Schlagwort: Literarisches Colloquium Berlin

72. Kleine Verlage am Großen Wannsee

Samstag 21.7. 15:00 bis 22:00 Literarisches Colloquium Berlin Die Verlage A1 (München), Berenberg (Berlin), Bilger (Zürich), Dörlemann (Zürich), Edition Ebersbach (Berlin), Edition Korrespondenzen (Wien), kookbooks (Idstein/Berlin), Lilienfeld (Düsseldorf), Luxbooks (Wiesbaden), Mairisch (Hamburg), Matthes & Seitz (Berlin), Milena (Wien), Mitteldeutscher Verlag (Halle), Nimbus (Wädenswil), Poetenladen…

161. Hausgäste in Lesung und Gespräch

Almut Sandig, Johanna Geels und Laura de Weck Literarisches Colloquium Berlin Drei unserer derzeitigen Hausgäste stellen sich an diesem Abend dem Berliner Publikum in Lesungen vor. Ulrike Almut Sandig, geboren 1979, lebt in Leipzig. Sie debütierte 2005 in der Connewitzer Verlagsanstalt mit dem Gedichtband…

109. Aufenthaltsstipendien für junge deutschsprachige Autorinnen und Autoren im LCB 2010

Bis zum 31. Oktober 2009 (Poststempel) können sich junge deutschsprachige Autorinnen und Autoren um ein dreimonatiges Aufenthaltsstipendium im LCB im Jahr  2010 bewerben. Bewerber (wichtig: bis 35 Jahre alt, nicht in Berlin lebend) müssen über erste Publikationserfahrungen verfügen. Die Stipendien sind mit 1.100 Euro…

54. Kleine Verlage zu Gast im Literarischen Colloquium Berlin

Die ohnehin prekäre Lage der kleinen Verlage hat sich auch nicht verbessert. Das wird an dem Schicksal des auf Lyrik spezialisierten Urs Engeler Editor- Verlags deutlich: Nachdem der Mäzen, der einen entscheidenden Beitrag zur Finanzierung des Schweizer Verlags beisteuerte, ausgestiegen ist, wird in diesem…

14. „Hinter den Übergängen“ – Lesung mit Dane Zajc

Der slowenische Lyriker Dane Zajc gilt als einer der wichtigsten zeitgenoessischen Dichter seiner Heimat. Zusammen mit dem Musiker und Rezitator Janez Skof praesentiert er an diesem Abend Poesie und Musik. Die ersten Gedichte Zajcs erschienen 1948, heute sind seine Verse jedem slowenischen Schulkind bekannt….

Sylt

Gemeinsam mit dem Literarischen Colloquium Berlin soll der Lyrikdebütpreis ab 2004 auf Sylt vergeben werden. Parallel wird ein Lyrikfestival „Sylt-Lyrik“ mit jeweils 16 Autoren stattfinden. Auch das Stipendienprogramm der „Kulturquelle“ soll erweitert werden. Geplant ist die Einrichtung einer Reihe „Literarisches Doppelleben Sylt-Berlin“, die ab…

Dossier: Zum Tod von Walter Höllerer

Walter Höllerer begegnete mir zuerst im Studium, in Rostock. Dort gab es nicht wie anderorts in der DDR „Giftschränke“ mit Westbüchern, sondern ein ganzes Giftzimmer. Wenn die Bücher eingearbeitet wurden, lagen sie auf dem Schreibtisch der freundlichen Bibliothekarin, wo man dann zum Beispiel die…