Preisträger Josef…

144. Wiener Programm

laut lauter lyrik will die Poesie aus ihrem sprichwörtlichen Elfenbeinturm holen und die jüngeren performativen Formen der Lyrik aus den Clubs und Clubbings: mit u.a. der Rotten Kinck Schow (Ann Cotten, Monika Rinck, Sabine Scho), dem US-amerikanischen Beatboxer Yuri Lane oder dem Berliner Poeten…

140. „Laut lauter lyrik“ im Literaturhaus Wien

Lesungen, Diskussionen und Performances, die über den herkömmlichen Begriff von Lyrik hinausgehen, will das Literaturhaus Wien bei den 11. Erich-Fried-Tagen von Donnerstag bis Sonntag vermitteln. Nach der offiziellen Eröffnung durch Kulturstadtrat Andreas Mailath-Pokorny (SPÖ) steht der amerikanische Spoken-Word-Poet Saul Williams auf der Bühne. „Die…

103. Josef Winkler, Juror

„Lyrik war immer zeitgemäß und wird immer zeitgemäß bleiben“, ist Büchnerpreisträger Josef Winkler überzeugt. Mit 21 habe er einst in der Klagenfurter Landhausbuchhandlung das „sprachliche Universum“ des Paul Celan kennen gelernt und unter dem Einfluss dieser „zauberhaften neuen Welt“ „Celan-Imitationen“ geschrieben. Diese schlummern bis…

Lavant vs. Bachmann

Josef Winkler hält Christine Lavant für die größere Dichterin. Er liest Lavant-Gedichte lieber als jene von Bachmann, weil „sie die komplizierteren, unheimlicheren, metaphorischeren sind“. / Die Kleine Zeitung (Österreich, read here) druckt diese u.a. kontroverse Autorenäußerungen anläßlich des 30. Todestages von Ingeborg Bachmann. /…