Schlagwort: Esther Dischereit

144. Wiener Programm

laut lauter lyrik will die Poesie aus ihrem sprichwörtlichen Elfenbeinturm holen und die jüngeren performativen Formen der Lyrik aus den Clubs und Clubbings: mit u.a. der Rotten Kinck Schow (Ann Cotten, Monika Rinck, Sabine Scho), dem US-amerikanischen Beatboxer Yuri Lane oder dem Berliner Poeten… Continue Reading „144. Wiener Programm“

140. „Laut lauter lyrik“ im Literaturhaus Wien

Lesungen, Diskussionen und Performances, die über den herkömmlichen Begriff von Lyrik hinausgehen, will das Literaturhaus Wien bei den 11. Erich-Fried-Tagen von Donnerstag bis Sonntag vermitteln. Nach der offiziellen Eröffnung durch Kulturstadtrat Andreas Mailath-Pokorny (SPÖ) steht der amerikanische Spoken-Word-Poet Saul Williams auf der Bühne. „Die… Continue Reading „140. „Laut lauter lyrik“ im Literaturhaus Wien“

103. Josef Winkler, Juror

„Lyrik war immer zeitgemäß und wird immer zeitgemäß bleiben“, ist Büchnerpreisträger Josef Winkler überzeugt. Mit 21 habe er einst in der Klagenfurter Landhausbuchhandlung das „sprachliche Universum“ des Paul Celan kennen gelernt und unter dem Einfluss dieser „zauberhaften neuen Welt“ „Celan-Imitationen“ geschrieben. Diese schlummern bis… Continue Reading „103. Josef Winkler, Juror“