Schlagwort: Perez Markisch

Di Muse

פּרץ מאַרקיש — די מוזע Perez Markisch Der jüdische Byron nannte man ihn und auch: der jüdische Majakowski. Er wurde am 7. Dezember 1895 in Polonnoje, Gouvernement Wolhynien [heute Polonne, Ukraine] geboren und in der „Nacht der ermordeten Dichter“ vom 12. zum 13. August 1952 in… Continue Reading „Di Muse“

Und als wir voneinander schieden

Am Puschkin-Denkmal, bei den Stufen, sind wir uns dann zuletzt begegnet. Dies Moskau hatte unsre Köpfe mit roten Sternen zugeregnet. Und als wir voneinander schieden, die Lippen zuckten ein »Mach’s gut«, sahn wir: der bronzne Alexander verbarg die Wunde und das Blut. Das ist… Continue Reading „Und als wir voneinander schieden“

64. Türkische Früchte 4: Tode

Dichter wurden allerorten verfolgt und gemordet. Unübertroffen Hitler und Stalin. In diesem einen Punkt war Stalin vorn, seinen Repressionen fiel eine mindestens dreistellige Zahl von Schriftstellern zum Opfer. In einer einzigen Nacht, der „Nacht der ermodeten Dichter“, ließ der Diktator 13 jüdische Intellektuelle hinrichten,… Continue Reading „64. Türkische Früchte 4: Tode“

Night of the murdered poets

In 1956, two Yiddish papers, one in Warsaw and one in New York, gave credible news of the affair for the first time, and in some Jewish circles it gradually became known as “the night of the murdered poets”. Einer von ihnen, Peretz Markish… Continue Reading „Night of the murdered poets“