Schlagwort: Fazıl Hüsnü Dağlarca

65. Schlurpsfaktor

Bei KuNo ein Mailgespräch zwischen dem deutschbelgischen Berliner HEL und Ulrich Bergmann. Wundern, nicht ärgern, weiterlesen! Hier 7 Fetzen: 1 HEL: Lieber UB, lassen Sie sich eine jahresendgeschichte mit flügeln erzählen… Martin Pohl war auf eine Literarische Tischservierung eingeladen. Ehrengast war jener Beckelmann, den…

50. Echo

(Woche der türkischen Poesie) ECHO When a poet Dies God Feels it first Fazıl Hüsnü Dağlarca gefunden bei: Kusadasi.biz (dort gibt es mehr türkische Gedichte auf Englisch) Auch ich war in Kuşadası. Wohnte zwei Nächte in einem schönen Hotel am Meer, mit Blick nach…

30. Türkische Dichter bei Lyrikline

(Woche der türkischen Poesie) Die Plattform lyrikline entält bislang je 10 Gedichte von 10 türkischen Lyrikern auf Türkisch, Deutsch und teilweise anderen Sprachen (Englisch, Französisch u.a.), jeweils mit Text und Audiofile. Weitere Übersetzungen von Manfred Peter Hein, Uwe Kolbe und Ulrike Almut Sandig sind…

21. Vierzeiler

Woche der Türkischen Poesie 3 der „6 Vierzeiler“ des türkischen Dichters Fazıl Hüsnü Dağlarca: Eine Erde auf der Mammuts fehlen Ist häßlich Eine Erde auf der ich fehlen werde Wird nicht häßlich sein Ich bin der Der die Sprachen aller Menschen der Welt nicht…

Poesie am Schaufenster

In der NZZ (7.12.02) schreibt Monika Carbe über die Literatur der Türkei: «Andere entsteigen den Büchern eines Nachts, / Bedecken das Weltall, andere./ . . . Ihre Stirn ohne Zeichen. / Neue Bücher schreiben sie, andere.» Diese Zeilen des ältesten lebenden Dichters der Türkei,…