Schlagwort: Fritz Vogelgsang

Oh, wie habe ich genug von meinem Land

Salvador Espriu (Geb. 10. Juli 1913 Santa Coloma de Farners, Provinz Girona, gest. 22. Februar 1985 Barcelona) Versuch eines Lobgesangs im Tempel Oh, wie genug habe ich von meinem feigen, alten, so ungeschlachten Land, und wie gern würde ich davonlaufen, weit nach Norden, wo,… Continue Reading „Oh, wie habe ich genug von meinem Land“

Wie Anakreon

Antonio Machado (* 26. Juli 1875 in Sevilla, Andalusien; † 22. Februar 1939 in Collioure, Frankreich) Ich möchte, wie Anakreon, singen, lachen und froh in den Wind schlagen die weisen Bitternisse und ernstgemeinten Ratschläge, und ich möchte, vor allem, mich betrinken, ihr versteht schon… Continue Reading „Wie Anakreon“

69. Auseinandersetzen

Pablo Neruda, geboren 1904 als Ricardo Eliecer Neftalí Reyes Basoalto: Er besass «die mächtigste Stimme des lateinamerikanischen Kontinents», meinte Hans Magnus Enzensberger. Die Sammlung «Zwanzig Liebesgedichte und ein Lied der Verzweiflung» (1924) gehört zu den meistgelesenen Lyrikbänden überhaupt. «Ich liebe. / Dich, Leib aus… Continue Reading „69. Auseinandersetzen“

160. Salvador Espriu

vor 25 jahren, am 22. februar 1985, starb der katalanische dichter salvador espriu. viele gedenkbeiträge in zeitungen und veranstaltungen im katalanischsprachigen raum auf deutsch ist das lyrische gesamtwerk in der übersetzung von fritz vogelgsang (1.3.1930 – 22.10.2009) im amman verlag (2007) erschienen, hierzu eine… Continue Reading „160. Salvador Espriu“

166. Egon Ammann zum Tode Fritz Vogelgsangs

Liebhaber der Poesie Eine bedeutende Übersetzer-Persönlichkeit ist tot, ein unbeirrbarer Liebhaber der Poesie, ein Homme de Lettres, ein weiser schwäbischer Buddha, einstmals unverzagter Toscani- und Toscanelli-Raucher – und wer die schwarzen Dinger kennt, weiß, dass dies die besondere Eigenheit des Rauchers unterstrich: Fritz Vogelgsang.… Continue Reading „166. Egon Ammann zum Tode Fritz Vogelgsangs“